Katzenquiz: Das Geheimnis unserer Katzen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zu Katzen" wurde erstellt von MarionL, 01.01.2017.

  1. #1 01.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    So, nun fängt das neue Jahr gleich mit unserem Quiz an. Hier könnt Ihr zeigen, wie groß Euer Wissen über die kleinen und großen Samtpfoten ist. Natürlich dürft Ihr auch "Tante Google" zu Hilfe nehmen;), wenn Ihr die Antwort nicht gleich kennt.

    Die Lösung wird dann am Abend oder
    am nächsten Morgen hinter der von uns gestellten Frage eingesetzt.

    Jede Antwort, die danach gegeben wird, hat dann natürlich keine Gültigkeit mehr.

    Die Fragen werden zu verschiedenen Tageszeiten eingesetzt, damit auch User, die den ganzen Tag arbeiten, eine Chance haben.


    Die Teilnahmebedingungen sind ganz einfach: Jeder kann seine Antwort unter die gestellte Frage setzen. Der Erste, der die Frage richtig beantwortet hat, ist natürlich der Tagessieger. Und am Ende des Monats wird ausgewertet.

    Wer die meisten Fragen richtig beantwortet hat, ist dann der Monatssieger und er erhält ein kleines Geschenk. Hat auf alle Fälle etwas mit Katzen zu tun, also laßt Euch überraschen.


    Wir wünschen Euch viel Glück beim Beantworten der Fragen. [​IMG]

    Liebe Grße
    Euer Kitticat-Team


    EDIT:

    Im Stammtisch eröffnen wir für Euch einen Diskussionsthread zum Thema Katzenquiz: Das Geheimnis unserer Katzen...
    Dort könnt Ihr die Fragen und Antworten diskutieren.
     
  2. #1 01.01.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 01.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    Hier kommt Eure Frage Nr. 1


    Was ist ein Chip (für Katzen)?

    Ein Chip ist eine Erkennungsdatei auf einem elektronischen Datenträger
     
  4. #3 01.01.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ein Chip ist ein kleines Teil, das unter die Haut appliziert wird zur Registrierung der Katze.
     
  5. #4 01.01.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    Der Chip enthält die wesentlichen Informationen zum Tier und verrät, wer der Besitzer ist. So können ausgebüxste Katzen dem Halter schnell wieder zugeordnet werden.

    Es gibt aber auch einen Chip, der eine chemische Kastration für einen gewissen Zeitraum erwirkt.
     
  6. #5 01.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    Bitte achtet immer genau auf die Fragestellung.Also wie z.B. in diesem Fall: Was ist ein Chip?
     
  7. #6 01.01.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    Ein Transponder zur Tierkennzeichnung
     
  8. #7 01.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Ein kleiner länglicher Datenüberträger in Grösse eines Reiskorns.
     
  9. #8 01.01.2017
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Eine Erkennungsdatei auf einem elektronischen Datenträger
     
  10. #9 02.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    Hier kommt Eure Nr. 2

    Sollte man auch Wohnungskatzen chippen?



    Ja, sie könnten auch entlaufen
     
  11. #10 02.01.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach ja -
    da durchaus die Gefahr besteht, dass auch ein reiner Stubentiger einmal ausbüchst, sollte man auch Wohnungskatzen chippen lassen.

    Wenn eine Wohnungskatze ausreißt, entfernt sie sich zwar meist nicht weit von ihrem Zuhause – Aber: Sicher ist sicher!
     
  12. #11 02.01.2017
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Antwort: Ja

    Auch Wohnungskatzen können entlaufen.
     
  13. #12 02.01.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Aber natürlich, Begründung siehe Uschi -zudem ist eine Wohnungskatze draußen oftmals panisch und findet den Weg nicht zurück.
     
  14. #13 02.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Antwort: Ja

    daher die Frage :Sollte...
    (doch ich schliesse mich den anderen Meinungen an.)
    Besser auf Nr.Sicher gehen.
     
  15. #14 03.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    Und nun die Frage Nr. 3:

    Gibt es eine Chippflicht?

    Ja und zwar...

    In einigen Bundesländern ist die Kennzeichnung von Hunden im Gefahrenabwehrrecht vorgeschrieben, etwa in Berlin, Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Weitere Regelungen zu Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen existieren auf kommunaler Ebene. So besteht in einigen Städten und Gemeinden durchaus bereits eine Kastrations und Kennzeichnunsg-bzw. Registrierungspflicht

    Für eine Reise ins Ausland ist es Pflicht.
     
  16. #15 03.01.2017
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Antwort: Nein

    Nur bei Reisen in das Europäische Ausland ist es Pflicht.
     
  17. #16 03.01.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    Generell muss man seine Katze nicht chippen lassen. Natürlich ist es empfehlenswert, vor allem für Freigänger-Katzen. Aber auch Wohnungskatzen sind schnell mal entlaufen. Mikrochips bei der Katze erleichtern es den Findern von vermissten Katzen, den Besitzer herauszufinden.

    Der Chip bei Katzen ist nur dann Pflicht, wenn man mit der Katze ins europäische Ausland ausreisen will. Wenn also zum Beispiel Urlaub in Skandinavien, Spanien oder Italien geplant ist und man die Katze mitnehmen möchte, muß sie vorher vom Tierarzt gechippt werden.

    Der Grund dafür: Nur über den Mikrochip lässt sich eine Katze eindeutig identifizieren und sich so im Europäischen Heimtierausweis sowie mit dem Impfpass zuordnen. Beide Dokumente, bekommt man beim Tierarzt und sie sind bei einer Reise ins Europäische Ausland Pflicht.
     
  18. #17 03.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Wer ins Ausland ( Reisen nach Spanien,Skandinavien oder Italien) reist,der muss seine Katze chippen,und natürlich die dazugehörigenDokumente mitführen. Ansonsten besteht keine Chippflicht.
     
  19. #18 04.01.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.183
    Zustimmungen:
    0
    Und nun die Frage Nr. 4:

    Was bedeutet der Begriff Felidae?

    Die lateinische Bezeichnung für die Familie der Katze
     
  20. #19 04.01.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    Das bedeutet Katzen und ist die wissenschaftliche Bezeichnung für die Familie der Katzen
     
  21. #20 04.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Dem kann ich Uschi nur zustimmen.

    Falls man die Antwort separat noch einmal schreiben soll:

    Dies ist die wissenschaftliche Bezeichnung für die Familie der Katzen (Kleinkatzen)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden