Leukoseimpfung, ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Entwurmung und Parasiten" wurde erstellt von Clari, 09.10.2013.

  1. #1 09.10.2013
    Clari

    Registriert seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich heisse Clarissa und mein Kater Valentino ist 8 Monate! :)

    Hier meine Frage zum Thema Leukose und impfen! ( Ist bisschen lang :o)

    Mein kleiner ist als Wohnungskatze gehalten. Ich wohne mit meiner Schwester zusammen im moment die hat nen Kater der
    ist aber Freigaenger.
    DerfFreigaenger ist gegen alles (inklusive Leukose ) geimpft!
    Die beiden moegen sich nicht besonsers und haben so gut wie keinen Kontakt (heisst nur wenn mein kleiner mal entwischt und den grossen mal kurz anspringt)
    Beide haben Ihre Fressnaepfe in getrennten Zimmern und ich achte auch sehr darauf das die beiden nicht vom gleichen Napf essen bzw trinken.
    Ausserdem erledigt der Freiganenger seine Toilette NUR draussen ( er ist etwas eigen und hasst Katzenklos ! :confused:)
    Ok JETZT meine Frage (n):
    Da ich meinen kleinen nur ungern gegen Leukose impfen moechte wegen dem Risiko dass sich Sakrome bilden koennten (ja ich bin da sehr anegstlich)
    wollte ich wissen ob Ihr wisst ob dass unter diesen Bedingungen noetig ist?

    Was wisst ihr denn dazu?

    Vielen Dank!
     
  2. #1 09.10.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 09.10.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Also, grundsätzlich mal müsstest Du Deinen Kater erst auf Leukose testen lassen. Eine Impfung sollte nur bei Tieren gemacht werden, die negativ getestet sind. Deine Vorsichtsmaßnahmen in allen ehren, aber sind schon etwas übertrieben.... ;)
    Fibrosarkome sollen in Zusammenhang mit Tollwutimpfungen stehen.
    Ich habe meine Katzen nicht gegen Leukose impfen lassen, auch nicht gegen den ganzen anderen Kram, der so geboten wird. Ich bekam sie aber mit Tollwutimpfung und gegen Seuche und Schnupfen.

    Woran erkennst Du dass die beiden Katzen sich nicht mögen?
    Weil sie fauchen und knurren? Das ist normal, so lange sie sich nicht angreifen und ernst machen.


    Ach und, Clarissa, willkommen im Forum! :) :willkommen2:
     
  4. #3 09.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2013
    Clari

    Registriert seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Angelika,

    danke das Du Dir Zeit genommen hast mir zu antworten :)

    Also ich hab ihn schon auf Leukose testen lassen vor 2 wochen und er ist negativ! :)
    JA ich weiss ich hab ja gesagt ich bin eher der Typ der uebervorsichtig ist (im Allgemeinen) , aber das mit den Sakromen / Tumorbildung hat mir mein Tierarzt erklaert. Sie sagte das koenne zwar bei allen impfungen vorkommen aber haeufiger eben bei Leukose und wie Du schon gesagt hast, Tollwut!

    Die beiden verstehen sich nicht so gut, damit meine ich der grosse akzeptiert meinen kleinen nicht! Er haut ihn (nicht fest) und rennt weg und will gleich raus sobald der Kleine ihm zu nahe kommt. Das geht schon seit fast 7 Monaten so und wird nicht besser.
    Er ist eben ein Einzelgaenger und meine Schwester war sowieso deshalb nicht gluecklich damit dass ich mir den Kleinen geholt habe!
    Wollte eigetnlich gleich in ne neur Wohnung ziehen, aber das klappt vorerst nicht :( Deshalb ist es leider eben im moment so dass wir die beiden nicht zusammenlassen, damit der Grosse nicht nur andauernd draussenn ist.

    Aber mir geht es ja in meiner Frage eher darum ob Ihr denkt dass eine Leukose impfung noetig ist. solang die beiden nicht in Kontakt kommen?
    Dass Leukose Viren auch durch Schuhwerk , oder Pfoten reingetragen werden koennen hatte mein Tierarzt verneint. Sie raet auch eher ab reine Wohnungskatzen gegen Leukose zu impfen wegen dem Risiko (Tumore), es waere eben nur wegen der Katze meiner Schwester.
    Jetzt habe ich aber von einer Bekannten gehoert das Ihr Tierarzt behauptet das man diese Viren auch durch Schuhe und Kleidung mit nach Hause bringen kann!?
    Das war mir neu !!
    Also ich verstehe nicht dass der eine Tierarzt dem anderen soooo wiederspricht!
    Das sollto doch eigentlich klar sein wie bestimmte Viren uebertragen werden koennen weil wenn man zum Arzt geht und fragt wie HIV uebertragen wird bekommt man ja auch ueberall die gleiche Antwort!

    Angelika, du sagstest dass Du Deine Mietzen nicht impfen laesst.
    Sind die Hauskatzen?

    LG

    Puh! Sorry fuer den Roman!

    p.s. cool du hast ne Maine Coon! Die find ich total suess!
     
  5. #4 09.10.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Hi Clarissa,

    Leukose können durch Bissverletzungen übertragen werden. Reine Wohnungskatzen brauchen diese Impfung überhaupt nicht. In die Wohnung tragen kannst Du Katzenschnupfen (Calici) und Katzenseuche (Parvo).

    Die Leukose- und Tollwutimpfungen können nur mittels Totimpfstoff geimpft werden, daher sind Adjuvantien nötig, die eine Entzündung an der Einstichstelle auslösen, um eine Reaktion auszulösen, die für die Immunisierung sorgt. Calici und Parvo können als abgemilderter Lebendimpfstoff gespritzt werden, der diese Adjuvantien unnötig macht.

    Meine Katzen haben die Impfung gegen Seuche und Schnupfen. Tollwut wiederhole ich nicht. Leukose und Clamydien mache ich auch nicht.

    Wenn Tierärzte sagen die Impfung sei nötig, dann geht es nur ums Geld. Mit Impfungen verdienen sie Geld, verständlich aus wirtschaftlicher Sicht. Dem Tier ist damit aber nicht immer gedient.

    Schade eigentlich, dass die zwei sich nicht leiden mögen. Ich finde, keine Katze soll allein aufwachsen müssen. Gerade wenn sie noch jung sind, brauchen sie Kumpels zum spielen und toben. Manchmal auch zum kuscheln. Wenn ich meine so beobachte, wie sie sich an den anderen anschleichen, anspringen, der andere dann über den "Angreifer" drüber weg springt und der dann hinter her wetzt, oder wie sie mit dem Rascheltunnel (den gibt es auch in Coonie-Größe :) ) verstecken spielen, dann kommt man aus dem Lachen nicht mehr heraus.

    Ich habe 5 Coons. Von denen möchte keine allein sein. :jagirl:
     
  6. #5 09.10.2013
    Clari

    Registriert seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Angelika, vielen Dank!
    Ich bin zwar neugierig ob noch mehrere Forummitlglieder zu diesem Thema was zu sagen haben, aber ich denke ich lasse das mit der Leukoseimpfung da wdie beiden wie schon gesagt ja eh nicht zusammenkommen (obwohl ich es auch schoen faende :(, aber wenigstens erpart das meinem Kleinen die Impfung)
    Eine Frage noch: Das mit den Adjuvantien, ich habe gelesen es gibt eine Leukoseimpfung ohne Adjuvantien.
    Da gibt es anscheinend eine die heisst Prevax....falls darueber noch jemand was genaues weiss?

    5 Main Coones! wow, die sind richtig gross hab ich gehoert!
     
  7. #6 10.10.2013
    Memo

    Memo Gast

    Hallo
    Ich unterstelle keinem TA dass er Tiere krank therapieren oder an Behandlungen nur verdienen will. Ich vertraue auf den Eid den er geleistet hat. Für mich liegt die kompetente Beratung immer in den Händen vom TA.

    Jeder muss dann für sich entscheiden was seinem Tier gut tut. Alle Medikamente oder Impfungen verbergen ein Risiko, nur muss man abwägen welches kleiner ist. Wenn ich meine Katze vor einer tödlichen Krankheit schützen kann tu ich es, besonders wenn meine Katze noch sehr jung ist. Mit den Jahren können die Impfungen z.B. weniger werden.

    Die ErstImpfungen halte ich für wichtig und auch die Wiederholung nach einem Jahr. Danach kann man von Fall zu Fall entscheiden wie es weiter gehen soll. Für mich ist jede Impfung wichtig die eine tödliche Krankheit oder Seuche verhindern kann.

    LG
    Memo
     
  8. #7 10.10.2013
    GabrielaP

    Registriert seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Meine Katzen - reine Wohnungskatzen sind nur gegen Seuche und Schnupfen geimpft,
    bei den Kitten mache ich es genauso. Alles andere impfe ich nicht, weil ich es nicht als notwendig
    erachte.
     
  9. #8 10.10.2013
    Muckie

    Registriert seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Meine Beiden sind auch "nur" gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Die Impfabstände liegen zwischen 3-4 Jahren, das der heutige Impfstoff so lange vorhält. Meine Katzen sind Wohnungtiger.
     
  10. #9 06.09.2014
    Cethi

    Registriert seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe keinen Thread gefunden, der aktueller ist, doch auch ich habe Fragen wegen der Leukoseimpfung. Meine Beiden sind nun 12 Wochen alt und gestern waren wir zur Zweitimpfung bei meiner Tierdoc. In 4 Wochen wäre an sich ja die Leukoseimpfung fällig, doch meine Doc überlässt da natürlich mir die Entscheidung. Kittyclaw schrieb ja, dass Leukose über Bisse übertragen werden. Meine sind natürlich noch Wohnungskatzen, werden aber vermutlich nächstes Frühjahr raus dürfen.

    Muss man nun bereits mit 4 Monaten eine Leukose-Grundimmunisierung beginnen oder reicht es, wenn sie wirklich raus dürfen?

    Das Thema Tollwut hat mich gerade ganz schön ins Schleudern gebracht. Ich habe das jährlich machen lassen und gar nicht mehr hinterfragt?
    Eine kurze Google-Suche, hat es bestätigt, an sich ist Deutschland tollwutfrei, (*eg* selbst Bayern!) einziges Problem sind Katzen/Hunde aus dem Ausland.
    Fledermäuse, wovon wir massig haben, scheinen jedoch auch noch keine Katze angesteckt zu haben. Puh, da gibt es noch viel nachzuforschen!
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden