Kastration vor erster Rolligkeit und vor dem Sommer ???

Dieses Thema im Forum "Kastration" wurde erstellt von waterwoman, 17.05.2016.

  1. #1 17.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    ich wollte mal fragen wann ihr eure Katzen kastriert habt. Mein Tierarzt meinte er würde es am liebsten im Sommer durchführen, wenn die Katzen weniger Bauchfett haben, er würde den Schnitt auch an der Seite anbringen und nicht am Bauch. Meine Mäuse sind jetzt 6 Monate und ich habe ein bisserl Angst
    a die Rolligkeit zu übersehen
    b da sie reine Wohnungskatzen sind,
    dass die Kater die schon jetzt ums Haus streunen (und von denen ich nicht weiss ob sie kastriert sind) sie wenn sie nach draußen flüchten sie decken, (gerade wenn ich mal nicht zu Hause bin)
    c dass sie nicht nur eine Woche rollig sind
    d die Kastration, die beiden länger als 2 Wochen einschränken kann, sie lecken sich ja gerne gegenseitig
    e es Komplikation geben kann - nicht nur Infektionen infolge der OP sondern auch eine geminderte Immunabwehr, die auch Infekte oder Parasiten wieder aufflammen lassen könnte.


    Am liebsten würde ich die OP schon morgen ansetzen lassen, damit die Katzen und wir im Sommer ihre Ruhe haben und ganz und gar entspannen können, denn kastrieren werden wir sie in jedem Fall.

    Ich wäre froh eure Erfahrungen bezüglich Länge der Genesung von der OP, Risiken wegen möglicher Rolligkeit und ob es ein Optimalgewicht oder einen Optimalzeitpunkt für die Kastration gibt. Wie lange ich mir frei nehmen sollte für die OP wie lange sie nicht toben sollen, ob man durch bestimmte Innennähte ein bessere und schnellere Heilung erzielt und ob jemand vielleicht schon von microinvasiven Eingriffen in puncto Kastration gehört hat. Vielen Dank für eure Antworten Brigitte und ihre Wuselwuschels
     
  2. #1 17.05.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 18.05.2016
    samy-murks

    Registriert seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    hallo waterwoman
    es macht mehr als sinn die katzen so früh als möglich zu kastrieren.ich versteh nicht im geringstenw as dieser tierarzt da meint.such dir einen anderen ,denn das länger hinauszuzögern bringt keien vorteile für die katzen.
    die shcnitte bei einer kastration sind heutzutage sehr klein und kompetente tierärzte kriegen das super hin.in der regel geht es den mietzen relativ shcnell wieder gut und bei entsprechender obacht entzündet sich auch nix.du kannst anstele der kragen auch bodys nach der op nutzen um das ablecken der wunde zu unterbinden. allerdings ist in den meisten fällen die aussenwunder sehr winzig.
    ich würde dir nicht raten noch länge rmit der kastra zu warten.
     
  4. #3 18.05.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich Michaela nur beipflichten.
    Meine Kary wurde mit 9 Monaten etwa kastriert,kann jetzte auch 10 sein.;-)
    Da lief soweit alles gut ab.Achte auch daruf,das die TÄ richtig wiegen,wegen der Narkose.
    Ansonsten ikst das für die ein Routineeingriff,und bei Kary wars nur ne kleine Naht.Die äusseren Fäden waren blau,die wurden von der TÄ entfernt,bei mir zu hause.Und den letzten zupfte ich vorsochtig selbst ein paar Tage später.War schon lose.Das merkt man dann...;-)
    Hatte auch keine Halskrause für Mausi.Doch sie war sehr kooperativ.
    Ich brachte sie morgens um 8 Uhr hin und um 12 Uhr konnten wir sie wieder abholen.
    Mache dir nicht zuu viel Gedanken.Je früher eine Katze kastriert ist,umso besser.Und des Bauchfett...das wissen die,wie man was operiert.Da werden wohl in manche Praxen ganz andere Kaliber hingebracht :)
    Frei nimmst Du Dir nur einen Tag.Bei uns reichte das.Normalerweise..wenns morgens angesetzt ist.Glaube mir,Katzen erholen sich schneller als man denkt,nur solltest Du Deine Ängste nicht auf das Tier übertragen.Okay..also ganz entspannt an die Sache ran gehn.
    LG
     
  5. #4 18.05.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo,

    viele Züchter gehen dazu über, dass ihre Kitten bereits mit 14 Wochen kastriert werden . Und wie Michi bereits schrieb, je früher eine Katze/Kater kastriert wird, desto besser. Eine Potenz birgt viele Gefahren. Es könnte zu einer Dauerrolligkeit, Gebärmutterentzündung, Vereiterung oder sogar Krebs kommen. Leider gibt es immer noch das Ammenmärchen, dass Katzen einmal rollig gewesen oder sogar einmal Kitten bekommen haben sollen. In unser aufgeklärten Welt sollte man aber daran nicht mehr glauben. Nur bei den Katern sollte vorher geprüft werden, ob bereits beide Hoden abgestiegen sind. Aber ein guter TA sollte dies eh kontrollieren.

    Ein TA, der auch Kaninchen und Hamster kastrieren kann, der kann auch 14 Wochen alte Katzen kastrieren und da Deine beiden 6 Monate alt sind, wird es, falls sie zu anderen Katzen/Katern Kontakt haben, höchste Zeit.

    Die Nähte sind in der heutigen Zeit bei den meisten TÄ sehr klein und das Verhältnis zwischen beiden Tieren ist in der Regel auch später gut. Nur sollten sie nicht vorher in die Potenz kommen, denn dann kann es mal zu Streitigkeiten kommen, die evtl. auch später nicht aufhören. Daher mach schnellstmöglich einen Termin, so wie bereits vorher von den anderen Usern geschrieben wurde.
     
  6. #5 18.05.2016
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Wie können Deine Katzen flüchten, wenn Du nicht zu Hause bist ??? grübel ??? Hast Du die Fenster auf "KIPP"???
    Dann flüchten sie auch, wenn Du zu Hause bist und es besteht große Lebensgefahr in den spitzen Spalt zu rutschen, auch ohne Rolligkeit !!!

    Wenn der TA Dir komisch vorkommt, geh doch einfach zu einem anderen.
    Hat er Dir erklärt warum Schnitt seitlich ?
    Hast Du nachgefragt ???
    TA merken an Deiner Passivität, was sie weiter mit Dir Spielen können.
    :p :i: :?:
     
  7. #6 18.05.2016
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Unsere Katzen wurden mit ca. 6 Monaten kastriert,ausser Sisy die wurde schon mit 14 wochen Frühkastriert, wenn dein TA so komisch ist, würde ich zu einem anderen gehen.
     
  8. #7 18.05.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Die Kastration von der Seite machen einige TÄ.

    Angeblich soll der Heilungsverlauf besser sein. Früher wurde fast überwiegend von der Seite kastriert. Allerdings ist es wohl aufwendiger als ein Bauchschnitt. Von der Seite müssen 3 Schichten Muskeln vernäht werden, beim Bauchschnitt nicht. Die Gefahr bei einem Bauchschnitt ist aber, wenn die Naht aufgeht, könnte etwas rausfallen, da dort keine entsprechenden Muskelschichten vorhanden seien.

    Die Narbe soll angeblich auch kleiner sein. Aber inzwischen ist die Bauchnaht ja auch nicht mehr so groß gegenüber früher.
     
  9. #8 18.05.2016
    Gast488

    Gast488 Gast

    Kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen.
    Das Ammenmärchen von einmal rollen oder Kater bekommen keinen Katerkopf sollte man schnellstmöglich vergessen.
     
  10. #9 18.05.2016
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Meine beiden Kater wurden mit 5 Monaten kastriert, die Mädchen, bis auf Emily, mit 7 Monaten.
    Emily wurde mit fast einem Jahr kastriert und aus meiner Sicht hatte sie es auch am schwersten. Sie brauchte länger um die Narkose zu überwinden, als die anderen Katzen, die mit 7 Monaten kastriert worden sind.

    Bei mir hatten alle Katzen einen Bauchschnitt und es ist nichts passiert. Keine Naht ging auf und es ist auch nichts rausgefallen.
    Emily war kurz vor der OP noch rollig und selbst bei ihr war der Schnitt minimal.

    Du kannst Deine Katzen bedenkenlos kastrieren lassen.
     
  11. #10 18.05.2016
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ich lasse meine Kitten bevor sie zu den Liebhabern ziehen grundsätzlich Frühkastrieren, in der Regel sind sie bei der Kastration 12 Wochen alt und wiegen mindestens 1200 g. Sie werden schneller wieder munter wie ältere Katzen, da sie das Narkosemittel einfach viel schneller wieder abbauen. Meist bringe ich sie morgens um 9 zum Doc und kann sie gegen 12 wieder abholen. Klar sind sie noch wackelig auf den Beinchen, aber spätestens gegen 3 sind sie richtig munter und bekommen schon einmal den ersten Teelöffel Futter. Bei den meisten verheilt der Bauchschnitt ohne Komplikationen, aber mein Doc macht wirklich mini Schnitte. Die inneren Lagen werden mit selbstauflösenden Fäden vernäht, die Haut mit normalen Fäden, die nach 10 Tagen gezogen werden. Meist sind es nur 2 Knoten.

    Ganz ehrlich erzählt Dein TA da eine Menge Unfug, denn je Älter Deine Mädels werden, umso mehr Unterfettgewebe werden sie haben, denn sie sind ja noch im Wachstum. Bei einer ausgewachsenen Katze, von über einem Jahr, da ist es nachvollziehbar, dass sie im Sommer wenigere Unterfettgewebe hat, wie im Winter, aber eben nicht bei Deinen. Kannst Du HIER nachlesen.

    Wenn Dein TA nicht umgehend kastrieren will, dann such Dir einen anderen. Nach der Kastration brauchst Du die Zwei nicht tagelang einschränken. Am ersten Tag sollten sie noch nicht soviel Springen und rumrennen. Normal kontrolliere ich auch nur mehrfach am Tag, dass die Wunde gut abheilt und sich nichts entzündet. Ab dem zweiten Tag nach der OP, ist alles wieder gut.

    Kopf hoch, Zähne steiff halten und Ohren zusammenbeißen, oder so....
     
  12. #11 18.05.2016
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    du kannst deine beiden sofort kastrieren lassen.
    Ich habe meine Kitten auch mit ca. 13 Wochen kastrieren lassen.
    Habe ältere Mädels kastrieren lassen und Jungspunde. Meine Erfahrung dabei ist,um so jünger um so besser wird die Narkose verarbeitet
    und die Wundverheilung verläuft schneller und besser.
    Ich würde auch nie eine Katze/Kater im Hochsommer kastrieren lassen. Die Hitze macht eh schon schlapp und dann zusätzlich die Narkose
    geht noch mehr auf den Kreislauf.
    Jetzt finde ich es persönlich sehr gut,nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt.
    Was dein Tierarzt an Gründe aufführt,sind für mich keine Gründe nicht zu kastrieren.
    Sollte er sich weigern geh zu einem anderen.
    Würde auch wenn es geht beide zusammen kastrieren lassen.

    LG Sandra
     
  13. #12 18.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo
    Danke fürs Mut machen ich werde umgehnd mal den TA ansprechen auch wegen Termin und mich auch mal in den Kliniken informieren wegen der OP. Hatte mir das auch so vorgestellt es zügig hinter uns zu bringen.LG Brigitte und ihre Flauschepopos
     
  14. #13 18.05.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage das einfach mal:
    Das ist auch verständlich,das seriöse Züchter,wie CzaCza zum Beispiel ihre Kitten bevor sie abgeben werden,kastriert sind.Damit man auch nicht munter weiter "schwarz" züchten kann.Also ich habe es in Erinnerung,als ich vor vielen Jahren meine Debby adoptierte,ebenfalls eine seriöse Züchterin.Debby war zwar schon 1 Jahr alt und hat einmal geworfen.(was ich später erfuhr,da die Frau dann eine Freundin wurde)doch beim Kauf sollte ich ihr versprechen,das ich sie kastrieren lasse.Ich sagte ihr,wir können es auch gerne schriftlich machen.Doch so wie ich Debby erstmal musterte(sorry kein Eigenlob) ich nahm die Kleine wirklich unter die Lupe.;-)Doch Debby lies ich erstmal eine kurze Eingewöhnungsphase in ihr neues Heim und dann gings ab zum TA.;-)Alles verlief auch dort ohne Komplikationen.
    Der Züchterin faxte ich dann die Quittung damitse sieht,das ich sie hab kastrieren lassen.Sie musste so lachen.Damals war ja noch nichts mit Handyfotos hin un her.
    So,nun bin ich leicht abgeschweift.
    Ich denke,das kein Züchter es ohen Einverständins will,das sich sein Schützlinge mit XY verpaaren.
    Also ich meins net böse.Hoffe es kommt net zum Missverständnis.

    LG
     
  15. #14 18.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Schön abgeschweift !!!!!! Hab auch schon darüber nachgedacht beide bei der Züchterin kastrieren zu lassen, ist nur so weit weg Spass beiseite Fakt ist wir wollen es angehen bevor sie ein Jahr sind. Ja und ich bin ja kein Experte für Rolligkeit und hab einfach nur Schiss dass sie ohne mein Wissen rollig werden- Sie dürfen und können normalerweise nicht raus außer es bleiben drei Türen offen stehen. Bin doch neu außerdem haben mir eure Kommentare gezeigt, dass ich in eine der Kliniken gehen sollte. Dennoch geht es mir noch um folgende Fragen:

    Anzeichen und Dauer einer stillen Rolligkeit !!!! (zum Ausschluß einer Kastra während der Zeit) ausserdem

    welche Komplikationen es geben könnte - sondern bzgl einer geminderter Immunabwehr, die auch Infekte oder Parasiten wieder aufflammen lassen könnte. Ich würde die beiden gerne im Vorfeld etwas aufpäppeln, da sie nicht unbedingt die besten Esser sind und auch schon einen kleinen Infekt hatten. Danke und bitte keine Diskussionen mehr um das Fakt Kastra. Ich habe nicht vor sie decken zu lassen--- Punkt--- und gekippte Fenster habe ich auch keine... Danke für eure Antworten Brigitte
     
  16. #15 18.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Danke das denke ich auch und werde sicher auch aml in einer Klinik nachfragen wie die das so handhaben.... Hat mit geholfen bis auf die Frage nach en möglichen Komplikationen.
     
  17. #16 19.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ein letzter Versuch euch allen Danke zu sgaen habe es schon x-mal probiert.... Ich bin froh über eure Ratschläge und Tipps und wende mich an eine der beiden Kliniken um dort auch mal zu fragen ob sie die Kittys anders operieren und wie die Nachsorge ist insbesondere am WE. B und ihre Wuschelwusels
     
  18. #17 19.05.2016
    waterwoman

    Registriert seit:
    31.03.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Antwort zu Antworten nach Kastration im Sommer

    :confused: Leider schaffe ich es nach x Anläufen nicht im Orginal Beitrag auf eure Antworten zu antworten:schaemgirl2:::doof::,

    Deshalb hier mein Danke an alle ::flagge::meinen Horizont hat es auf jeden Fall erweitert,
    da wir unsere beiden Miezis , die gerade knapp 6 Monate alt sind -in jedem Fall demnächst kastrieren werden,

    frage ich mal in einer der beiden Kliniken zusätzlich zum Ta an wie die das handhaben- die sind zwar sehr anonym aber hoffentlich kompetent und ganz wichtig für mich auch am WE da- hoffe ich zumindest, sicher werden wir auch die kastra nicht im Sommer machen sondern baldigst, und beide auch gleichzeitig mit Bodies und Halskrause und nach Möglichkeit selbstauflösenden Fäden.


    Bei meinen Fragen ging und geht es um die Angst:

    eine stille Rolligkeit bei
    reinen Wohnungskatzen zu übersehen kenne die Anzeichen einfach nicht (übrigens Fenster bei uns sind nicht gekippt und auch haben wir zwei Weibchen die definitiv kastriert werden sollen, wenn sie nicht mit 14 Wochen ein Parasitenproblem gehabt hätten- wäre es schon längst gemacht worden)
    :whitecat::whitecat:
    und dass die Kastration möglichst gut auch von meiner Seite vorbereitet ist, da ich mit meinen Kids auch noch andere Pflichten habe und nur das Beste für meine Wuschels möchte bin ja ein absoluter Neuling-> trotzdem nicht passiv :cool:

    mir bewußt ist , dass es Komplikation geben kann
    :mad:- nicht nur Infektionen infolge der OP sondern auch eine geminderte Immunabwehr, die auch Infekte oder Parasiten wieder aufflammen lassen könnten:mad: und man vielleicht im Vorfeld etwas tun könnte zB meine Leckermäulchen etwas aufpäppeln im Vorfeld :aloha::aloha:oder nochmals eine kur gegen Parasiten machen- oder wär das zu belastend???.

    PS nicht alle Züchter bieten leider schon kastrierte Kätzchen an denk sowieso dass das keine Frage ist die ich beantworten kann bin kein Züchter weder will ich es werden.

    Vielen Dank für eure Antworten und Anteilnahme und euer Verständnis für panische Katzenneulinge
    :kiti::kiti::aloha:B und Wuselwuschels
     
  19. #18 19.05.2016
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    sicherlich kann es immer zu komplikationen kommen. Jede Narkose birgt auch Nebenwirkungen.
    Das ist etwas,was man nicht ausschließen kann,aber Tierkliniken sind heutzutage so gut ausgestattet,das es das Risiko
    minimiert. Es gibt verschiedene Narkosetechniken. Einmal die Intravenöse,also die,die jeder kennt. Dann gibt es noch
    die Inhalationsnarkose. Die soll schonenste Narkose sein. Allerdings bieten die nicht alle Tierärzte an.
    Die Tiere werden in Tierkliniken bei der Op an Monitore angeschlossen,zur Überwachung.Sprich wie ist die Sauerstoffsättigung,am EKG und so.
    Nach der Op zu Hause dürfen sie die ersten 1-2 Tage nicht hochspringen.
    Wunde beobachten und wenn alles gut läuft werden nach 10 -14 Tagen die Fäden gezogen.
    Ich habe meinen Mädels immer einen Body übergezogen,damit sie nicht an die Fäden gehen.
    Eine alte Leggins,passende länge abgeschnitten,vier Löcher rein für die Beine,übergezogen.
    Okay,die ersten 1-2 Tage liefen sie etwas Robotermäßig,lach. Aber danach ging es dann.
    Habe sie dann immer liebevoll Salami genannt,lach.
    Wenn deine Mädels Gesund sind,spricht nichts gegen eine OP.
    Normal werden sie vorher gründlich untersucht,ob sie OPtauglich sind.
    Was heißt du willst sie erst aufpäppeln? Wie viel wiegen die beiden denn?

    Wenn du eine Tierklinik hast,wo du hingehen willst,lass dich genau aufklären,welche Narkosen angeboten werden,wie ist die Nachsorge, u.s.w.

    Es ist normal,das du jetzt etwas nervös bist und es gehen einem tausend Gedanken durch den Kopf.
    Wo ich meine ersten Kitten hab kastrieren lassen,dachte ich,ich sterbe.
    Meine Ta hat mich ganz schnell rausgeschickt,weil ich einfach zu nervös war.

    LG Sandra
     
  20. #19 19.05.2016
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    meine Salami Beeke,da noch etwas Robotermäßig,lach

    [​IMG]

    ein paar Tage nach der OP mit Body

    [​IMG]

    LG Sandra
     

    Anhänge:

  21. #20 19.05.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Da hast Du aber eine echt süsse Salami.Daher kommt wohl auch der Name:Salamitaktik..kicher*
    Doch das ist wirklichne praktische Lösung und ne alte Leggings haben ja die meisten noch daheim.(ich noch aus den 90igern..hihi)

    An waterwoman:

    Ich hatte mit Kary wirklich Glück,die ging da nicht bei. Doch springen wollte sie.;-(
    Wennse zu agil ist,nimmste sie mit ins Schlafzimmer,Klo mit rein und gut ist.Für eine Nacht geht das doch mal,am nächsten Morgen sieht die Welt schon anders aus.
    Auch wenns aussen gut ist,innen muss ja auch alles heilen(ist eben wie bei uns)und da darfse keinen Sport machen..:D
    Das wird schon.Das machen soooo viele Katzen mit.
    Doch was ganz wichtig ist:Achte daruf das richitg gewogen wird,denn danach richtet sich die Narkose.

    GLG
    Silvy
     

Weitere Tags

  1. katze kastrieren hochsommer

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden