Kratzbaum Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Katzenzubehör" wurde erstellt von akms, 08.07.2007.

  1. #1 08.07.2007
    akms

    akms Gast

    Wir haben Anfang 2007 ein süßes Geschwisterpaar bei uns aufgenommen. Da sie reine Wohnungskatzen sind war für uns sofort klar, dass die Beiden auf jeden Fall einen Kratzbaum brauchen. Ich muss zugeben, dass ich mich zu dem Zeitpunkt absolut nicht mit Kratzbäumen auskannte. Nach erstem Stöbern im Internet war ich einfach nur verwirrt. Deckenhohe Kratzbäume, etwas Kleinere, spezielle Kittenkratzbäume, Kratzbäume mit Plüsch oder mit Teppich, 12er Stämme oder doch lieber 14er... Ich war wie erschlagen von der Vielfalt an Kratzbäumen.
    Nachdem ich eine erste kleine Auswahl getroffen hatte, habe ich natürlich die Preise verglichen. Ich hatte mir ein Preislimit von 100 Euro gesetzt. Für mich viel Geld und für einen Kratzbaum wird es allemal reichen, dachte ich mir. Mittlerweile weiß ich, dass dies ein Trugschluss war!
    Nun gut. Ich habe mich letztendlich
    für einen deckenhohen Kratzbaum aus dem Internet entschieden. Der Baum ist ausgestattet mit einer Kuschelhöhle, einer Liegemulde und drei Sitzbrettern, die allesamt mit einem plüschigen Stoff bezogen sind. Zudem habe ich mich für 10er Stämme aus Pappe entschieden, die mit Sisal umwickelt sind.
    Dieser Kratzbaum hat mich inklusive Porto 90 Euro gekostet.
    Ich war wirklich begeistert von „meinem“ Baum und konnte es kaum noch abwarten, dass Paket endlich in den Händen zu halten. Als es dann angekommen war, habe ich es gleich aufgemacht und angefangen, natürlich mit Hilfe meiner Lieblinge, den Baum aufzubauen. Nach ca. einer Stunde stand der Baum und ich war stolz wie Oskar. Auch die Katzen haben den Baum super angenommen und haben direkt darauf gespielt und geschlafen.
    Als ich mir den Baum dann noch einmal in Ruhe angeschaut habe machte sich in mir das Gefühl breit, dass dieser nicht lange halten wird. Irgendwie wirkte der Baum „klapprig“ und auch die Verarbeitung ließ zu wünschen übrig. Bei meinem Baum war es beispielsweise so, dass eine wichtige Schraube gefehlt hat und die Leiter (ja, mein Baum hat eine Leiter ) kaputt angeliefert wurde. Die Leiter habe ich anstandslos von der Internetfirma ersetzt bekommen, aber die fehlende Schraube wurde bis heute nicht nachgeliefert.
    Nach wenigen Wochen in Gebrauch mertke ich, dass einzelne Sitzplatten nicht mehr fest sind. Unser Kater ist erst letztens von dem Kratzbaum gefallen, da eine Platte beim Absprung nachgegeben hat. Zudem ist das Sisal an manchen Stellen nicht nur stark abgenutzt, sondern der Kleber zwischen Papprolle und Sisal hat sich gelöst und das Sisal ist einfach abgefallen.
    Mittlerweile ist der Baum ausgetauscht, denn es war einfach für die Fellpopos zu gefährlich.Der Baum (Deckenspanner) stand wie ene Palme im Wind und immer mehr Bretter (Spanplatte) waren kurz davor zu brechen undd as obwohl ich keine dicken Katzen habe...
    Ich bereue es wirklich, dass ich bei dem Kratzbaum gespart habe, denn das heißt am falschen Ende sparen. Unsere Katzen nutzen den Kratzbaum sehr intensiv und umso wichtiger ist ein materiell hochwertiger und stabiler Kratzbaum.
    Lieber einen hochwertigen Kratzbaum mit langer Lebensdauer kaufen und dafür 300 Euro zahlen, als einen für 90 Euro, den man nach spätestens einem Jahr austauschen muss und bei dem man nach wenigen Wochen Angst um das Wohlergehen seiner Lieblinge hat.


    Fazit: Ich habe mittlerweile einen Vollholzkratzbaum der Firma Petfun.Er war zwar nicht ganz billig, aber er hält, was er verspricht!!! :D

    Verfasserin AKMS
     
  2. #1 08.07.2007
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 25.07.2007
    Shiva

    Shiva Gast

    Meine Kratzbaumerfahrung

    Der Kratzbaum

    Für was soll der Kratzbaum überhaupt gut sein? Ich überlegte und kam zu dem Schluss, dass ein Kratzbaum für die Katze zum Spielen, hauptsächlich zum Kratzen aber auch als bequeme und interessante Schlafmöglichkeit genutzt werden kann.
    Nun zu meiner Geschichte und meinem Kratzbaum:
    Als ich meine Katze Shiva aus dem Tierheim abgeholt hatte, bin ich mit meinem Freund zusammen gleich auf dem Rückweg in eine Zoohandlung gefahren, um die Erstausstattung zu besorgen, die man für eine Katze so benötigt.
    Als wir aus dem Zooladen rausliefen, konnten wir beinahe nix sehen, weil wir so viel gekauft hatten, unter anderem auch ein Minikratzbäumchen für unsere 12 Wochen alte Katze. Oben war eine Plattform, dann ein Stamm, der ca. 5 cm Durchmesser hat, und dann auch noch aus gepresster Pappe bestand. Und unten auf dem Boden war eine Kuschelhöhle.

    Ich habe mich zu dieser Zeit noch nicht sehr viel mit Kratzmöbel beschäftigt gehabt.

    Als ich dann in unserem Forum in die Rubrik gestolpert bin, erfuhr ich von Kratzbäumen, die so teuer sind, wie meine Couch, und ich fragte mich tatsächlich, ob dies für die kleine Katze sein müsse.
    Hab das erstmal verdauen müssen. Dann bin ich auf eine Homepage gestoßen, die sehr gute Kratzbäume anbieten, die nicht soo teuer sind, aber dennoch sehr hochwertig sind und zudem noch klasse aussehen.
    Dann kam die Frage, was soll an einem Kratzbaum denn alles dran sein, damit die Katze ihn auch annimmt, und ihn regelmäßig benützt?
    Ich wollte auf alle Fälle alles plüschig haben, alles sehr verspielt, alles sehr voll, mit viel Häuschen, vielen kleinen Stämmen, und ich wollte vor allem anfangs haben, dass er nicht so kahl aussieht. Aber an meine Katze habe ich nicht wirklich gedacht.

    Der Baum sollte vor allem eine gute Verarbeitung haben, er sollte dicke Stämme, am besten aus Vollholz haben, gut verklebte Sisaltaue haben und die Plattformen sollten mit einem hochwertigen Teppich bezogen sein, der nicht so schnell kaputt geht. Zudem sollte er gut standhaft sein, was eine größere Bodenplatte, oder einen Deckenspanner voraussetzt.

    Preise sind nach oben offen, und bei einem guten Kratzbaumhersteller, darf man sich auch seinen Wunschbaum selbst zusammenstellen.

    Jetzt habe ich mir einen Deckenkratzbaum, einen zweistämmigen, bestellt mit einer Plattform oben, an der noch ein Tau angebracht ist, dann kommt eine Ebene weiter unten eine Hängematte, die doppelt gesteppt ist. Und da eine Etage weiter unten ist noch eine Plattform, und neben diesem Stamm ist noch eine Schlaf- bzw, Kuschelhöhle.
    Und ich dachte es wäre der perfekte Baum. Aber ich dachte falsch, der perfekte Baum für meine Katze wäre der Baum einstämmig, Mit zwei Plattformen, möglichst weit auseinander, und dann noch eine Hängematte, die Kuschelhöhle hätte nicht sein müssen, denn die nutzt sie wirklich gar nicht.
    Die Hängematte ist sehr super, hätte vielleicht auch noch eine dran sein können. Und der Tau ist das überflüssigste an diesem Baum das sich meine Katze überhaupt vorstellen kann.
    Aber der Hauptpunkt erfüllt dieser Baum wirklich, seit er existiert, nimmt ihn Shiva hauptsächlich zum Kratzen, meine Möbel werden seitdem verschont, das ist super, und wir dürften ihr den Kratzbaum nicht mehr wegnehmen!
    Also alles in allem hat sich eine gute Info und die Einsicht (ein guter und teuereren Baum zu nehmen) bezahlt gemacht.

    der große ist übrigens der neue..

    und der kleine ist der erste kratzbaum von shiva..
     

    Anhänge:

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden