NRW verbietet Töten von Eintagsküken

Dieses Thema im Forum "E T N e.V. / Partner für Tiere und Natur" wurde erstellt von Gast5874, 05.10.2013.

  1. #1 05.10.2013
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Kleiner Erfolg für den Tierschutz –

    Nach einem Erlass der Landesregierung dürfen Brütereien in Nordrhein-Westfalen männliche Eintagsküken von
    Legehennenrassen nicht mehr töten.

    Mit diesem Erlass geht die nordrhein-westfälische Landesregierung gegen die europaweit gängige Praxis vor. Dabei beruft sie sich auf eine Bewertung der Staatsanwaltschaft Münster, welche in einem Verfahren gegen eine Kleinbrüterei im Kreis Coesfeld zu der Schlussfolgerung gekommen ist, dass das Töten männlicher Küken tierschutzwidrig sei.

    © ETN

    Quelle und mehr lesen hier
     
  2. #1 05.10.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 05.10.2013
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    prima idee!
    gespannt bin ich aber auf die praktische durchführung.
    bei den fleischansetzenden rassen werden die weiblichen, bei den auf maximalen eier-output gezüchteten die männlichen küken abgemurkst, weil die eben eine minus-rendite bringen.
    was passiert bei knallharter kalkulation also mit der nicht brauchbaren hälfte?
    sehr gespannt
    flöckchen
     
  4. #3 05.10.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Es wird einfach neu begründet.
    Wenn die Beschaffung von Futtermitteln (Eintagsküken werden von vielen Tieren verzehrt) verboten wäre, dürfte auch nicht geschlachtet werden.

    Glaube mir, sie ändern das, werden vielleicht in Zukunft darauf verzichten, Küken lebendig zu schreddern. Und das wars.....
     
  5. #4 05.10.2013
    Gast5874

    Gast5874 Gast


    Das wäre doch schon mal ein Anfang. Denn die Bilder, die ich bei einer Reportage sah, gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Sicherlich werden immer zur Fütterung Eintagsküken benötigt werden. Aber dann bitte human töten und nicht lebendig schreddern. Das hat kein Tier verdient
     
  6. #5 06.10.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    So sehe ich das auch. Ich füttere auch Eintagsküken, aber keine geschredderten. Wenigstens das nicht.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden