Kitte schläft im Katzenklo

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von sandraarzb, 03.08.2012.

  1. #1 03.08.2012
    sandraarzb

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich hoffe ihr habt einen Rat für mich. Ich hab schon alle mögliche Foren durch, aber nix passendes gefunden. Ich hab folgendes Problem:
    Bei mir wohnt ein Perser-Mix-Kater geboren am 23.03.12 der am 16.6 eingezogen ist und sich pudelwohl fühlt. Am 22.06 sind noch zwei Katzenmädchen dazugezogen. Die beiden etwa 4 Wochen jünger. Der Kater natürlich dominant spielte mit der ganz getigerten. Die weniger getigerte Katze ist von Anfang an Scheu und faucht und brummt, verschwindet wenn wir kommen, lässt sich nur unfreiwilig auf den Arm nehmen. Sitzt
    mit Ihrer Schwester die ersten Tage ständig in der Toilette. Dann kam es am 30.06 zur Katastrophe. Ein Schlag im 2.OG wo die Katzentoilette steht (kleines EFH) Wir gehen nachsehen, die komplett getigerte Katze steckt zwischen Wand und Katzenklo fest und kommt nicht mehr raus. Sofort mit Tierklinik in Verbindung gesetzt, Termin für 2 Stunden später bekommen. Diagnose Kopf stark angeschwollen, Pupillen nicht mehr gleich, sieht nicht mehr => schweres Schädelhirntrauma. Woher???? Keine Ahnung was passiert ist. Katze wird zu Hause gepflegt während die scheue Schwestern zunehmend mit dem Kater spielt, aber nach wie vor scheu gegen uns ist. Hatte die Kranke in meinem Schlafzimer, da sie sich nicht wehren konnte. Schwesterkatze pinkelt vors Schlafzimmer. Kranke Katze zieht ins 2.OG zu meinem erwachsenen Stiefsohn um, wird dort weitergepflegt ist auf dem Weg der Besserung. Liegt 4 Wochen später morgens tot in Ihrer Kiste. Die Schwesterkatze hat seit Ihrer Ankunft hauptsächlich in der Toilette geschlafen, obwohl Sie ein eigenes Haus mit eigener Futterschüssel hat.

    Das komische ist, die Katzen verrichten BEIDE Ihre Geschäfte Groß und Klein in dieser Toilette.

    Was soll ich nur machen?? Ich kann die Kleine nicht ständig säubern, dann verliert sie erst recht das Vertrauen und kommt nicht zum streicheln. Ausserdem kommt es häufig vor, dass Sie aus der Toilette tagsüber rauskommt irgendwo hinmacht und wieder in die Toilette verschwindet. Nur tagsüber, nachts geht Sie auf die Toilette.

    Gut das es keine Zeichenbeschränkung gibt. Schön das du es bis hier her geschafft hast zu lesen. Alleine dafür bin ich dir dankbar. Wenn du jetzt auch noch ne Lösung für mich hast, bin ich rundum glücklich.

    Gruß Sandra
     
  2. #1 03.08.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 03.08.2012
    Hallo Sandra,
    willkommen im Forum! :)

    Sei mir nicht böse, die Geschichte liest sich etwas wirr.

    Zunächst mal, wieviel Platz haben die Katzen zur Verfügung, welche Rückzugsmöglichkeiten, also Kratzbaum, Liegebretter und Katzenbetten? Und wieviel Katzenklos stehen zur Verfügung? Diese Geschichte liest sich so, als wäre nur eines da.
     
  4. #3 03.08.2012
    sandraarzb

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Zur Zeit ist auch nur eine Katzentoilette da. Die ist aber relativ groß. Platz haben die Katzen im ganzen Haus (Etwa 150qm) Es stehen überall umgedrehte Kartons mit Decken zur Verfügung. Es gibt sicherlich 6 Kartons überall verteilt. Der Kratzbaum ist bisher uninteressant gewesen. Die Kartons hatten beide auch bei den vorherigen Familien und nach deren Auskunft haben die sich darin immer sehr wohl gefühlt.
     
  5. #4 03.08.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.08.2012
    Die Katzenmädchen sind also etwa im Alter von 8 Wochen zu Euch gekommen? Das ist natürlich etwas früh. Auch wenn sie eine Schwester dabei hatte, so fehlt ihr doch ein ganzes Stück Sozialisierung durch die Mutter. Das könnte eine Erklärung dafür sein, weshalb sie sich so zurück zieht.
    Meine Katzen lieben Kartons auch, aber eigentlich nur zum spielen. Zum schlafen liegen sie alle nur oben oder in meinem Bett.
    Kommen die Katzen zu Euch ins Bett um zu kuscheln? Und habt Ihr schon den Versuch gemacht, das Kleine nachts zu Euch zu holen?

    Ein Katzenklo reicht nicht. Pro Katze sollte eines da sein und eines dazu.

    Um die Kleine zu auftauen zu bringen könnte spielen ein Anreiz sein. Spieleangeln oder kleine leichte Bälle wirken da wahre Wunder. Tischtennisbälle oder die Regenbogenbälle. Die eignen sich sogar zum apportieren. Spielt Ihr mit ihr?
     
  6. #5 03.08.2012
    Gast488

    Gast488 Gast

    Die Katze kann sich bei Euch in ganz anderen Dingen wohlfühlen als in der Familie vorher, da hilft nur ausprobieren.

    Mein Tom hat 9 Monate gebraucht, ehe er sich überhaupt anfassen ließ, heute ist er ein großer Schmuser, immer in meiner Nähe, nur auf den Schoß kommt er bis heute nicht. Ich habe die Kater jetzt 6 Jahre, auch damit muß man leben.

    Ein Katzenklo ist zudem definitiv zu wenig, die Formel heißt, ein Klo mehr als Katzen da sind, auch wenn das Klo groß ist.

    Du solltest die Katze erst einmal ignorieren, nur Futter und Wasser hinstellen, sie nicht bedrängen, sondern nur leise mit ihr reden, dass sie sich an Deine Stimme gewöhnt. Wenn sie dann von allein kommt, nicht hochnehmen, erst nur leicht über das Köpfchen streicheln.

    Und wenn sie eine Stelle öfter für ihr Geschäft benutzt, einmal ein Katzenklo draufstellen.

    Ich drücke Dir die Daumen.

    LG. Uschi
     
  7. #6 03.08.2012
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wart ihr mit der Kleinen denn schon mal beim TA? Ich würde sie mal durchchecken lassen und zwar gründlich.

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Katzen die sich ins Katzenklo legen gerne mal Fieber haben.
    Mein Katerchen (2 Jahre) hat jetzt seit neustem auch das Katzenklo für sich entdeckt. Am Anfang wurde das Kaklo noch benutzt, jetzt aber nicht mehr. Allerdings haben wir definitiv genug Katzenklos (9 Stück für 5 Freigängerkatzen)

    Es müssen definitiv mehr Katzenklos her. Gerade Kitten brauchen immer welche in ihrer Nähe.

    Damit die Kleine die Scheu vor euch verliert, würde ich sie locken mit Wedeln, Angeln und auch mit Leckerchen. Lass die Katze auf euch zu kommen und lasst sie gehen, wenn sie nicht mag.
    Eventuell wenn sie irgendwo liegt und ihr geht vorbei, einfach einmal übers Fell streicheln und weitergehen, so ganz nebenher ohne viel Tamtam. Später wenn sie euch mehr vertraut, könnt ihr dann üben und sie immer wieder mal kurz hochheben aber das würde ich jetzt sein lassen.
     
  8. #7 03.08.2012
    sandraarzb

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab schon mehrfach versucht Sie ins Bett zu holen, Sie lässt sich dann nur ein paar Minuten halten und verschwindet dann. Dennoch brummt sie mich sogar wenn sie be mir im Bett liegt an. Zum Spielen haben wir einiges an Katzenspielzeug. Stoffmäuse, Gelochte Bälle mit Glöckchen, Maus mit 2 Meter Schwanz und solche Dinge. Sie kommt nicht raus um mit uns zu spielen, Sie spielt nur mit dem Kater. Der Kater kommt sobald ich mich irgendwo hinsetze zum schmusen. Die Kleine flüchtet wenn Sie einen von uns hört. Sie versteckt sich dann so, dass man kaum an Sie ran kommt, was ich sehr schade finde. Habe gestern nacht über 30 Minuten im Flur gesessen und gerufen und ihr gut zugeredet, aber gekommen ist sie nicht. Wenn ich Sie dann mal erwischt habe und streichle schnurrt sie sofort.
     
  9. #8 03.08.2012
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Lass sie erst einmal in Ruhe. So verschreckst du sie noch mehr.
    Wenn du weißt, wo sie sich versteckt, dann setzt dich da in die Nähe und lese ein Buch, also laut lesen.
    Sie wird sich auch vom Kater das Schmusen abschauen und dann irgendwann kommen.

    Klingt als wäre sie keine Menschen gewohnt.
     
  10. #9 03.08.2012
    sandraarzb

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ganz im Gegenteil. Als ich Sie abgeholt habe, waren die beiden Mädchen bei der Familie mit einem Kind etwa 8 Jahre im Wohnzimmer und im Kinderzimmer im Bett gelegen. Hatte nicht den Eindruck, dass die nur zum Abholen ins Wohnzimmer geholt wurden.
     
  11. #10 03.08.2012
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Wart ihr schon mal mit ihr beim TA?
     
  12. #11 03.08.2012
    Kitten die an Menschen gewöhnt verhalten sich in der Regel anders. Ihr müsst ihr Zeit geben. Aber zum TA solltet Ihr auf jeden Fall gehen, geimpft werden müsste sie sowieso.
     
  13. #12 03.08.2012
    gambrinus

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,



    Versuchst Du sie aus dem Versteck zu ziehen? Hört sich so an...

    Du versuchst es mit Gewalt, das geht schief!

    Sie kommt zu Dir, wenn SIE meint das die Zeit dafür gekommen ist. Das kann Monate dauern bis sie sich mal freiwillig auf den Arm nehmen lässt, oder auch gar nicht. Dann mußt Du das so akzeptieren. Mein Kater kam damals aus vernachlässigen Verhältnissen, verschwand erstmal 3 Tage unter dem Sofa... Dann ging alles ganz langsam, es hat über 1 Jahr gedauert bis er einigermalßen zutraulich war, freiwillig auf den Schoß gesprungen ist. Ein Kuschelkater wurde es nie! Aber es war völlig ok, er hat trotzdem für seine Verhältnisse recht große Fortschritte gemacht.

    Gruß
    gambrinus
     

Weitere Tags

  1. katzenbaby schläft im katzenklo

    ,
  2. kitten schläft im katzenklo

    ,
  3. neues Katzenklo schlafen

    ,
  4. katzenbaby liegt im katzenklo
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden