Komme eben vom Tierarzt ....

Dieses Thema im Forum "Magen-, Darm- und Harnwegserkrankungen" wurde erstellt von kikocki, 22.02.2015.

  1. #21 23.02.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo kikocki :) ,

    Wenn sie spielt, glaube ich auch nicht an ein mehrtägiges Futterproblem.
    Bei mir gibt es keine Dauerfütterung, 1. für Raubtiere unnatürlich, 2. fehlt im Krankheitsfall
    die Kontrolle.

    Meine Tierschutzkatze nach dem Flug aus Spain mit Klima- und Kulturschock hat auch mind. 3 Tage nichts gefressen.
    Der Vermittlungsverein hat gesagt, Hauptsache sie trinkt. Hab dann getrickst.
    Hab ganz wenig Naßfutter ins Wasser gerührt und langsam immer mehr.
    Wir hatten ja auch ein Bäh-Bäh-Futterumstellung. Da bin ich beinhart - es wird gegessen was auf den Tisch kommt.
    Bei kranken Tieren auch mit Kräutertee - ich-riech-fast-würg,aber-keep-smiling :p .
    Dann eben Löffelchenweise mit danebensitzen und zureden - wie im richtigen Leben auch.
    :stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
     
  2. #1 23.02.2015
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 23.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Ratschläge.

    Im Augenblick geht es mir sehr schlecht und ich bin nur noch am Heulen.

    Was mir eingefallen ist, vor rund zwei Wochen hat unser Katerchen Muschi sehr genervt und sie durch die Wohnung gejagt also richtig böse, das hat er in neun Jahren noch nie gemacht, okay ab und an fliegt freilich mal eine Ohrfeige von einem zum anderen und sie raufen dann auch…

    Es war jedenfalls äußerst seltsam sein Verhalten !!

    Vllt. merkt er das mit ihr was nicht stimmt und will sie loswerden, gestern und heute morgen hat er sie auch ignoriert und ihr den Rücken zugewandt.

    Die beiden sind sehr aufeinander fixiert, ich weiß wirklich was wird wenn einer von Beiden alleine zurückbleiben sollte, oh man ich lieb sie über alles !!!!!!!! Beide werden erst 9 dieses Jahr.

    Ist es nicht so in freier Wildbahn so das Tiere sich von kranken Artgenossen zurückziehen ?

    Ist es CNI ?????Und ich habe nichts mitgekriegt ??? Sie trank nicht mehr in letzter Zeit und ist gut beinander mit ihren 5 Kilo !!!

    Ich weiß das ich am Rad drehe … leider habe ich katzentechnisch schon einiges hinter mir nach 30 Jahren Katzenhaltung.
     
  4. #23 23.02.2015
    Achela

    Achela Gast

    Also ich bin der Meinung das ein gründlicher "Check" beim TA fällig ist.
    Spekulationen bringen leider nichts und ich würde auch nicht weiter "rumdoktern".

    Du mußt wissen was Fakt ist und dementsprechend die Maus behandeln.
    Und auch dann wird es Dir besser gehen.

    LG
     
  5. #24 23.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Der TA war heute morgen ein anderer, dem war das irgendwie egal.

    Naja habe mich auch erdreistet ohne Katze zu kommen, und hatte dann auch noch die Unverfrorenheit besessen seinen Kollegen zu kritisieren das der das ganze wohl etwas auf die leichte Schulter genommen hat !!

    Ich habe ihn ja nach Medikationen aus seinen Erfahrungswerten gefragt, da meinte er *Ich kann ihnen ja nicht die ganze Palette an Medikamenten mitgeben*

    Schon klar das er keine Ferndiagnose stellen kann, aber anscheinend sind die TA´s so gestrickt das wenn sie auf einen Katzenhalter treffen der ein wenig Ahnung hat das sie dann ganz schnell komisch werden !!

    Der TA gestern hat m. M. nach jedenfalls nicht ganz richtig reagiert, und hätte ihr Buscopan schon spritzen können.

    @Knödel – mit der Dauerfütterung hast du schon recht …

     
  6. #25 23.02.2015
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Dass der Kater auf die Katze losgegangen ist, kann daran liegen, dass sie nach dem Tierarztbesuch fremd gerochen hat.
     
  7. #26 23.02.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde nicht, dass Du "am Rad" drehst, Deine Sorgen sind durchaus berechtigt. Mein verstorbener Kater Kasimir hat jedesmal nach der Gabe von Buscopan ziemlich exakt 48 Stunden nichts gefressen, weder TroFu noch Leckerchen, noch Nassfutter. Danach hat er aber wieder zu Fressen begonnen. Ich würde doch noch mal mit dem TA sprechen, ob Du Deiner Katze evtl. etwas mit einer Einwegspritze ins Mäulchen gibst oder ob sie sogar an den Tropf muss. Sind denn Untersuchungen, wie Blut, evtl. Urin und Kot gemacht worden? Sind ihre Zähne ok oder hat sie ggf. Zahnschmerzen?
    Nachdem was Du schilderst, ist m.E. eine umfassende Untersuchung notwendig, da helfen auch keine Erfahrungswerte anderer Katzenhalter.
    Liebe Grüße und aalles Gute
    Christa
     
  8. #27 23.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat eben 8-10 Stk. Bozita-Trofu gegessen !! Hoffe es bleibt drin ...
     
  9. #28 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Sehr viel positives hat sich nicht getan, sie ist nach wie vor Futter gegenüber aufgeschlossen, aber wenn´s ans Fressen geht dreht sie um und geht *schulterzuck*

    Trinken tut sie.

    Lange Rede kurzer Sinn: TA-Besuch steht für heute 18 Uhr an ...
     
  10. #29 24.02.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Vielleicht hat sie auch einen grippalen Infekt und dadurch Halsschmerzen oder sie hat Zahnprobleme. Dann nehmen Katzen auch lieber flüssige Nahrung zu sich. Püriere das Futter mal und gib einen Schuß warmes Wasser dazu. Das erhöht die Aromen und die Katze kann es eher schlucken.

    Auf alle Fälle würde ich sie noch einmal gründlich untersuchen lassen.

    Ich drücke die Daumen, dass es nichts Ernstes ist.
     
  11. #30 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    SUPER !!!!

    TA hat sich den Haxen verdreht, Termin wurde abgesagt.

    Geh mer halt zu nem anderen, ärgern tuts mich schon


    @MarionL - grippaler Infekt o. Fieber ? Ihr Mundraum war Sonntag jedenfalls rot wie ne Kirsche !
     
  12. #31 24.02.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo kikocki :) ,

    zKk, zum Kriese kriegen :rolleyes: ,

    TAs gibts wie Sand am Meer,
    und weil der eh nicht so ganz prinekelnd war, ist es vielleicht ein Segen, daß Du einen Grund hast einen neuen auszuprobieren.
    Nur schade, daß Miezi jetzt alles so lange aushalten muß.

    Ich würde erst mal den Neuen unvoreingenommen rein- und rumgucken lassen an der Katze und dann erst die ganze Geschichte erzählen.

    Liebe Grüße
    :ddgirl: ::O: :=): ::O:
     
  13. #32 24.02.2015
    Gast488

    Gast488 Gast

    also da stimme ich Barbara voll und ganz zu, erst den anderen TA unvoreingenommen schauen lassen und dann erzählen.GL

    G Uschi
     
  14. #33 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kommen grade von der TA

    Lymphknoten geschwollen, Lippen voller Bläschen, Temp 38,4

    Die TA meinte es könnte FIP sein

    Hat Amoxicillin gespritzt, als wir heimkamen hat sie angefangen wie wild zu speicheln, lässt jetzt langsam nach.

    AB hält nun für zwei Tage, wenn es anschlägt (hoffentlich!) soll ich Donnerstag noch was abholen, das spritze ich ihr dann selber.

    Ich bin bedient. Muss mich zusammennehmen um nicht loszuheulen

    Dank an Euch alle.
     
  15. #34 24.02.2015
    Gast488

    Gast488 Gast

    Oh nein, FIP ist ja schrecklich, aber da müßte doch auch der typische Wasserbauch sein, wenn das nicht ist, kann ich mir FIP fast nicht vorstellen.

    Als ich meine Kater bekam, bin ich erst einmal zum TA nach ca zwei Wochen, um die Kater vorzustellen. Bei der Untersuchung stellte die TÄ dicke Lymphknoten fest, also Antibiotika, Kontrolle, Lymphen immer noch dick, andere Antibiotika.
    Dann nach ca 6 Wochen wurde Blut abgenommen und ein erhöhter Titer festgestellt.
    Meine TÄ war auch sofort mit FIP dabei und gab mir sogar ein Lehrbuch für Tierärzte als Anschauungsmaterial mit. Ich bin fast hinten rüber geschlagen, solch fürchterliche Bilder.
    Ich habe dann die Züchterin angerufen, denn die Kater hatte ich ja gerade erst ein paar Wochen.
    Sie sagte mir, davon glaub ich nichts, kommen sie heute mal um die und die Uhrzeit zu meinem TA, ich bin dann auch da.
    Ich also hin, und oh Wunder, dieser TA erklärte mir, dass es ungefähr 50 FIP Erreger gibt, und nur eine Handvoll würde mutieren.

    Also lange Rede kurzer Sinn, mein Tom ist vor ein paar Tagen 10 Jahre geworden und davon 9 Jahre bei mir.

    Er hat auf den Umzug mit Stress reagiert und dadurch waren die Lymphen geschwollen.

    Ich will jetzt Deinem Arzt nichts unterstellen, denn ich kann es nicht beurteilen, aber ehe ich so eine Diagnose hinnehme, ziehe ich einen anderen Arzt zu Rate.

    LG Uschi
     
  16. #35 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi,

    nein wasserbauchen tut sich da nix !!!!

    Sie im ist ganz normal um die Taille rum, mein Mann und ich hatten vor 2,5 Wochen beide eine Virusgrippe mit hohem Fieber und ich hatte dazu noch eine bakterielle Bronchitis, eben eine sog. Superinfektion.

    Sie meinte es könnte auch sein das wir sie angesteckt haben !
     
  17. #36 24.02.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Also für FIP gibt es bei Laboklin einen Test, siehe hier Laboklin bietet FIP-Test an.
    Lippenbläschen könnten auch Herpes bedeuten. Welche Symptome sollen denn auf FIP deuten? Leider sind viele TÄ da sehr schnell mit dieser Diagnose. Hole Dir auf alle Fälle eine zweite Meinung ein.

    Da Ihr ja eine Virusgrippe hattet und die Maus auch einen roten Hals, könnte es eher auch etwas in der Richtung sein. Ich bin zwar kein TA, aber so ohne Test auf FIP zu schliessen, finde ich persönlich etwas fragwürdig. Hole Dir bitte auf alle Fälle eine zweite Meinung ein.
     
  18. #37 24.02.2015
    Trollikatz

    Registriert seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gott, diese Tierärzte. Viele schießen da echt über das Ziel hinaus. Immer wenn was ganz schlimm ist ---ups wird's wohl FIP sein. Da gibt's ein Test und ohne Test keine Diagnose FIP. Das gibt's doch jetzt gar nicht. Und dass kranke Menschen ihre Katze angesteckt haben kommt öfter vor als man denkt. Macht euch nicht verrückt jetzt.

    Isabella
     
  19. #38 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Jedenfalls bin ich extrem ungehalten über diesen Notfall TA von vorgestern. Da waren auch schon Bläschen zu sehen und hat mich mit Cerenia s.c weggeschickt !

    Meine Muschi musste unnötig leiden weil er zu faul sie richtig zu untersuchen ... So ein Drecksack!!

    Die mache ich noch rund in der Praxis und zu guter letzt 50 Euro zum Fenster rausgeschmissen.
     
  20. #39 24.02.2015
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kikocki,
    das hört sich alles andere als nach FIP an. Nun beruhig dich erstmal.
    Ich hasse es wenn Tierärzte im ersten moment nicht wirklich weiter wissen und dann einfach in den Raum werfen,das ist FIP.
    Der Besitzer fällt fast in Ohnmacht und dreht meist am Rad und in den meisten Fällen ist es keine FIP.
    Wie Marion schreibt,könntest du bei Laboklin einen Test machen lassen. Nur ich weiß nicht in wie weit die Werte momentan falsch angezeigt werden könnten. Durch die Infektion und das AB. Das müsste man mit Laboklin abklären.
    Du hattest vorher geschrieben,sie hatte einen Kirschroten Hals. Das deutet für mich erstmal auf eine Halsentzündung an oder das sich im Hals etwas tut.
    Dazu passen die geschwollenen Lymphknoten.
    Körpertemperatur von 38,4 wäre für mich noch im normalen Rahmen,wobei ich sagen muss,bei den meisten Katzen steigt die wenn sie sich beim Tierarzt aufregen.
    Wenn ihr vor ca. 2 Wochen beide eine starke Grippe hattet,könnte es durchaus sein,das sie sich bei euch angesteckt hat.
    Die Bläschen auf den Lippen könnte auf Herpes hinweisen. Das könnte ein Grund sein,warum sie nicht richtig isst.
    Um ihr das essen zu erleichtern mach es ihr flüssiger.
    Du kannst ihr auch ReConvales Tonicum zusätzlich geben. Bekommste beim Tierarzt oder im Internet.
    Habt ihr bei ihr mal ein großes Blutbild machen lassen?
     
  21. #40 24.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    kikocki

    Registriert seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat eben fünf Kräckerchen von ihrem Trofu gegessen

    Ich glaube mich zu besinnen das sie ihr noch ein Schmerzmittel gespritzt hat, und babbeln tut sie auch wieder mit mir ....juchu !

    Ihr seid lieb, danke euch für eure Unterstützung ::flagge::
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden