Kitten an festes Futter gewöhnen

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs allgemein, Geburtsvorbereitung und Kitt" wurde erstellt von sanne76, 31.05.2017.

  1. #1 31.05.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muss nochmalsmich an Euch wenden, die Kitten sind jetzt 4,5 Wochen alt und soweit das was Dosenfutter fressen könnten.

    Habe iches am Finger kleben , gibt es 2 Kitten die es dann ablecken, der Teller
    wird ignoriert, die 2 anderen interessieren sich überhaupt nicht für das Futter.

    Jetzt habe ich die Mama so gefüttert das die Kitten zusehen konnten, aber dennoch sind sie nicht an ihrem Futter dran.

    Luna ist aber auch sowas von gierig, sie frisst ihre Portion und dann will sie noch ans Kittenfutter, ich kann es nicht unbeaufsichtigt stehen lassen, so das die Kitten es etwas später mal probieren könnten.

    Ach nochwas, jetzt mit 4 Wochen würde ich die Kitten gerne anfangen zu entwurmen, könnt ihr ein Wurmmittel empfehlen?

    LG Sanne

    PS die Zwerge halten einen auf Trab, probieren vieles aus, trotz das sie noch etwas wackelig auf den Beinen sind
     
  2. #1 31.05.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 31.05.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    hast Du jetzt eigentlich einen Kittenlaufstall gebastelt und falls ja, gibt es auch Bilder?

    Zu der Entwurmungspaste kann ich Dir nichts sagen. Da frage Deinen TA.
    Auf keinen Fall würde ich ein Mittel aus der Apotheke oder dem Fachhandel nehmen, auch wenn es billiger scheint. Leider gab es da schon einige Probleme damit. Und nie, wirklich nie Entwurmungsmittel für Hunde kaufen, da das tödlich für die Katzen ausgehen könnte. Gerade in der letzten Zeit gab es da vermehrt Meldungen, weil Tierhalter sparen wollten.

    Es gibt Kitten, die stürzen sich auf das Futter und es gibt Kitten, die wollen auch mit 7 Wochen noch nicht daran. Da mußt Du Geduld haben. Immer wieder etwas auf einen flachen Teller tun, auch mal ums Mäulchen etwas schmieren oder aufs Pfötchen geben. Meist gehen die Lütten, die sich bereits interessieren, dann auch irgendwann ans Futter auf dem Teller.

    Ich würde die Mama erst einmal füttern, erst wenn sie satt erscheint, dann ihr trotzdem einen Teller mit dem Futter für die Lütten anbieten und die kleinen Muckels dann auch zur selben Zeit füttern.
    Oder Du nimmst, nachdem die Mama sich schon mal vorher satt gefressen hatte, noch zwei große flache Teller mit dem Futter und läßt die Mama und die Kitten dann gleichzeitig fressen. So sollte für die Lütten noch genug Futter da sein und wenn sie sehen, wie Mama frißt, werden dann mit der Zeit sie auch ans Futter gehen. Da spielt dann die Neugierde und auch der Futterneid eine Rolle.

    Ja, in dem Alter fangen sie an, auf Entdeckungsreise zu gehen, daher ist es wichtig, dass sie nur einen begrenzten Raum wie einen Kittenlaufstall anfangs haben. Den kann man dann nach und nach erweitern. Sobald sie einen ganzen Raum zur Verfügung bekommen, Kabel gut verstecken oder sichern sowie auch die Steckdosen. Eigentlich den Raum so sichern, als würde man ein Kleinkind da haben. Denn kleine Katzen sind neugierig. Wir hatten mal einen Kater von der dünnen Gardinenstange gepflückt. Er wollte runter, wußte aber nicht mehr wie *gg* Also alles gut sichern für die Lütten und dann hast Du das beste Kino, was es gibt.

    LG Marion
     
  4. #3 31.05.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,

    einen Laufstall haben wir jetzt noch nicht gebaut, mein Mann meint wenn die erst mal da oben in dem Zimmer sind, wäre das nicht nötig.Ca 12 quadratmeter, gut ein Bett und eine Schrankwand stehen da noch mit drin.Kabel und Steckdosen sind gesichert.
    Zudem ist dann auch noch Platz für die Katzentoiletten.( für die Kitten)

    Später können wir erweitern das die Zwerge das andere Zimmer mit benutzen dürfen.

    Ein kleiner Kratzbaum, etwas katzenspielzeug und ein Rascheltunnel ist mit dabei, evt bekomme ich heute noch ein Spieltunnel für die Kitten.

    Dann werde ich morgen mal meinen Tierarzt aufsuchen, das die mir was für die kleinen zum entwurmen geben

    LG Sanne
     
  5. #4 31.05.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    das hört sich doch gut an mit dem Zimmer. Da haben ja die kleinen Muckels ein richtiges Katzenparadies.
    Hatte auch nur nachgefragt, da Du um Beispiele für einen Kittenlaufstahl gebeten hattest.

    LG Marion
     
  6. #5 31.05.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,

    hatte ich auch zuerst vor, aber dadurch das wir ein Fachwerkhaus haben, sind die Zimmer etwas klein gehalten.
    Hatte auch gedacht, das das Zimmer evt für den Anfang zu groß ist, aber wenn ich sehe was das für Brummer sind, wirkt es nicht mehr riesig.

    Stimmt es das man für Kitten kein Klumpkatzenstreu nehmen soll?

    LG Sanne
     
  7. #6 31.05.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    bezüglich Klumpstreu und auch Silikatstreu gehen die Meinungen auseinander. Manche sagen, Kitten würden es fressen, andere sagen, wäre bei ihnen noch nie vorgekommen. Aber soweit ich weiß, wird anfangs das Öko Cats best für die Kitten bevorzugt, aber nach einer gewissen Zeit geht man dann aufs Klumpstreu über.

    Damit sie überhaupt das KaKlo benutzen, entweder in ihre kleinen KaKlos etwas von Mamas Hinterlassenschaften legen oder eben Mama zeigt es und benutzt auch ihre kleinen KaKlos. Also learning bei doing;). Meist haben sie das aber sehr schnell abgeschaut. Ruhig mehrere kleine Schalen oder KaKlos im Zimmer positionieren, damit es schnell erreichbar ist. Ist wie bei kleinen Kindern, wenn sie merken, dass sie müssen, ist es höchste Eisenbahn. Bekommen sie nachher das andere Zimmer dazu, kannst Du die KaKlos dann etwas auseinander setzen.

    LG Marion
     
  8. #7 31.05.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,

    super Danke, werde gleich mal zum Futterhaus fahren und das Öko Cats best holen.


    LG Sanne
     
  9. #8 31.05.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch aktuelle Bilder
     

    Anhänge:

  10. #9 31.05.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Hach.... sind das niedliche Plüschknäul
     
  11. #10 31.05.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Wow, das sind ja wirklich kleine Prachtexemplare, was haben sie sich super entwickelt, einfach toll. Und so süss, da kann man sich ja gar nicht entscheiden, obwohl, ich stehe ja auf "Rotfüchse" ;)
     
  12. #11 01.06.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Die Kleinen sind ja einfach nur zum Verlieben. Das hast du mit Geburt und Aufzucht so toll hinbekommen, Respekt. Ich glaube, ich nähme sie alle, wenn Nelly und Obelix nicht wären.....;)
    Weiterhin alles Gute und liebe Grüße
    Christa
     
  13. #12 01.06.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ich gebe mein bestes!

    Die Kitten haben herausgefunden das es sich im Bett gemütlicher schlafen lässt, als in der Wurfkiste oder sonstiges Katzenkörbchen , was zur Verfügung steht.

    Bett ist ja frei ( Sohn schläft fast nur noch bei der Freundin) und falls ein Pipi Unfall passiert ist nicht schlimm, habe die Matraze komplett mit diesen saugfähigen Betteinlagen abgedeckt und alte Laken drüber..... sehe das sehr entspannt.

    Jetzt wo ichmir echt ernsthafte Gedanken mache und schon für ein neues zu Hause sorgen muss, merkt man schon wie sehr sie einem ans Herz gewachsen sind.


    LG Sanne
     
  14. #13 01.06.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    auch wenn es im Moment nicht schlimm ist, wenn den Lütten ein Malheur im Bett passiert, so könnte es später zu Problemen führen. Katzen haben ja einen sehr feinen Geruchssinn und eine Stelle, die nach Pippi riecht, animiert natürlich, dort wieder, diesmal gewollt, zu pieseln. Das könnte sich in der kommenden Sozialisierungsphase so einprägen, dass sie auch bei ihren späteren Dosenöffnern das Bett als Pieselecke benutzen.

    Die Decken würde ich, sollte ein Malheur passieren, mit einem Geruchsentferner z.B. Ecodor UF2000 reinigen. Dann riechen selbst die sensiblen Nasen der Katzen nichts mehr.Es gibt inzwischen mehrere Mittel dieser Art, mit Ecodor habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt.

    Sollte nur ein kleiner Tipp sein. Wenn die Lütten das Bett als Schlafplatz erkoren haben, dann stelle doch auch ein kleines KaKlo in einer Ecke mit aufs Bett. Dann ist der Weg nicht soweit für sie und sie pieseln vielleicht nicht auf die Decke.

    Das glaube ich Dir, dass es sehr schwer fallen wird, sich später von ihnen zu trennen. Würde mir auch so gehen. Schließlich hast Du sie mit auf die Welt gebracht und auch die Mama unterstützt. Das bindet und sie sind ein Teil Deines Herzens. Aber Du machst bestimmt auch Menschen sehr glücklich, dass sie so süsse Kätzchen bekommen, die so behütet aufgewachsen sind. Darauf kannst Du stolz sein.

    LG Marion
     
  15. #14 04.06.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so ,morgen noch einmal entwurmen und sie haben es geschafft, der TA hatte keine Paste mehr da, und musste dann Panacur geben(3 Tage hintereinander) scheint sehr scheußlich im Geschmack zu sein, das finden sie gar net gut.

    Reiche ich den Zwergen Nassfutter, 3 interessiert es nicht, einer hat 2-3 mal was davon gegessen.

    Hatte ich Mama Luna ein Hähnchenflügel hingelegt, kam ein kleines und hat sich den erst mal geschnappt und ein paar Brocken abgebissen.

    Heute wieder Nassfutter hingestellt, nix, keiner von den Zwergen hat es angeguckt, dann abe ich gewolftes Rindfleisch dahingestellt( ca 1 Stunde später) und siehe da 3 Kitten saßen sofort am Teller und haben gefressen. Die wissen was sie wollen!

    Nur habe ich ein Problem,wieviel dürfen die Kitten fressen? Sei es roh oder Dosenfutter? Wie oft am Tag?


    LG Sanne

    PS : Sie haben jetzt vorübergehend Namen bekommen. Abel, Hades, Adonis und Jax
     
  16. #15 04.06.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    also von dem Dosenfutter dürfen sie bis zum 1. Lebensjahr, auch jetzt, soviel fressen wie sie möchten. Allerdings haben Kitten gegenüber erwachsenen Katzen einen anderen Bedarf und das muß unbedingt beim barfen berücksichtigt werden. Wieviel Knochenmehl, Eisen, Vitamin B,Calcium, Phosphor usw. an Suppelementen zugeführt werden müssen, kann ich Dir nicht sagen. Da müßtest Du Jemanden fragen, der sich damit auskennt. Auf alle Fälle sollte man keine Fleischstücke geben, sondern nur gewolftes Futter für Kitten in dem Alter. Soweit ich weiß, sollten in dem Alter auch noch keine Küken oder Hähnchenflügel gegeben werden. Rinderhack ist aber ok.

    Ich schick Dir mal eine PN wegen dem barfen und wer Dir da helfen könnte.

    Wie oft Du fütterst, hängt auch davon ab, wieviel die Mama die Lütten noch trinken läßt. Säugt sie nicht mehr viel, dann eben öfters Futter anbieten.

    Die Namen gefallen mir sehr gut, hast Du toll ausgesucht.

    LG Marion
     
  17. #16 22.06.2017
    sanne76

    Registriert seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch hier hat sich einiges getan, das sind richtige kleine verfressene Kater geworden. Sobald sie die Futterteller klappern hören habe ich die wilde Bande um meine Füße rum laufen.

    Habe auch schon für die 2 roten Kater ein zu Hause gefunden, die werden zusammen bleiben dürfen :D

    Werden nur sehr schnell groß die kleinen:boah:

    LG Sanne
     
  18. #17 22.06.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Sanne,

    das sind ja wirklich tolle Neuigkeiten. Freue mich, dass Du die Rasselbande überzeugen konntest, dass auch NaFu ganz lecker sein kann. Kann ich mir gut vorstellen, wie es zu Fütterungszeiten aussieht. Da hast Du alle Hände voll zu tun *gg*

    Das finde ich ganz toll, dass zwei Katerchen zusammen ausziehen dürfen. So fällt es ihnen auch nicht ganz so schwer, ihre Mama und ihre Geschwister zu erlassen. Aber zum Glück ist ja noch etwas Zeit und Du kannst die Fellnäschen noch verwöhnen.

    Sicherlich magst Du gar nicht über den Abschied nachdenken. Ein kleiner Trost wird sein, dass sie ein tolles Zuhause gefunden haben und zum Glück mit ihrer Mama die ersten Wochen in sicherer Obhut verbringen durften.

    LG Marion
     
  19. #18 22.06.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Das kling doch toll, aber bilder wären mal wieder schööööönnnn
     

Weitere Tags

  1. kitten wollen noch kein festes Futter

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden