Mehrere Katzen oder Einzelhaltung ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zu Katzen" wurde erstellt von Stefan, 06.02.2011.

Schlagworte:
?

Einzelkatze oder Gesellschaftskatze ?

  1. Meine Katze lebt alleine bei mir im Haushalt

    24 Stimme(n)
    14,4%
  2. Bei mir leben mehrere Katzen im Haushalt

    133 Stimme(n)
    79,6%
  3. Bei mir kommt bald eine 2 Katze hinzu

    10 Stimme(n)
    6,0%
  1. #1 06.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2011
    Stefan

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    9.110
    Zustimmungen:
    3
    Katzen sind ja entgegen der weit verbreiteten Meinung, eigentlich keine Einzelgänger.
    Wohnungskatzen haben es zum Großteil lieber, wenn
    sie einen Katzenkumpel mit dabei haben.
    Natürlich gibt es auch Ausnahmen, in denen Wohnungskatzen lieber alleine mit seinen Dosis sind.
    Wie ist das bei euch?
    Bei mir leben 3 Katzen im Haushalt und sie sind glaube ich sehr glücklich darüber, das sie nicht alleine sind!
    Eine Umfrage zu diesem Thema ist auch oben mit dabei! :)
     
  2. #1 06.02.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 06.02.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    1
    Also mein Sammy,lebt alleine mit uns;)
    Er duldet NIEMAND neben sich:rolleyes:
    Nur unter dieser Bedingung,das er als Einzelkater gehalten wird,bekam ich ihn vermittelt aus dem TH!!!!
    Er bindet sich total an seine Dosi und ist sehr schnell eifersüchtig:boah:
    Hätte gern noch eine 2. Katze gehabt,aber leider mit Sammy nicht möglich.
    Egal,dann bleibt er eben "mein Einzelprinz":D
    LG Christine und Kater Sammy Portrai.jpg
     
  4. #3 06.02.2011
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.201
    Zustimmungen:
    0
    ich habe meine zwei Kater zusammen gekauft, und da bestand gar keine Frage, ob eine oder zwei Katzen

    LG. uschi
     
  5. #4 06.02.2011
    Caramel

    Registriert seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben drei Kater (4J / 1J / 1J) die eine Rangordnung hier haben. Der ältere ist der Chef. Der größere von den Kleinen versucht ab und zu mal die Grenzen auszutesten und der Kleine darf auch hin und wieder beim "Chef" schlafen.

    Sie haben genug Platz bei uns im Haus und Garten, so dass sie toben können, wenn sie wollen und auch sich aus dem Weg gehen können, wenn sie Ruhe haben wollen. Ich würde niemehr nur eine Katze halten.

    VG Iris
     
  6. #5 06.02.2011
    Ela72

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwei Kater, der Waschi habe ich mit 1 Jahr als 2. Besitzer bekommen und mir war vorher schon klar, dass ich noch ne zweite dazu hole und so habe ich dann Johnny als Baby bekommen :Din der Rangorndung ist der Johnny bis jetzt an erster Stelle :rolleyes: aber ich hoffe ja , dass Johhny nach der Kastration, weniger aggro bleibt ;):)
     
  7. #6 06.02.2011
    Ruth

    Ruth Administrator

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    15.385
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben immer 2 Katzen gehabt. Deshalb haben wir auch nie einen Einzelgänger dazu genommen. Meine haben immer gut miteinander harmoniert.
     
  8. #7 06.02.2011
    lumpinchen

    Registriert seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe 4 Katzenmädchen bei mir im Haushalt
    Lara fast 5 jahre
    Barby fast 5 Jahre
    Somoky fast 4 Jahre
    Queeny fast genau 1 Jahr ;)
     
  9. #8 06.02.2011
    Barry

    Registriert seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    2
    Also wir haben immer 2 gehalten. Und jetzt haben wir ne Dreierkonstellation:

    Gordon: 3Jahre
    Sushi: 2,5 jahre
    Barbara: 5 Monate alt

    Gordon ist der Chef. Barbara geht zwar dazwischen, wenn Mama und Papa sich streiten, aber sie macht niemandem den Rang streitig. Sushi ist unsere Zicke.

    Da ich immer gute Erfahrungen gemacht habe, würde ich mir niemals nur 1 Katze halten.

    Liebe Grüße
    Kristin
     
  10. #9 06.02.2011
    lollys susi

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    3.413
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind derzeit noch zu zweit (und Viffi ja nun als glückliche Einzelkatze bei meiner Mutter und Bruder unten in der Wohnung). Allerdings muss ich ehrlich sagen bin ich mir derzeit nicht wirklich sicher ob dem Lolly das nicht doch zu viel ist ^^ er scheint mir in letzter Zeit nicht so wirklich zufrieden zu sein und die Zeit wo Nova beim Decken ist genießt er wirklich sehr, zu sehr... nun ja, das muss ich erst mal noch bissl beobachten wie sich das nun entwickelt. Aber wenn ich ihn so sehe, denke ich schon manchmal, dass er bei einer lieben älteren Dame die ihn den ganzen Tag bemuttelt und der er den ganzen Tag hinterherlaufen kann besser aufgehoben wäre...
     
  11. #10 06.02.2011
    Schokosternchen

    Registriert seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    9.897
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns leben nur noch zwei Kater ,da Jylie vor ein paar Wochen gestorben ist.

    LG Schokosternchen
     
  12. #11 06.02.2011
    Mona 05

    Registriert seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns lassen sich 5 Katzen verwöhnen :D

    LG
    Ines
     
  13. #12 07.02.2011
    Wawa

    Wawa Gast

    Hier sind wir vier Samtpfötchen, zwei Kater (geb. 16.7.2008), zwei Katzen (Anfang Mai 2008 und vermutlich letzte Märztage 2009).
    Ich möchte immer mind. 2 und maximal 6 Katzentiere als Gruppe haben. Es gibt viel mehr zu beobachten...
     
  14. #13 07.02.2011
    Bonsaischweinchen

    Registriert seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    3.814
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    bei mir leben 4 Katzen, die im Katzen alten dazu gekommen nicht.
    Felix 13 J
    Wicky 9 J
    Kessi 6 J
    Elli 4 J

    Ich finde Katzen sind keine Einzeltiere, natürlich gibt es ausnamen.
     
  15. #14 07.02.2011
    J&M

    J&M Gast

    Jasmina war erst alleine und dann war klar für mich sie braucht einen Katzenkumpel und Muck war gerade ein paar Tage da und sie waren schon ein Herz und eine Seele!

    Seitdem weiss ich einen kätzischen Freund kann ein Mensch nicht ersetzen...lg ela
     
  16. #15 08.02.2011
    samy-murks

    Registriert seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab auch eine eizelprinzessin die ihren dosi nebst wohnraum nicht teilen mag.ansonsten hätte ich auch sicher noch eine dazu.
     
  17. #16 08.02.2011
    kira & lilly

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    als ich Kira mit 3 Jahren übernommen habe (bin die dritte Stelle gewesen)
    hab ich auch gedacht na die brauch doch einen Artgenossen,
    Lilly vom Tierschutz aus Spanien kam dann zu uns aber ich hatte die Rechnung ohne Kira gemacht,
    sie mag sie halt nicht und für sie war und ist sie ein Eindringling, er herrscht immer ein gewisser Abstand zwischen ihnen,
    da hab ich jetzt 2 Einzelkatzen
     
  18. #17 09.02.2011
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    wir hatten einen Kater, der alleine bei uns gelebt hat.
    Er war, wie alle unsere Katzen Freigänger und hat sich mit dem Nachbarskater angefreundet. Beide haben zusammen gespielt und auch gekuschelt.

    Unsere jetzigen Kater, erst waren es 2 und dann kam noch einer dazu, sind auch Freigänger und es ist einfach toll zu sehen, wie die 3 zusammen raufen und kuscheln.
    Wenn einer mal keinen Bock zum Spielen hat, dann will vielleicht der Andere spielen.

    Ich kann gar nicht so mit den Kater spielen wie die 3 untereinander toben. Schau da lieber zu und habe meine Freude dadran.
     
  19. #18 10.02.2011
    Elayla

    Registriert seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht das man eine Katze alleine halten soll.

    Bei mir wohnen 2 Fellis.

    Es gibt soviele Sachen für die ein Mensch nicht in Frage kommt. Z.B. gegenseitiges Putzen, Ohren ausschlecken, am Hintern schnuppern, durch die Wohnung wie ein Tornado fegen etc.


    Sicher gibt es Katzen die aufgrund von schlechten Erfahrungen (mit Menschen??) scheu sind, und nicht so gut sozialisiert, und leider vermitteln viele Tierheime Katzen als Einzelkatzen. Für mich sind Einzelkatzen in "Einzelhaft". Wenn Mensch den ganzen Tag zuhause ist könnte ich das gerade noch akzeptieren.
     
  20. #19 10.02.2011
    Lexi

    Registriert seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Kater bekommen als er drei Monate alt war. Er lebt bei mir alleine und ist mittlerweile 5 Jahre alt (genau genommen fehlen noch sieben Monaten und ein paar Tage, aber so genau sind wir jetzt ja mal nicht :D). Dieses ist aber für ihn nicht unbedingt ein Problem, da ich gesundheitsbedingt eher in Rente gegangen worden bin und dementsprechend auch viel zu Hause bei ihm bin.
     
  21. #20 11.02.2011
    Wawa

    Wawa Gast

    Meine Kleinen

    Eine Katze sollte nur in Einzelhaltung sein, wenn sie aus ihrer Vorgeschichte nichts anderes gewöhnt ist (ein spät kastrierter, territorialer Kater; eine alte Einzelkatze), immer ein Mensch daheim ist oder sie Freigang hat.
    Meine kleinen Kätzchen sind z.T. Einzelkatzen geworden - aber eben unter diesen Bedingungen.
    Bailey ist bei einer Freundin, die über ihrem Büro wohnt, und die Katze darf mit zur Arbeit und jetzt nach der Kastration auch in den Freigang.
    Beni ist bei einer Familie mit zwei Kindern, wo immer jemand zuhause ist, und sie kann durch Katzenklappen (!) hinten und vorne aus dem Haus schlüpfen und Kontakt zur Nachbarschaft aufnehmen. Was sie sicher bald tut, denn sie ist ein selbstbewußtes, neugieriges und freundliches Kätzchen.
    Beide wohnen in mehrere hundert Jahre alten Häusern auf dem Dorf (richtig DORF) und so sehe ich es nicht als Vereinzelung oder "armes Kätzchen ohne Anregungen".
    Drin wie draußen sind es Katzenparadiese, und wie gesagt, beide können Nachbarn treffen und sich ein Revier anlegen.
    Tara, die Nr.3, ist zusammen mit ihrem Bruder Samye zu einer jungen Kätzin gezogen, die ihnen jetzt Nachhilfe im Mäusefangen gibt und ihnen den Umgang mit der einzigen richtigen Straße im Ort erklärt. Sie sind jetzt auch Freigänger in den Stuttgarter Weinbergen.
    Mignon ist als einzige eine Wohnungskatze geblieben, hat dafür aber zwei sehr nette Mitkatzen, Lilli und Annabell, und einen ständig zugänglichen Balkon mit Netz und Klappe.
    Insgesamt finde ich, dass alle die richtigen Plätze bekommen haben und bei den für sie richtigen Menschen gelandet sind.
    Beni und Mignon habe ich schon besucht und habe zufriedene, gepflegte, zutrauliche Teenager getroffen, die mit ihren Menschen so zufrieden sind wie umgekehrt. Von Bailey, Tara und Samye höre ich telefonisch das gleiche.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden