laufendes Rechtsverfahren - Drittzüchterin stellt Anspruch auf mein gekauftes Kitten

Dieses Thema im Forum "Rechtsfragen" wurde erstellt von francamania74, 16.08.2012.

  1. #41 16.08.2012
    Ohja... das IST sie!!! Ich bin ja auch total verliebt in die Kleine, die ist echt einfach der HAMMER! Danke für das Kompliment CzaCza.
     
  2. #1 16.08.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #42 16.08.2012
    CzaCza...

    übrigens, danke für den Hinweis... hab die Angabe meiner Website in meinem Profil nun gelöscht ;-) da nützt ja sonst der ganzen Krims Krams mit Züchterin A und Züchterin B und Züchterin C nichts... wenn ... naja Du weisst schon... manchmal bin ich einfach zu... ach lassen wir das...
     
  4. #43 16.08.2012
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    0
    ;););)war zwar nicht die Webside, aber Du hast mich schon verstanden;););)

     
  5. #44 16.08.2012
    gambrinus

    Registriert seit:
    03.08.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht wie das bei Euch ist, aber hier hast Du teilweise "Wartezeiten" von 3 oder 6 Monaten. Das heißt erst wenn der Vertrag diese "Schutzfrist" läuft kannst Du einen Fall von der Rechtsschutz übernehmen lassen. Beispiel: Rechtschutzversicherung am 17.8. abgeschlossen, A verklagt Dich am 1.10., da läuft die Versicherung aber erst 6 Wochen und somit ist der Rechtsstreit nicht abgedeckt. Mit diesen Klauseln schützen sich die Versicherungen vor genau diesen Fällen: "Da könnte demnächst was kommen, ich schließe mal schnell eine Rechtschutzversicherung ab..."

    Meine pers. Meinung zu dem Fall: Du mußt Dir keine Gedanken machen, A kann nicht gegen Dich vorgehen.
     
  6. #45 16.08.2012
    Hallo gambrinus
    danke für Deine Antwort und für das Mut-machen... ja eigentlich denke ich auch dass A nicht gegen mich vorgehen kann, aber die Dame klingt so überzeugend... deshalb war (oder bin) ich verunsichert.
    Ja, das mit der Rechtsschutzversicherung und der Schutzfrist... das stimmt... daran hab ich gar nicht gedacht!
     
  7. #46 16.08.2012
    Undercover

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt nicht alles haarklein gelesen, aber Fakt ist doch, das ganz normal Stammis erstellt wurden - warum wurde das gemacht wenn ein Rechtsstreit anhängig ist - dürfte der Verein das dann so ohne weiteres und ohne irgendwelche Vermerke?
    Mir schwebt da so das Wort Unterlassung vor, hätte die ursprüngliche Züchterin nicht eine Unterlassungserklärung (zwecks Verkauf, Weitergabe) erwirken können/müssen?
    A hat mit B einen Vertrag und B mit C, aber nicht A mit C.
     
  8. #47 16.08.2012
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Die Partei aus Deutschland hat mit dir keinen Vertag somit kann sie keine Klage einreichen. Sie kann nur mit Holland klagen wegen Vwertragsbruch.
    Lass dich nicht ins Bockshorn jagen, lass dich auf keine Disskusion mehr mit Deutschland ein. Du hast mit ihr nichts zu tun.
    Ich kann mir nicht vorstellen das Deutschland mit Schweiz eine Klage eingeht, da dort ein ganz anderes Rechtssystem hersscht .
    Und wenn doch, mit was für einer Begründung? Sie hat ja keinen Vertag mit dir.
    Am besten alles an sich abprallen lassen, soll sie doch erstmal Klage einreichen vorher kann sie eh nichts, dann muss sie mindestens 1 Jahr Schriftverkehr mit Anwalt machen und da wieder mit, was für einer Begründung sie hat keinen Vertrag mit dir!

    Nochmals Partei Deutschlandkann nur mit Holland kalgen wegen Vertagsbruch!
    Schweiz hat keinen Vertrag mit Deutschland somit keine Handhabe zu Klagen.


    Warum sollten sie irgendwas unterlassen? Stammbaum ist ok keine Fälschung es gibt für solche Dinge keinen Rechtsbruch weil legitim.

    Und da auch wieder Schweiz hat mit Deutschland keinen Vertag somit ist alles für Schweiz rechtens. Da es um Vertragsbruch handelt mit Holland kann Deutschland nur Vertragsstrafe erwirken. und das nur mit Holland! Knebelverträge können zum Boomerang werden. Wenn der Richter es richtig sieht wird er auch einen Vergleich starten wie:
    A verkauft B einen Cdplayer verlangt aber das B nur Heino cds abspielt damit, wer wird dem zustimmen???
    Solche Vertrage können schnell "sittenwidrig" werden!
     
  9. #48 16.08.2012
    Mimamind

    Registriert seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Genauso wie Witchline es erklaert hat, hat es mein Onkel auch gesagt. Der ist Rechtsanwalt seit 30 Jahren...
    lass dich ncht ärgern und ignoriere Deutschland, schweigen ist hier das beste. Deutschland muss es mit Holland abklären und du bist aussenvor. Das Gericht würde nie die Kitten von den neuen Besitzern abnehmen, weil diese keine Schuld tragen. Außerdem hätte Deutschland das in Ihrem Vertrag mit Holland abklären müssen, dass zb bei Vertragsbruch auch die entstandenen Kitten zurück an D gehen. Holland wiederum hätte es dann mit den neuen Vertragspartnern Vertraglich abklären müssen, dass es sein kann dass das Kitten wieder weggenommen wird. Also mach dir da keine Sorgen, du bist 100% im Recht und D kann dir nichts anhanen, aber H muss warsch. Viel Geld zahlen ...;-)
     
  10. #49 16.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2012
    Waldschrat

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    @francamania, lehne Dich zurück und genieße Deine Katze!

    Züchtern "A" kann Dich mal, auf Deutsch gesagt - und auch an den anderen Kitten hat sie keinerlei Rechte!

    Manche Leute müssen scheinbar unbedingt eine Rechtsschutzversicherung bis zum Anschlag strapazieren und / oder haben zuviel Geld.

    Ich weiß das, weil ich einen ähnlichen Fall hatte. Für einen klagenden Züchter gilt das Recht von dem Land, in das er ein Kitten verkauft hat!

    Bei mir war das Belgien, obwohl ich "Gerichtsstand ist Wohnort des Züchters" geschrieben habe.

    Ich habe damals einen Kater nach Belgien verkauft und es wurde sowohl wahllos mit ihm vermehrt als auch das Vorkaufsrecht von mir umgangen; er wurde einfach weitergegeben an einen Schwarzzüchter, bei dem er im Garten im Käfig lebte!
    Weder konnte ich die Züchterin verantwortlich machen noch die 3. Person oder die Leute, die von "meinem" Kater Kitten hatten / haben! Würde zu lange dauern, dass alles zu erklären; ich bin damals fast durchgedreht bei dem ganzen Paragraphendschungel, aber dabei geht es nur um den Züchter und den Käufer; aber um KEINE 3. Person! Das heißt, dass sich die Züchterin aus Deutschland mit der Holländerin auseinandersetzen soll, wenn sie denn unbedingt will. Da gab es mehrere Fälle bereits.

    Eine 3. Person (in dem Fall DU oder auch andere Käufer) hat damit NICHTS zu tun! Ich würde einfach auf Züchterin A nicht mehr reagieren! Das Kitten gehört rechtmäßig Dir (dazu braucht es auch keinen schriftlichen Vertrag) und basta! Du darfst auch damit züchten, es weiter verkaufen usw.
     
  11. #50 16.08.2012
    Xanthi

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich sehe es wie Waldschrat, und glaube im Leben nicht daran, das die Züchterin dir irgend etwas kann.

    Was ich mich aber dennoch frage, wenn sie auf Herausgabe der Kitten klagt, weil die ja von ihrem Kater sind, zählt dann nur der Kater? Um Kitten zu zeugen gehören immer 2, also Vertragsbruch hin oder her, sie kann nicht einfach über alle Kitten bestimmen. Abgesehen davon, hat sie den Kater verkauft, an diese Person kann sie sich wenden (wie weit sie damit kommt wird man sehen) aber nicht an dritte Personen, die ein Kitten gekauft haben, was nichts mit ihr zu tun hat, sie hat sie nicht aufgezogen, nicht verkauft etc.

    Ich denke auch, einfach nicht mehr reagieren :-)

    lg Juli
     
  12. #51 16.08.2012
    Waldschrat

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    @Juli: Genauso ist es! Darum schrieb ich, dass "Züchterin A" KEIN Anrecht an den Kitten des Katers (und eben Katze "X") hat! Wie gesagt, ich kenne da einige Fälle, einen von mir selber.

    Da hieß es auch leider für mich "Pech gehabt"....Aber es gab in meinem Fall doch noch ein Happy End, weil die 3. Person sich selber bei mir meldete ein paar Monate später und mir den Kater "wegen schwieriger persönlicher Umstände" anbot. Hätte sie das nicht gehabt, hätten "Katerchen" und ich in die Röhre geguckt....:mad:
     
  13. #52 17.08.2012
    Hallo Undercover... ich denke das dieser Rechtsstreit geht den Verein (FFH Schweiz) nichts an. Denn die Stammbäume ALLER Kitten sind in Ordnung. Keine Fälschung, keine kranken Tiere, alles okey... von da her... was interessiert es den Verein? Ich hab NICHTS gekauft was UNSAUBER sein könnte. Meine Kleine ist zu 100% und über Generationen hinweg reinrassig. Und das ist das doch das einzige was die FFH interessiert.
     
  14. #53 17.08.2012
    Vielen Dank Witchline... ich sehe es wie Du und danke, dass Du auch Knebelverträge ansprichst... das ist nämlich wirklich eine heisse Sache und kann ganz schön kompliziert werden. Zumindest hier in der Schweiz. So von wegen sittenwidrig und so. Aber.. ich weiss nicht wie EU-Gericht das sehen. Deutschland und Holland ist ja EU. Aber hier bei uns hat mich mal ein Jurist darüber aufgeklärt dass er, wenn er so ein Kitten mit so einem Knebelvertrag kauft, eigentlich mit dem Kitten nach Hause fahren könnte und den Vertrag vor Gericht wegen sittenwidrigkeit verklagen könnte und dann könne es sehr gut sein dass der Verkäufer dem Käufer das Geld zurückgeben müsse und... nein der Käufer muss das Kitten nicht unbedingt zurückgeben. Aber das ist jetzt nicht das Thema hier... das ist nur so eine Erwähnung am Rande... aber mit diesen Verträgen muss man sich schon sehr gut absichern, damit das dann auch alles greifft vor Gericht, wenns dann soweit kommen sollte.
     
  15. #54 17.08.2012
    Mimamind.... Danke auch Dir... und Deine Antwort freut mich nun besonders... weil Du hier Deinen Onkel als Rechtsanwalt erwähnt hast.
    Auf so eine Meinung hab ich gehofft. Und nein, es ist im Vertrag zwischen Deutschland und Holland nicht geregelt was mit den - nach Vertragsbruch - entstandenen Kitten zu geschehen hat. Holland sagt mir gegenüber, dass Deutschland NICHTS mit meinem Kitten zu tun hat. Also eigentlich wäre es ja ganz klar... nur eben... diese Frau Deutschland... die kann man wirklich schlecht einschätzen. Und wie gesagt, zwei Rechtsstreite hat sie gewonnen. Einmal hat sie verloren oder der Fall wurde fallengelassen oder was weiss ich... und nun eben dieser... der hängig ist. Nochmals lieben Dank Minamind!!
     
  16. #55 17.08.2012
    Waldschrat... D A N K E !
    Ich hab mich im Internet bei K-Tipp informiert. Wegen dem Gerichtsstand.
    Wenn im Vertrag steht: "Gerichtsstand ist Wohnort des Züchters", dann kann der VERKÄUFER nur dort Klage einreichen.
    Der KÄUFER aber, der kann entweder an seinem Wohnort oder am Wohnort des VERkäufers Klage einreichen.
    Also... es ist nur eine Absicherung für den VERkäufer... so dass er sicher sein kann dass SEIN Gesetzt angewendet wird, also das Gesetz von seinem Land in welchem er wohnt.

    Wenn im Vertrag nichts steht: dann kann der VERKÄUFER nur dort klagen wo er das Kitten hinverkauft hat.

    Soweit ich das alles richtig verstanden habe.
     
  17. #56 17.08.2012
    Ich persönlich sehe es eher so, dass der Kater weniger zählt als das Weibchen... also nicht falsch verstehen, aber der Kater deckt ja nur und das Weibchen bekommt die Kitten, zieht sie auf und die Besitzerin des Weibchens kümmert sich um die Platzierungen der Kitten etc... also diese Kitten gehören in meinen Augen mehr der Züchterin in Holland als der aus Deutschland. Zudem ist die Mutter meines Kitten eine selbstgezüchtete Katze, also keine "eingekaufte" aus einer andern Zucht.
     
  18. #57 17.08.2012
    "

    Waldschrat... danke, Du machst mir Mut! Ich bedaure zwar Deinen Fall und dass Du keine Chance hattest... aber für mich klingt das nun etwas aufmunternd und ja... ICH FREUE MICH SEHR AN DER KLEINEN!! Sie ist WELTKLASSE! Waldschrat... vielleicht werde ich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal auf Dich zu kommen, wenn ich das darf?
    Aber vorerst unternehme ich nun mal nichts. Ausser, eben vielleicht eine Rechtsschutzversicherung abschliessen, wenn nicht für diesen Fall hier, so kanns bestimmt nützlich sein wenn dann in Zukunft nochmal was sein sollte. Ich bedanke mich herzlich bei Dir, Waldschrat!!
     
  19. #58 17.08.2012
    Mimamind

    Registriert seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Es kann sein dass H an D einen Betrag zahlen muss, der jedes Gezeugte Kitten Entschädigt. Hier liegt aber wieder die Pflicht bei D, zu beweisen wie viele Kitten da verkauft wurden und dass der Kater der Vater ist. Aber das kommt wiederum aufs Gericht an. Das waere auch die einzige Möglichkeit die es gäb, weil die Mutterkatze ja nicht auch von D ist.

    Schön dass ich dich etwas beruhigen konnte :)
     
  20. #59 17.08.2012
    Ja, doch... ein bisschen Mut habt ihr mir alle gemacht und doch, ich bin heute überzeugt dass ich die Kleine behalten werde und mich an ihr freuen werde und alles andere wird sich zeigen... aber eben... ich denke die wollte mir nur drohen und mir Angst machen und da halt ich jetzt dagegen und versuche mich nicht weiter verunsichern und verängstigen zu lassen. Danke an euch Alle, ihr seit super!!
     
  21. #60 17.08.2012
    Comuity1

    Registriert seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sagen genau da ist der Punkt. Die Züchterin aus Holland muss eine Gebühr/Strafe für jedes Kitten bezahlen was mit dem Kater gezeugt wurde nach dem der Kater zurück gefordert wurde. (falls das Gericht denn so entscheidet) Sie wird jedes geboren und verkaufte Kitten ausweisen und für jedes eine Strafe zahlen, aber eure Kaufverträge (bzw mündlichen Vereinbarungen) sind davon ja nicht betroffen, bei euch wurde alles sauber abgewickelt(nach besten Geissen gekauft). Die holländische Züchterin wird hier in die Pflicht genommen, nicht ihr.

    Außerdem sind die Kitten ja auch von ihrer Katze, daher glaube ich nicht, das ein Gericht über den Kopf der Züchterin Holland entscheiden kann, das deine Maus kastriert wird, da hat sie ja nunmal auch noch ein Wörtchen mitzureden.
     

Ähnliche Themen

  1. Judith
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.630
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden