Kater aus Griechenland- keine Infos, wie mache ich die Zusammenführung mit meinen Beiden??

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Mailow, 26.05.2014.

  1. #1 26.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ihr da draussen. Kurz zu meiner kuriosen Geschichte: Meine Freundin wanderte von Giechenland nach Thailand aus und konnte nicht alle ihre Tiere mitnehmen. Ich hatte mich bereit erklärt einen Kater zu adoptieren. Eine Handaufzucht und an Menschen und viele andere Katzen gewöhnt- er lebte bei ihr in
    einem Rudel von 14 Katzen.
    Als dann auch die Reise zu mir organisiert war, freute ich mich sehr.
    Doch alles kam anders, beim "Eintüten" meines Katers wurde der falsche eingepackt. (Mein Kater wurde in einem befreundeten privaten Tiereim zwischengeparkt, bis er zu mir fliegen konnte.)
    Gemerkt habe ich das erst, als der Falsche bereits in Düsseldorf gelandet war.

    Erfahren habe ich nun, dass diese Kater 1,5 Jahre alt ist, kastriert und geimpft. Mehr nicht.

    Nach 2 Wochen in einem separaten Zimmer frisst er, säuft und ist fit. Meine anderen Katzen( 7 Jahre, Katze und Kater aus einem Tierheim) können über den 3 cm offenem Türspalt mit ihm Kontakt aufnehmen und waren auch schon drinnen schnuppern. Gefaucht wurde von 3 Seiten arg. Der Grieche versteckt sich und beobachtet aus seiner Höhle.

    Das diese Situation shitt ist, ohne Frage....
    Doch abgeben ist nicht.

    Was mache ich?
    Feliway, Zylkene??
    Habt Ihr Tipps??

    Ich danke Euch von Herzen!

    Kristina
     
  2. #1 26.05.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 27.05.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Du hast ja schon zwei gute Hilfsmittel genannt, den Feliway-Stecker und auch Zyklene, vielleicht auch Walnut. Sie helfen sicherlich dazu, dass sich einmal der neue Kater heimischer fühlt und auch die anderen Katzen entspannter.

    Da es sich um ein befreundetes privates Tierheim handelt, könntest Du doch dort Kontakt aufnehmen oder? Vielleicht können sie Dir etwas zu dem Kater sagen? Falls er einen Chip hat, kannst Du evtl. auch etwas über den Vorbesitzer ausfindig und somit zur Vorgeschichte machen. Das würde Dir sicherlich helfen, etwas mehr auf das Tier einzugehen.

    Auf alle Fälle würde ich dem Neuzugang Zeit lassen. Denn für diesen war ja der Flug, fremde Menschen, fremde Katzen, neue Umgebung purer Stress. Und das separieren in einem Zimmer fördert es natürlich noch, zumal er die anderen Katzen durch einen SPalt beschnuppern kann.

    Wäre es mein Kater, würde ich sie auch zusammen lassen. Denn im Moment schiebst Du die Zusammenführung nur immer wieder hinaus. Ein Gefauche ist völlig normal, auch wenn sie sich mal anfangs "hauen" sollten. Solange kein Blut fließt, würde ich auch nicht dazwischen gehen. Obwohl unsere sich lieben und ein Herz und eine Seele sind, streiten sie sich auch mal und dann fliegen hier die Fetzen. Das ist bei Katzen völlig normal, weil sie ganz anders miteinander kommunizieren. Da geht es oft etwas rauher zu. Streitereien und Rangfolge sollten Katzen generell unter sich ausmachen.

    Versuche entspannt zu sein, denn Deine Stimmung überträgt sich auch auf die Katzen. Je gelassener Du bist, je ruhiger sind es auch die Katzen.

    Deine Katzen sollten aber immer zuerst Futter und Streicheleinheiten bekommen. Wenn Du mit den Katzen spielst, versuche den Neuling mit einzubinden.
     
  4. #3 27.05.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst frage ich mich, wie so etwas unbemerkt passieren kann. Dachte immer, die auszufliegenden Tiere haben alle möglichen Papiere dabei und es wird abgeglichen. Sehen sich beide Kater denn irgendwie ähnlich?

    Verstehe ich richtig, dass Dein neuer Schatz auch von dieser Bekannten kommt? Dann sollte sie doch auch einiges zu ihm sagen können (sofern Du sie mal eben erreichen kannst). Ansonsten tröste Dich: Bei den meisten TH-Katzen weiß keiner so ganz genau, wen er da mitnimmt. Und die, bei denen man Infos bekommt, können sich zu Hause teilweise ganz anders verpuppen. Dagegen hat schon mancher angeblich "schwierigen" Exemplaren ein gutes Plätzchen bieten wollen und sich einen Schmustiger eingefangen..... Hinzu kommt auch noch die neue Gesellschaft, die naturgemäß ebenfalls Einfluss nimmt.

    Nach zwei Wochen müsste er sich eigentlich aklimatisiert haben. Konntest Du Dich da mit ihm in dem separaten Zimmer zeitlich schon gut beschäftigen, dass er sich bereits an Dich gewöhnt hat? Viele neue Katzenbesitzer hocken sich da einfach zu und lesen dem Probanden etwas vor, spielen mit ihm usw. Frisst er auch in Deiner Gegenwart?

    Vielleicht nutzt Du das kommende Wochenende, sofern Du nicht arbeiten oder dringendes erledigen musst, und nimmst die Zusammenführung in Angriff. Beruhigend ist immer, wenn man währenddessen zumindest zu Hause ist. Wie hier im Forum schon an vielen Stellen beschrieben, empfiehlt es, es sich selbst in aller Ruhe gemütlich zu machen, nicht ständig nach den Katzen zu sehen und vor allem nicht einzugreifen, wenn gefaucht, gejagt wird oder es zum Schlagabtausch kommt. Sollte wirklich ´mal Blut fließen, evtl. etwas zwischen die Katzen halten (z. B. Badematte), aber nicht selbst dazwischengehen (könnte echt schmerzhaft werden). Bei Gelegenheit alle Tiere ´mal abfühlen, ob irgendwo ein Stück Kralle hängengeblieben ist.

    Mehr muss man eigentlich gar nicht tun. Wie Marion schon sagte, startest Du die Zusammenführung jedes Mal aufs Neue, wenn Du die beiden anderen erst zum Neuen lässt, sie dann aber wieder trennst. Kann mir gut vorstellen, dass es für den Kater Stress bedeutet, nicht zu wissen, wann da jemand wieder in sein Revier eindringt.
     
  5. #4 27.05.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Also ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen.
    Wir haben auch immer den Neuling in der Nähe vom Clo hin gestellt und Tür auf, es ging bisher immer gut.
     
  6. #5 27.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ganz lieben Dank für Deine Antwort, liebe Marion.
    Leider sind die in diesem privaten Tierheim auf Kreta total gestresst und konnten mir keine Antworten geben.
    Ich werde Deine Ratschläge annehmen und berichten.


    Liebe Grüsse

    Kristina mit Mailow. Luna und Lefka
     
  7. #6 27.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Auch Dir Danke, liebe Martina.
     
  8. #7 27.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Oscar, ja, wie konnte das passieren??? Ich habe keine Idee und den Helfern auf Kreta ist das auch unglaublich peinlich...
    Mein neuer Schatz ist sehr warscheinlich nur ein Strassenkater,den man gefangen und kastriert hat. Er hat keine ähnlickeit, ist nur auch etwas rot gezeichnet...

    Ich sitze einfach im Zimmer und lese nur.

    Ich werde am Donnerstag vollstrecken und berichten.

    DANKE!!

    LG
    Kristina
     
  9. #8 29.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ihr da draußen,

    gestern Abend ist es passiert, ich habe die Tür aufgelassen und da ist Lefka raus. Er traf auf meinen Kater, es wurde gefaucht. Seitdem versteckt er sich. Er im Kleiderschrank und nun in Luft aufgelöst.

    heute Abend werde ich Futter aufstellen und ihn ansonsten in Ruhe lassen. Er wird sicher von alleine aus seinem Versteck kommen.
    Meint Ihr, das ist okay?

    Überall ist Feliway versprüht und Wasser steht zugänglich, auch 3 Katzenklos.

    Liebe Grüsse

    Kristina
     
  10. #9 29.05.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Kristina,

    das ist eine gute Idee, ihn in Ruhe zu lassen. Wir haben hier im Forum schon oft gelesen, dass manche Fellnasen sich zwei/drei Tage in Nichts auflösten und dann nachts langsam die Wohnung erkundeten.

    Du hast ja alle Sachen, die nötig sind, in der Wohnung verteilt. So kann er entscheiden, wann er sie benutzt. Laß ihm einfach Zeit, sicherlich hat er sich über seinen eigenen Mut erschrocken. Dein Tagesablauf sollte wie immer sein, also gar nicht groß beachten.

    Du könntest Dich abr z.B. mitten im größten Raum, wahrscheinlich das Wohnzimmer auf den Boden setzen und aus einem Buch vorlesen. Er kennt ja Deine Stimme und vielleicht macht ihn das neugierig. Sollte er aus seinem Versteck kommen, einfach weiterlesen. Erst wenn er den Kontakt von sich aus aufnimmt, streichel ihn.

    Mehr als abwarten kannst Du leider nicht tun. Aber die Daumen sind gedrückt, dass er bald aus seinem Versteck kommt.

    LG Marion
     
  11. #10 29.05.2014
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde eher Feliway-Stecker nehmen. Habe damit gute Erfahrungen bei einer schwierigen Zusammenführung gemacht. Viel Erfolg mit den Dreien!
     
  12. #11 29.05.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Mehr als Abwarten kannst und solltest Du auch nicht tun.
    Vielleicht geht eine der anderen Katzen zwischenzeitlich schon ´mal zum Schrank. Manche Tiere sind offenbar so sozial eingestellt, dass sie sich um Neuzugänge kümmern. Mein alter Oscar war z. B. so ein Schatz.

    Wenn sich keiner so eine Verwechslung erklären kann, wer weiß, ob es nicht eine Art Fügung ist? Der ursprünglich vorgesehene Kater hat möglicherweise viel bessere Vermittlungschancen, Lefka vielleicht wer-weiß-was schon hinter sich..... Allerdings bin ich mir aus Erfahrung sicher, dass die "ärmsten" Katzen am dankbarsten und sozialsten eingestellt sind. Das wiederum würde die Vergesellschaftung stark vereinfachen. Wer weiß also, wozu das alles gut ist.

    Bewege Dich ganz normal in der Wohnung. Wenn Du magst, könntest Du das Zimmer mit dem Schrank und dem unsichtbaren Tier auch kameraüberwachen. Mit entsprechenden technischen Voraussetzungen könntest Du dann bequem vom Rechner aus beobachten, wie das Zusammentreffen der drei läuft.

    Auch wenn es heute nacht zu Fauchen etc. kommt, solltest Du die drei besser nicht wieder separieren und das ganze nur im äußersten Notfall unterbinden (z. B. wenn Wände und Nachbarn zu hellhörig). Das verlängert das ganze meist nur.
     
  13. #12 29.05.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Hallo Kristina, Geduld heißt das Zauberwort, lass ihn von sich aus kommen, separieren würde ich nicht mehr.
     
  14. #13 29.05.2014
    Chaosrudel

    Registriert seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kristina,

    wie ja schon viele geschrieben habe: Lass die Katzen in Ruhe. Dass sie sich anfangs anfauchen ist völlig normal und absolut nicht besorgniserregend. Ich habe bei mir oft immer wieder wechselnde Pflegekatzen und ich habe es bisher immer so gehandhabt dass ich sie gleich zu meinen mit dazu gesetzt habe. Dann ist die ersten drei Tage erstmal fauchen und stänkern von allen Seiten angesagt aber dann ist Ruhe und dann ist der Neuzugang akzeptiert. Bei Seta und Fanta dauert es manchmal mehr als drei Tage bis sie sich wieder beruhigt habe. Kann gut sein dass es bei deinen etwas länger dauern wird weil sie es ja nun auch nicht, wie meine Bande, kennen dass da neue Katzen in die Wohnung kommen. Aber auf jeden Fall wird sich das mit der Zeit von alleine beruhigen. Wichtig ist vor allem dass die Katzen alle genug Rückzugsmöglichkeiten haben um sich, wenn nötig, erstmal aus dem Weg gehen zu können.
     
  15. #14 29.05.2014
    Chaosrudel

    Registriert seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Ach so, und auf keinen Fall mehr den Neuzugang separieren. Sonst fängt das Theater jedesmal wieder von vorne an, wie ja auch schon geschrieben wurde.
     
  16. #15 30.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    image.jpg Ich danke allen hier für Eure Aufmerksamkeit!!!

    Das ist der süße Grieche. Ich sitze hier 2m von seinem Napf entfernt und tue so, als ob ich nicht beachte. Nun hat er sich sein Bäuchlein vollgeschlagen...

    Alles Liebe aus Holland!!
     
  17. #16 30.05.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Das ist ja ein hübsches Kerlchen
     
  18. #17 31.05.2014
    spreeloewe

    Registriert seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    0
    Ein hübscher Katermann, welcher die Welt fast auf den Kopf stellt!;)
     
  19. #18 31.05.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ganz genau. Irgendwie war das wie im Kino, es wird der falsche Kater eingetütet...
     
  20. #19 31.05.2014
    Chaosrudel

    Registriert seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht ist es aber auch genau der richtige Kater gewesen weil er einfach zu dir kommen sollte. :)
     
  21. #20 01.06.2014
    Mailow

    Registriert seit:
    24.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Weiter geht es... Zum Futter holen kommt Lefka nun heraus und tollt auf der oberen Etage herum. Wenn ich dazukomme, haut er meist ab. Heute habe ich ihn mit Lekkerlis gelockt. Meiner anderen Katze hat er eins übergezogen, als sie an seine wollte. Als ich ihm noch eines dazulegen wollte, hat er nach meiner Hand geschlagen und getroffen, aua... Nicht schlimm, bin ich selbst schuld.

    doch, was tue ich? Er ist es vielleicht gewöhnt, sein Futter zu verteidigen. Wie gehe ich damit um. Es ist noch sehr frisch alles, aber ich will, nichts falsch machen. :-(
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden