Katze "Gaunzt & Miaut" fürchterlich beim verlassen der Wohnung...

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Luna86, 30.06.2011.

  1. #1 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Hallo Liebe Kitticatuser,

    meine Freundin und ich haben folgendes Problem:

    Wir haben vor zwei Tagen eine Katzenomi aus dem Tierheim geholt. Sie, Luna 13, ist meine erste Katze/ die dritte Katze meiner Freundin. Ich hatte vorher im Elternhaus nur mit Hunden zu tun.
    Die Luna hat uns beide sehr lieb. Die Sache ist nur, wenn ich morgens wegen der Arbeit die Wohnung verlassen muss, dann hockt sie vor der Milchglastür, eine Tür vor der eigentlichen Wohnungstür und "Gaunzt, Miaut" furchtbar herum. Die Luna weiß, wie es hinter der Glastür aussieht. Wenn meine Freundin dann aufsteht, merkt die Katze dies und geht zu ihr und alles ist gut. Aber, wenn sie dann
    wieder im Schlafzimmer verschwindet oder auch im Arbeitszimmer, fängt die Katze irgendwann wieder das "Gaunzen und Miauen" an. Beim letzteren tut sie aber nicht so oft und so lange "Gaunzen", wie beim ersteren. Klingt total weinerlich, schwer zu beschreiben.

    Wir wissen nicht, ob das nur bei mir so ist. Meine Freundin meinte, als sie gestern die Wohnung verließ nahm sie kein "Gaunzen und Miauen" wahr, was ja nichts heißen muss. Luna kann es ja trotzdem getan haben und meine Freundin hat es nicht gehört.
    Wir gehen jetzt davon aus, dass sie nur dann "Gaunzt", wenn ich die Wohnung verlasse...

    Wir wissen nicht viel über die Katze nur, dass sie abgegeben wurde, kein Freigänger, kastriert und organisch alles im grünen Bereich ist.

    Bei uns sind alle Türen offen, so dass Luna eigentlich jeden Raum betreten kann... Wir haben gemerkt, dass sie sehr sehr Anhänglich, total verschmust und alles andere als aktiv ist *G*. Sobald einer von uns in der Wohnung herumrumläuft, tappst sie dem jenigen hinterher und will eigentlich immer geschmust werden, was wir ja nicht schlimm finden.

    Aber dieses "Gaunzen" ist wirklich nervtötend, vorallem irgendwie unverständlich, man könnte meinen, die Katze wird misshandelt so wie die rummotzt... Wir haben eben auch nicht die Zeit, 24 Stunden unsere Aufmerksamkeit der Katze zu widmen. Sie ist Medizinstudentin und muss umheimlich viel lernen und ich bin im Staatsdienst und arbeite im Wechselschichtdienst.

    Die Eltern von meiner Freundin meinten, dass dieses Verhalten häufig bei Jungkatzen auftrete, aber sich nach einigen Wochen wieder legen würde. Nur, Luna ist alles andere als jung und wir wissen natürlich nicht, wie verwöhnt sie früher wurde... Im Tierheim war sie auch im Einzeltrakt und die Pfleger versicherten uns, dass die Luna alleine bleiben kann... Sie kannten unsere Situation und haben uns diese Katze empfohlen, die wir beide super finden. Bis auf dieses nervende Verhalten.

    Was können wir tun, um dieses Verhalten zu unterbinden? Ignorieren? Erschrecken (zum Beispiel Wasserspray)? Legt sich das vielleicht von selbst?.....?

    Ich danke euch!

    Liebe Grüße
     
  2. #1 30.06.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 30.06.2011
    J&M

    J&M Gast

    Hallo und herzlich Willkommen...::uhu::

    Ich denke es ist einfach Verlustangst...Wenn du sagst ihr habt sie erst seit 2 Tagen ist das ganz normal...und wenn sie euch schon so lieb hat, hat sie einfach Angst vor dem alleine sein...

    Es wäre gerade, wenn ihr wisst das ihr so viel zutun habt, ggf. besser gewesen 2 Katzen zu nehmen...aber so könnt ihr der Maus nur gaaaanz viel Liebe und Aufmerksamkeit schenken und ihr zeigen das sie keine Angst haben braucht und ihr sie nicht alleine lasst...

    Vielleicht könnt ihr, wenn ihr unterwegs seit, ein Radio anlassen, es kann sein das sie das beruhigt...

    Das legt sich bestimmt wieder, lasst sie erstmal "richtig" zu Hause ankommen...lg ela
     
  4. #3 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Hallo Ela,

    erstmal danke :). An eine zweite Katze hatten wir auch gedacht, die im Tierheim meinten allerdings, Einzelgänger... Ich hoffe auch, dass sie das irgendwann lässt. Ich mein, wir knuddeln und kuscheln mit ihr den ganzen abend und auch schon in der Früh... Wir haben sie ja auch super lieb, aber wir hoffen einfach, dass sie das irgendwann versteht. Das schlimmste wäre, wenn man nichts dagegen tun könnte... Ich mein, die Süße tut uns auch total leid. Wir wissen ja nicht, unter welchen Umständen sie früher gelebt hat, wie es ihr im Tierheim ging usw. Allerdings war sie nicht lange im Heim, knappe 2 Wochen...
     
  5. #4 30.06.2011
    J&M

    J&M Gast

    Nichts zu danken...:)

    Eben ihr wisst nicht was vorher war und da müsst ihr einfach ein wenig Nachsicht haben...

    Auch 2 Wochen können die ganze Welt verändern und sie könnte denken sie müsste wieder dahin zurück...

    Man kann noch so viel tun, mit Bachblüten z.b. aber lasst ihr erstmal die Zeit, die braucht sie...

    Es ist alles noch neu, sie kommt aus dem Tierheim, dann vorher wo und wie sie gelebt hat, das muss sie erstmal alles verarbeiten!

    Knuddel sie mal von mir und Fotos wären schön...:D

    lg ela
     
  6. #5 30.06.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Hallo und Herzlich willkommen hier:happy:
    2Tage habt ihr diese Mieze,das ist noch nicht lang.Sie muß erstmal richtig ankommen;)Es ist ja noch alles so NEU und was sie alles durchgemacht habt,wißt ihr auch nicht!
    Als ich meinen Kater (auch Einzelgänger) aus dem TH holte,mauzte er auch immer,wenn ich die wohnung verließ.
    Er legte sich sogar lang an die Eingangstür,das ich nicht gehen konnte,oder sprang mir auf die Schulter,wenn ich die Jacke anzog:rolleyes:
    Aber nach 2,3 Wochen legte sich das! Als er dann merkte das ich immer wieder komm:DIst wie ne Art Verlustangst!
    Aber wenn sie wirklich viel alleine ist,mal über ne 2. Katze nachdenken;)
     
  7. #6 30.06.2011
    samy-murks

    Registriert seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    hallo luna
    ich denke auch das die umstellung und die verlustangst damit zu tun haben.grad ein älteres tier verkraftet es schwer sein zuhause zu verlieren.völlig klar das sie erstmal angst hat wieder verlassen zu werden.2 tage ist sehr kurz.
    ich hab meine katze jetzt 6 jahre und sie ist auch aus dem tierheim.sie plärrt immer fürchterlich sobald ich in den keller geh oder an den briefkasten.fahr ich aber einkaufen oder andre wege legt sie sich auf einen ihrer lieblingsplätze und pennt dann.
    sie hat aber auch immer verlustängste und ist sehr menschenbezogen.
    das mit den bachblüten ist sicher ne gute idee um ihr das etwas zu erleichtern.
    sei geduldig mit ihr und schimpfen oder bestrafen bringt da garnix oder bewirkt nur das gegenteil. geh ganz normal auf sie ein wenn du daheim bist und versuch das ,,weinen,,zu ignorieren. katzen mögen auch sehr einen festen stabilen tagesablauf und ich denke wenn sie euren kennt dann gibt ihr das sicherheit.
    michi
     
  8. #7 30.06.2011
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Meine Vorredner haben ja schon fast alles erwähnt, was ich auch schreiben wollte. ;) Du kannst natürlich auch noch was ausprobieren, wenn du gehen musst, schmeisst du ein paar Leckerlis in den Raum und wenn sich die Katze dann danach umdreht und vielleicht anfängt zu fressen, gehen. Oder du kannst ihr ein getragenes T - Shirt von dir an einen Lieblingsplatz legen (falls sie schon einen Lieblingsplatz hat).
    Hab Geduld.
     
  9. #8 30.06.2011
    die Alex

    die Alex Gast

    Das sehe ich genauso !
    Und auch der Tipp mit den Leckerchen von Katzenma ist super !
    Ich würde sogar vorschlagen die Katze immer nur zu füttern, wenn ihr raus geht.
    Das Fressen an sich ist ja was angenehmes und sie wird es mit eurem Weggang auch so kombinieren ( konditionieren).
    Versucht es vielleicht erstmal in kleinen Zeitabschnitten. Stellt ihr was hin (kleine Portionen), geht weg und kommt nach kurzer Zeit
    wieder rein.
    Das Wort Sicherheit ist hier schon mehrfach gefallen. Ja, die braucht sie unbedingt. Und die kann sie nur lernen, indem sie euch vertraut
    und weiß, ihr kommt wieder und lasst sie nicht alleine.
    Ein (neues) Tier macht Arbeit und man muss sich erstmal auch selbst mit der neuen Situation "anfreunden". Dazu gehört natürlich auch
    ein wenig Geduld.
    Ihr habt euch für ein älteres Tier entschieden (was ich übrigens ganz toll finde !) und müsst euch nun erstmal kennen lernen.
    Gebt euch die Zeit, auch wenn es jetzt grad anstrengend und schwierig erscheint.
    Bedenkt immer, dass ihr nicht wisst, was eure Katze vorher erleben musste und gebt ihr die Chance, sich bei euch sicher und wohlbehalten
    zu fühlen. Nur wenn ihr entspannt seid, wird sie es auch sein ;)

    Alles Liebe mit eurer "neuen" Maus !
     
  10. #9 30.06.2011
    MausCat

    Registriert seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1
    Genauso hat es sich bei meinem Kater auch abgespielt, als ich ihn aus dem TH holte.
    Es braucht seine Zeit, bis Katze sich eingewöhnt hat und das nötige Vertrauen bekommt.

    Mein Kater ist zudem tagsüber nicht allein, er weiß, dass ich immer schnell wieder zurück bin.

    Vielleicht wäre es gut, über einen Katzenkumpel gleichen Alters nachzudenken :)

    Viel Glück :kleegirl:
     
  11. #10 30.06.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ja das mit den Leckerchen ,hab ich auch gemacht,war mir nur entfallen;)
    Probier es mal:happy: Ab und zu mach ich das auch heut noch so:D
    Viel Erfolg!!!!
     
  12. #11 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Meine Freundin, ich und die kleine Luna danken euch :-)! Ihr habt schon Recht, 2 Tage sind sehr kurz. Ich dachte mir nur, wenn das eben so eine Art "Verhaltensstörung" sein sollte, dann muss man das ja vom ersten Tag an "Therapieren". Bis auf das Verhalten ist sie eine super Mietze. Uns war es egal, welche Rasse sie ist, welche Fellfärbung sie hat oder wie alt sie ist. Aber eine Jungkatze wollten wir eben auch nicht, da die ja jeder haben will und die armen älteren im Heim zurückbleiben... Das wesen war uns wesentlich wichtiger. Wir wollten eben keine Mietze, die zu schüchtern, ängstlich oder gar aggressiv ist, wenn ihr versteht was ich meine :). Ich probiere das jetzt erstmal so weiter, auch mit dem ignorieren wenn sie "Gaunzt" und hoffe einfach, dass sie sich an den Tagesablauf gewöhnt. Wir wollen auch nicht, dass die Süße uns hier eingeht... Das wäre absoulut schlimm. Liebe Grüße
     
  13. #12 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Aber das komische ist. Sie ist doch nie ganz alleine. Wenn ich weg bin ist doch meine Freundin da? Aber die Luna läuft dann nicht zu meiner Freundin, sondern steht vor der Tür und "Gaunzt". Von alleine kommt sie gar nicht auf die Idee, dass da noch jemand im Schlafzimmer liegt :)? Wenn meine Freundin dann aufsteht und zu ihr geht ist alles in ordnung... Jetzt gerade ist meine Freundin nicht im Haus und ich habe mal getestet wie sie reagiert. Ich bin ins Arbeitszimmer und habe die Tür zugemacht. Mit einer "Gaunzenden" Reaktionen ihrer seitz. Ok, dass war zu erwarten. Sie ist ja selten ganz alleine. Die Woche ist meine Freundin sowieso Zuhause, also ist die kleine nicht einmal alleine. Durch meine Dienste ist sie manchmal nur 2 stunden alleine... Aber dazu kam es ja in den 2 Tagen noch nicht. Gestern sind wir beide am Abend 45 Minuten Laufen gegangen, um auch die Katze zu testen, wie sie sich alleine Zuhause verhält, ob sie z.b nicht die Wohnung auseinander nimmt :). War alles in ordnung ;). Ich hoffe, ihr habt Recht und sie gewöhnt sich daran. Bei einer Gelegenheit werde ich mal Fotos hochladen von meiner "Glückskatze" *G*. Sie ist eine "Schildpatt" :)
     
  14. #13 30.06.2011
    J&M

    J&M Gast

    Vielleicht hatte sie ja dato eine männliche Bezugsperson und es liegt daran oder sie denkt wenn du gehst, dann geht deine Freundin auch...

    Es wird schon werden, seit nicht gestresst, denn das überträgt sich auch auf die Maus...

    Kommt Zeit kommt Rat...lg u. ich freue mich auf Bilder...:happy:
     
  15. #14 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Sooo, habe jetzt einpaar Bilder geschossen, war alles andere als einfach *G*, sie steht wohl nicht gerne am Rampenlicht :D. Mein Profilbild habe ich schon verändert. :). Ich hoffe, ihr könnt die Bilder sehen, bin auf Anhänge Hochladen gegangen.
     

    Anhänge:

  16. #15 30.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2011
    neva

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Luna 86,

    ich glaube auch, das deine Katze sehr auf Männer geprägt ist und deswegen Dir sehr anhänglich gegenüber ist.

    Aber wie Du sagtest ,ist sie ja erst 2 Tage bei Dir. Deshalb gebt der kleinen maus Zeit.

    Wie lange war sie denn schon im Tierheim?

    Eine sehr,sehr hübsche Mieze habt ihr.
     
  17. #16 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Das Tierheim sagte zu uns, dass sie etwa 2 Wochen im Heim war.
     
  18. #17 30.06.2011
    J&M

    J&M Gast

    Astrid 2 Wochen stand im Posting!

    Die Bilder sind klasse, wirklich süss der Schatz...einfacher geht es noch wenn man die Bilder über das Bäumchensymbol neben dem Briefumschlag hochlädt, Datei auswählen, anklicken und hochladen...

    Wenn du das Bild siehst kannst du mit dem Mauszeiger drüber fahren und es erscheint ein Bleistift und da kannst du drauf klicken und die Bildergrösse auf Mittelgross umändern, dann braucht man die Fotos nicht mehr anklicken um sie vergrössert sehen zu können...lg ela
     
  19. #18 30.06.2011
    Luna86

    Luna86 Gast

    Danke für den Tipp :)
     
  20. #19 30.06.2011
    Gast488

    Gast488 Gast

    Den Tipp mit den Leckerchen und dem T-Shirt hätte ich jetzt auch erwähnt, aber so bleibt mir nur, Euch viel Erfolg zu wünschen.
    Die Maus ist ja bildschön, ganz viel Spaß mit ihr.

    LG. Uschi
     
  21. #20 30.06.2011
    neva

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Es kann natürlich passieren, das sie das Verhalten für immer beibehält und so auch schon so bei den Vorbesitzern war.

    Aber ich möchte euch die Hoffnung nicht nehmen und wünsche Euch viel Erfolg.
     

Weitere Tags

  1. kater jault wenn ich gehe

    ,
  2. katze miaut sobald zimmer verlasse tür zu

    ,
  3. Katze schreit beim verlassen der Wohnung.

    ,
  4. meine junge katze miaut immer wenn ich das haus verlasse ,
  5. katze miaut wenn ich das haus verlasse,
  6. katze miaut ständig wenn sie allein ist,
  7. katzen schreit sobald ich rausgehe,
  8. katze schreit sobald ich wohnung verlasse,
  9. katze miaut wenn ich gehe,
  10. wenn ich die Wohnung verlasse beginnt meine Katze zu weinen
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden