Kitten hat Katzenschnupfen :(

Dieses Thema im Forum "Katzenschnupfen (Feline Virale Rhinotracheitis)" wurde erstellt von taralinchen, 10.06.2012.

  1. #1 10.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe hier vor einpaar Tagen die kleine Carolyna vorgestellt, die in 3 Wochen zu uns kommen sollte.
    Nun schreibt mir die Züchterin gestern, dass der ganze Katzenbestand Katzenschnupfen hat. Sie werden alle vom TA behandelt und es geht ihnen schon besser.
    Sie bekommen Montag ihre 3. Spritze und können dann in 3 Wochen geimpft werden.
    Nun hat sie mich gefragt, ob sie
    die Carolyna impfen lassen soll, oder ob ich das mache.......

    Meine Bedenken sind da aber ganz wo anders......Carolyna sollte bei mir ja Zuchtkatze werden. Kann ich diesen Plan noch weiterverfolgen, mit dem Wissen, dass sie Katzenschnupfen hatte und vielleicht ihr Leben lang Träger sein wird. Ich kenne mich da noch nicht so aus. Habe im Internet gelesen, dass Ursachen für den Katzenschnupfen in den meisten Fällen Herpesviren sein können. Ist man aber ein mal mit Herpes angesteckt, wird man das nicht mehr los.

    Mir stellt sich die Frage, ob ich Carolyna überhaupt noch als Zuchtkatze einsetzen kann???

    Kennt sich da jemand von euch aus oder hat ähnliche Erfahrungen schon mal gemacht.
    Mein Katzenbestand ist gesund und ich möchte das eigentlich nicht durch einen Fehler ändern.
    Meine TA sagt, sie wird immer Träger sein, weil es eben Viren sind......und viele sind behandlungsresistent. An ihre eigenen Kitten muss sie es nicht unbedingt weitergeben, aber alle anderen Kitten in der Cattery wären gefährdet. Ist das tatsächlich so?

    Für eure Tips währe ich sehr dankbar. Bin gerad einwenig verzweifelt, weil wir uns auf Carolyna schon sehr gefreut haben.
     
  2. #1 10.06.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 10.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Hast du das Buch "Katzen.Geboren um gesund zu leben" von Barbara Hickmann (die von dem Züchterbuch)?
    Sie schreibt sehr viel zu Herpes/Caliciviren.
     
  4. #3 10.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe zwar nichts von Katzenzucht, kam aber auf der Suche nach einem knapp einjährigen Kumpel/einer Kumpeline für meinen Kater mit dem Thema in Berührung. Immer wieder gefiel mir ein Tier, das schon mal Katzenschnupfen/Herpes hatte. Das sind ja offenbar auch genau die, die nicht so leicht zu vermitteln sind und deshalb länger auf ein Zuhause warten müssen. Mehrere Tierheime wollten mir so ein Tier nicht geben, weil mein Kater gesund ist. Sie meinten, dass das neue Tier als Virusträger den anderen immer anstecken könne, auch wenn er geimpft ist. Wenn das tatsächlich so ist, wäre es natürlich in der Zucht ein echtes Risiko, das Du überdenken solltest. Aber auch die abgebende Züchterin. Wäre es nicht besser, solche Tiere aus der Zucht heraus zu nehmen und für ein anderes gutes Zuhause zu sorgen? Für Dich wäre es natürlich traurig, jetzt auf die süße Carolyna zu verzichten.
     
  5. #4 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde mich noch mal mit meiner TÄ beraten und noch einen anderen TA dazu befragen.
    Ich habe das jetzt auch öfter gelesen, dass die Virusträger (und das sind sie ja jetzt ein leben lang) immer wieder Tiere anstecken können, auch geimpfte.
    Das ist traurig......aber in dem Fall kann ich Carolyna nicht nehmen. Wahrscheinlich müsste ich der Züchterin sogar sagen, dass sie genau aufpassen muss, wohin sie ihre Tiere vermittelt. Unter Umständen sind da ja schon gesunde Tiere, die dann angesteckt würden.....

    Man man man......schwierige Geschichte.
     
  6. #5 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @Vivi: nein das habe ich nicht. Werde aber gleich mal danach googeln.
     
  7. #6 10.06.2012
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Hallo taralinchen,

    es kommt drauf an ob das Kitten eine bakterielle Infektion hat (undwenn, welcher Erreger) oder einen Virusschnupfen. In Anbetracht das es sich offenbar problemlos antibiotisch behandeln läßt ist es wohl eher eine harmlose Variante. Allerdings frage ich mich welcher Züchter dir ein Zuchttier (!) gibt ohne für den nötigen Impfschutz sorgen zu wollen.
    @wawa
    richtig, in den Büchern von Barbara Hickmann wimmelt es nur so von Viren, leider habe ich noch nicht viele Leute kennenlernen dürfen die mit den aufgeführten Tips und Ferndiagnosen viel bewegt haben. Die üblichen hinweise,die man aber auch im Internet findet, sind sicherlich hilfreich.
     
  8. #7 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @Jokernic: da ich das nicht weiss, bleibt es für mich ein Risiko. Ich müsste sie vielleicht testen lassen. Weiss aber nicht, ob die Züchterin das macht. Müsste sie ja veranlassen.
    Mit der Impfung hat sie nur gefragt, weil die Kitten noch gar nicht geimpft sind, sie nun mit 12 Wochen das erste mal geimpft werden und dann mit 16 noch mal.
    Ursprünglich wollte sie mir die Katze mit 13 Wochen bringen.

    Aber zur Not kann ich auch bis zur 17 Woche warten, bis die Kleine durchgeimpft ist. Vorausgesetzt von ihr geht kein Risiko für meine anderen Tiere aus.
    Das kläre ich erst mal ab.
     
  9. #8 10.06.2012
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ein Schnupfen bei uns auftreten sollte, dann tue ich doch alles, damit die Tiere wieder gesund werden und würde sie auch solange bei mir behalten, bis sie gesund sind und geimpft werden können. Wenn dann 1 Woche nach dem Impfen alles okay ist, könnten die Kitten ausziehen.
     
  10. #9 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @Katzenma: Ja so würde ich es auch machen. Vor allem würde ich keine ungeimpften Tiere weggeben.

    Aber für mich hat sich das gerade nach dem Telefonat mit meiner TÄ (ist auch eine Freundin von mir) erledigt.
    Sie meinte nämlich, wenn das nicht die Ultrakatze ist, soll ich die Finger davon lassen. Ich kann sonst meinen ganzen Katzenbestand gefährden.
    Es sei denn, sie lässt Carolyna vorher auf Herpes und Caliciviren testen......Kostenpunkt 120-150 Euro.
    Das wird sie sicher nicht machen. Das wird ihr zu teuer sein.
     
  11. #10 10.06.2012
    Das kann doch egal sein. Du zahlst für eine Zuchtkatze auch einen nicht unerheblichen Mehrpreis als für ein Liebhabertier. Dann sollte das allerdings drin sein, meinst Du nicht? Du kannst nicht Deine ganze Zucht gefährden. Bei Liebhabertieren wäre mir das zwar nicht egal, aber doch ein nur minimales Risiko. Schließlich sind Viren überall und keine Katze davor sicher. Wir ja auch nicht.
     
  12. #11 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @Angelika: so sehe ich das auch. Aber wenn sie nicht bereit ist, die Katze auf ihre Kosten testen zu lassen, dann kann ich davon nur Abstand nehmen, weil wie du schon sagst, zahle ich ja einen sehr hohen Zuchtpreis. Aber ich kann sie ja nicht zwingen.
     
  13. #12 10.06.2012
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Wenn sie das nicht macht, würde ich auch die Finger davon lassen. Aber normalerweise wäre es das mindeste, was die Züchterin machen müsste.;) Geld spielt in solchen Fällen keine Rolle, hauptsache ich weiß, meine Katzen verlassen gesund das Haus.
     
  14. #13 10.06.2012
    krümelmonster11

    Registriert seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Taralinchen,

    zuerst kostet der Nachweis der Calci und Herpes Viren deutlich mehr.

    Herpes Test wird über einen Augenabstrich gemacht und kostet ca. 120 Euro.

    Calci Test über Stuhlprobe und kostet knapp 200 Euro.

    Da ich selber ein Lied bei einem Kitten( Neo) von Katzenschnupfen singen kann, würde ich es nicht machen. Erst recht nicht für die Zucht.

    Bei Neo ging es 6 Monate bis er jetzt Symptomlos ist. Und es kann bei Stressituationen immer wieder ausbrechenm. Jedoch ist er seit Ende Januar stabil.

    Bei Kätzinnen kann so eine Stressituation auch die Geburt oder der Milcheintritt sein. Und die Sterblichkeitsrate der Kitten ist da.

    Falls sie den klassischen Katzenschnupfen aufgrund herpes/calci hat darf sie nicht geimpft werden!

    Das wäre fatal.

    Es sei denn es ist nur bakteriell begründet, jedoch kann eine bakterielle Infektion auch ein Superinfekt sein, dahinter eben Calci/Herpes stecken.

    Nachweisen kann man die Viren meistens nur wenn die Katze gerade Symptome hat.

    Und ja die anderen Katzen können sich anstecken,trotz Impfung.Vor allem die Kitten,wo der Verlauf oft schwerwiegender verläuft.

    Bei Neo war es ganz schlimm, Zylexis, passive Impfung, AB engmaschig TA und es war sogar der Verdacht auf Leukose der jedoch GsD nicht bestättigt wurde.

    Also gerade für die Zucht würde ich persönlich das Risiko nicht eingehen.

    GlG Birgit
     
  15. #14 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @Katzenma: Bei manchen spielt Geld aber schon eine Rolle. Wenn man es nicht hat, ist man froh die Kitten an den Mann zu bekommen. Da ist jede Extraausgabe unmöglich oder wird vermieden. Sie hätte ja viel früher zum TA gehen können. Die Kitten haben seit neun Wochen verschmierte verklebte Augen, wo sie selbst rumgedoktert hat.
    Der TA hat ihr wohl gesagt, sie kann froh sein, dass die Kitten noch leben. Sowas versteh ich einfach nicht.
     
  16. #15 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @ Birgit: Das gleiche hat mir meine TÄ erzählt. Darum habe ich mich auch entschieden von dem Kauf Abstand zu nehmen.
    Die anfallenden Kosten habe ich auch von ihr. Ist aber vielleicht auch von TA zu TA unterschiedlich.
     
  17. #16 10.06.2012
    Ja, ich fürchte Birgit hat recht.
    Es ist schade um die Katze. Sie ist wirklich sehr hübsch. Als Liebhabertier ist das wie gesagt kein Problem, wenn sie wieder gesund ist. Für die Zucht ist das was anderes. Man läuft immer Gefahr sich einen solchen Virus ins Haus zu holen und der dann alle Katzen ansteckt. Das hatte ich schon mal bei meiner Vierer-Hauskatzengruppe. Alle krank. Das ist mir zum Glück nur ein Mal passiert. Aber gefeit ist man davor nie!
    Ich habe den Virus wohl damals eingeschleppt. Hatte ja immer schon Wohnungskatzen. Seitdem muss jeder an der Wohnungstüre die Schuhe ausziehen!
     
  18. #17 10.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    :( oh schade. Wir hatten uns schon mit euch auf die süße Kleine gefreut. Aber es ist wohl besser so; Vorsicht zahlt sich aus.
    Traurig, dass die Kätzchen offensichtlich schon so lang krank sind...
     
  19. #18 10.06.2012
    letitsunshine

    Registriert seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    10
    traurige Geschichte ich kann das echt nicht verstehen, dass die "Züchterin" so lange gewartet hat! gerade mit kitten noch da zu mit potentiellen Zuchttieren gehe ich doch beim kleinsten Anzeichen einer Krankheit zum Arzt...
     
  20. #19 10.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    hattest du die carolyna eigentlich auch selbst schon gesehen oder dich aus der ferne für sie entschieden?
     
  21. #20 10.06.2012
    taralinchen

    Registriert seit:
    14.02.2012
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    @katje: ja ich kenne sowohl Katze, als auch Züchterin persönlich. Wir sind über die Katzenzucht befreundet. Mich wundert es auch, dass sie da so schludrig war mit den Kitten.
    Immer wenn sie mir Bilder geschickt hat (und das waren viele....fast täglich), ist mir aufgefallen, dass die Kitten immer noch verklebte Augen haben. Ich hab das auch immer wiedr geschrieben........erst vor einer Woche, als ich dann schrieb, dass das für meine Begriffe zu lange dauert, ist sie zum TA gegangen. Naja, nun wären sie ja auch mit Impfen dran gewesen.

    Ja, ich bin auch traurig, dass Carolyna nun nicht mehr zu uns kommen kann, aber mit dem Pflichtbewusssein für meine anderen Katzen (und Avalon bleibt ja 4 Wochen länger bei mir), denke ich dass diese Entscheidung richtig ist.

    Ich hoffe, dass Carolyna eine andere liebe Familie bekommt.........ich wünsche es ihr.
     

Weitere Tags

  1. katze hat virusschnupfen

    ,
  2. babykatze katzenschnupfen

    ,
  3. forum katzenschnupfen kitten

    ,
  4. katzenschnupfen bei kitten ein Leben lang?,
  5. katzenschnupfen vor kauf
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden