perser katzen im Zoohandel

Dieses Thema im Forum "Tierschutz & Notvermittlungen" wurde erstellt von geraldine, 19.07.2008.

  1. #1 19.07.2008
    geraldine

    Registriert seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    mein mann und ich waren heute im Zoohandel. klar wusste ich das dort kitten verkauft werden was ich damals garnicht glaubenwollte und mehr alsschlimm finde.heute hatten sie 11wochenalte perser kittenmit stammbaum
    einfach unglaublich welcher züchter gibt den dort seine tiere zum verkauf ab ????? ich konnte das gar nicht fassen. ein pärchen wollte sich ein blau weisses perser katerchen kaufen als wir neben ihnen standen, ich konnte es nicht lassen und musste ihnen einfach sagen das ich das unmöglich finde da sie die zucht aus denen diese kitten kommen gar nicht kennen und auch nichts über die elterntiere wissen. darauf hin wurden wir von einer mitarbeiterin vom Zoohandel höflich gebeten das geschäft zu verlassen. das war esmiraber wert. ach ja die kitten kosten 795 euro
     
  2. #1 19.07.2008
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 19.07.2008
    Tabea

    Registriert seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Na das war doch mehr als klar, dass wenn jemand die Wahrheit anspricht und seinen Missmut (milde ausgedrückt) äußert, rausgeschmissen wird!
    Ich hätte nicht anders gehandelt als du!
    Ich frage mich auch wie das durchgehen kann! Da kriegt man nur noch die Wut !!
     
  4. #3 19.07.2008
    xeno

    Registriert seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte ganz genau so gehandelt wie Du und über den Rausschmiss würde ich mich auch nicht ärgern, wäre ohnehin das letzte Mal gewesen, dass ich den Laden betreten hätte :watis: :watis:

    Aber daran kann man gut genug erkennen, es ist noch viel viel Aufklärungsarbeit bei den Menschen notwendig. Es gibt soviele Berichte und Reportagen über die schlimmen Zustände bei diesen "Züchtern" die ihre Welpen egal wohin verscherpeln, nur anscheinend hat es noch nicht sehr viele erreicht. Solange es Käufer gibt, genauso lange wird das Tierelend kein Ende nehmen. :;(: :;(:
     
  5. #4 19.07.2008
    Yvie-Chan

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    0
    Mal als anmerk, als meine Mutter nach einer Katze gesucht hatte war sie bei uns auch im Elbepark in einem Zoogeschäft, habe aber den Namen vergessen.
    Da gab es auch 13 wochen alte Perserkitten, für sage und schreibe 300€ MIT Stammbaum...

    Da hab ich auch nicht schlecht geschaut...
     
  6. #5 20.07.2008
    Julia (A+L)

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    unglaublich!
    Aber vor allem merkwürdig, denn es ist soweit ich weiß in den Vereinen verboten seine Kitten im Laden zu verkaufen, also an Tierhandlungen und Tierhändler abzugeben. Daher macht mich das "mit Papieren" sehr stutzig. Ich meine auch letztens gelesen zu haben, dass XXX garkeine Kitten verkauft (verkaufen darf mit Stammbaum) eben wegen den Papieren und den Bestimmungen der Vereine.

    In Hamsterhalter-Kreisen, in denen ich mich viel tummele ist der Laden auch begehrt, weil es dort gutes Futter etc zu kaufen gibt und er viel Auswahl an Tieren aus dem Ausland von recht guten Züchtern hat (bei Hamstern eben).
    Kaufen würde ich da allerdings nie und betreten würd ich den Laden auch nicht mehr, spätestens nach dieser Kitten-Verkaufs-Aktion ist bei mir das Ende der Fahnenstange erreicht!
     
  7. #6 20.07.2008
    Lanthan

    Registriert seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Dürfen denn lebende Tiere im Zoo-Handel verkauft werden? Da gab es doch mal ein Gesetz, was das verbietet.

    Mein Händler vermittelt nur. Wenn man eine Katze sucht, dann gibt er Anschrift und Telefonnummer von dem Züchter. So können sich Züchter und Interessent direkt in die Augen schauen und das finde ich eigentlich in Ordnung.
     
  8. #7 20.07.2008
    geraldine

    Registriert seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    soweit ich weiss gab es nie ein gesetz das es verbietet katzen oder hunde in einem zoohandel zu verkaufen, allerdings gibt es eine richtmass wie gross der raum sein muss in dem die tiere angeboten werden. dies können nur die wenigesten erfüllen. leider hat der Zoohandel anscheinend genügend platz. mich wundert es auch das es kitten mit papieren sind aber es steht ganz fett gedruckt neben dem preis. zudem hatten die kitten die haare am po total verklebt und auch bei den augen kann man nicht von sauber reden. über den rausschmiss machen wir uns gar keinen kopf das war mir die sache auf jeden fall wert.
     
  9. #8 20.07.2008
    naddelkk

    Registriert seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    ich habe neulich einen bericht über einen ähnlichen groß-zoofachmarkt gesehen und ich war auch erschrocken. die haben beispielsweise ein exotisches tier (weiß leider nicht mehr was da war; sah aber aus wie ne mischung aus waschbär und irgendwas) gehabt, was normalerweise in unseren breitengeraden nur im zoo gehalten wird. aber da desen lebensraum wohl gut zu unserer klimazone passt, könne man sich so ein tier auch im garten halten und mit katzen- oder hundefutter füttern!! jedenfalls kam ein mann, sah sich das tier in seinem käfig an, zahlte. dann versuchten die mitarbeiter das tier zu fangen - was sich verständlicherweise werte. und spätestens da dachte ich, dass kann doch nicht sein! das ist ein wildtier (das sie genauso benimmt) und keineswegs auch nur ansatzweise domnestiziert ist und der mann, der keine ahnung hat über die lebensweise des tieres etc. nimmt es mit und hält es wie gott weiß was. der hat nicht mal nen nachweis gebracht, ob er denn ein artgerechtes gehege hat (was ich stark bezweifle!!). der war wahrscheinlich so blauäugig und dachte, das ist ein kuscheltier!!
    genau das gleiche spiel findet auch auf terraristik-ausstellungen statt! da gehen familien mit kindern hin, finden ne schlage, chamäleon oder spinne cool und kaufen die, ohne einmal nachzudenken bzw. überhaupt etwas über die tierart zu wissen. und nach nem jahr muss ein zoo oder züchter kommen, und die tiere einfangen, weil die zu groß werden, zu viel futter brauchen, die kinder nicht mit denen spielen können, das tier zu langweilig ist etc.!!
    nichts gegen verantwortungsvolle züchter egal welcher tierart - aber leider gibt es immer wieder schwarze schafe, die sich "Züchter" nennen. die tiere werden unter unmöglichen umständen vermehrt und bis zum verkauf gehalten und haben es dann oft genug genauso schlecht. alles was zählt ist profit und das wohl der tiere steht hinten an. siehe zoofachmarkt wo die armen tier in ihrem eigenen dreck den ganzen tag sitzen und es sich keiner um sie kümmert, es sei denn abends wird geputzt oder jemand kauft sie.
    sorry, dass der beitrag so lang wurde. aber als ich eben den thread gelesen habe, wurde ich richtig sauer und es brodelt in mir.
     
  10. #9 20.07.2008
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Also es gibt leider keine Gesetz, dass sowas verbietet. Unser Zoofachgeschäft käme nie auf diese Idee, diese Tiere anzubieten, man hinterlässt bei ihnen seine Adresse, so dass der Züchter direkt mit einem poteniellen Käufer in Kontakt tritt. Für mich persönlich wäre es unvorstellbar, meine Kitten einfach dort abzugeben und nicht zu wissen, wohin sie kommen.

    Stimmt ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kitten wirklich von einem Vereinszüchter kommen, denn laut Satzung ist es ja verboten, die Kitten in einen Zoofachgeschäft zu verkaufen.

    Also ich würde dort noch öfters erscheinen und meinen Unmut kundtun, mehr als mich raußzuschmeißen können sie ja nicht.

    LG Nette
     
  11. #10 20.07.2008
    Nobi

    Nobi Gast

    So und nicht anders sollte es sein, egal, ob Katze, Hund, Hamster, Merris, Wellensittichen , Papageien oder anderen Exoten.

    ich war vor 2-3 wochen mal da und da hatten sie noch 3 EKHs zum Verkauf...9Wochen 1x geimpft
    In welcher Box sind die Peser unter gebracht?

    Liebe Grüße
    Norbert
     
  12. #11 20.07.2008
    geraldine

    Registriert seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    die perser werden zusammen mit den ekh gahalten. vier perser zwei ekh. die ekh waren total verschüchtert und hockten nur in der ecke. könnte immer heulen wenn ich soetwas sehe.
     
  13. #12 20.07.2008
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    eine Möglichkeit wäre, das Vet.amt einzuschalten, wenn es offensichtlich ist, dass die Tiere leiden.

    LG Nette
     
  14. #13 20.07.2008
    Hollywood

    Registriert seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube ich muss auch mal vorbeifahren und mir das ansehen, mal sehen vielleicht mache ich auch ein bisschen Stunk können mich ja gerne dann auch bitten das Geschäft zu verlassen :biggrin:

    Ich frage mich wirklich warum dort Leute Perserkatzen für 750e kaufen das ist doch ein stolzer Preis wenn die Leute keinen Wert auf Stammbaum, liebevoller und druchdachter Aufzucht legen gibt es doch genügend "billigere" Angebote.
     
  15. #14 20.07.2008
    mrs. steph

    Registriert seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich mich auch schon gefragt, 750 EUR sind ja auch kein Pappenstiel. Vielleicht erhoffen die sich, dass die vorbeilaufenden Kinder ihre Eltern so lang nerven bis eins gekauft wird...
     
  16. #15 20.07.2008
    naddelkk

    Registriert seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    klar, das is fast schon so wie die quängelzone im supermarkt. die kinder (und auch erwachsene) sehen halt sonne süßen kleinen und wollen die unbedingt haben. tier verkauft - geld rein. neues tier rein - neue käufer. kitten gehen schnell weg. aber in amerika werden sonne kleinen, wenn sie nach einiger zeit nicht verkauft wurden, einfach eingeschläfert.
     
  17. #16 21.07.2008
    Julia (A+L)

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Wobei ein Kinderriegel an der Kasse sich eher erquängeln läßt als ein Perserbaby für 750€ :biggrin:.
    Da macht sicher bei vielen der Geldbeutel nicht mit.

    Zum Rausschmeißen, nein mehr können sie eigentlich nicht machen.
    Kann aber sein, dass wenn sie ganz mies drauf sind, sie dich von der Polizei entfernen lassen können.
    Wenn du z.B. ein zweites Mal "auffällig" wirst.
    Eventuelle Anzeige wegen Rufschädigung etc.
     
  18. #17 21.07.2008
    chandra

    Registriert seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Ihr hinkt hier etwas hinterher.
    in einer anderem Forum weis man schon wer dieser Perserzüchter ist und welchem Verein er angehört.
    Leider ist es legal die Tiere dort zuhalten, wenn Herr XXX nachweisen kann das die Kätzchen auch am we berteut werden.
    Das Vet.-Amt macht garnichts , sollange die Tiere nicht offensichtlich krank sind.
    Der Staat hat diese Verkaufsform erlaubt und da machen wir leider mal gar nichts dran.
    Man kann nur Aufklärungsarbeit leisten und versuchen den Leuten klar zu machen, das sie sich ein total überteuertes, verhaltensgestörtes Kätzchen dort kaufen würden , ABER WIE ???
    Es wird immer dumme Menschen geben die sich in solchen Läden Tiere kaufen, seht euch doch nur mal die ganzen Exoten dort an, die haben auch abnehmer.
    Ich hasse das, man ist so machtlos....
     
  19. #18 21.07.2008
    Julia (A+L)

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Also im Grunde ist mir das völlig Wurst wer so skrupellos drauf ist.
    Was bringt einem das in einem Forum aufzudecken wer das ist, finde diese Aussage etwas sehr merkwürdig.
    Und was hat man davon, wenn mans als erster aufgedeckt hat, Super!
    Da wird die Sache nämlich nicht besser von!
     
  20. #19 21.07.2008
    Funny Coons

    Registriert seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    0
    Der Verein dieser Züchterin hat öffentlich die Stammbäume für ungültig erklärt und die Dame ist aus dem Verein geflogen, hier der Link der öffentlichen Bekanntmachung auf der Vereinshomepage:



    LG
    Tanja
     
  21. #20 21.07.2008
    xeno

    Registriert seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Hut ab vor dem Zuchtverein !
    Schnell, prompt und richtig reagiert, finde ich klasse.

    Jetzt wird sie wahrscheinlich wild weiter "züchten" oder eher gesagt vermehren, vielleicht aber schaltet sie doch mal ihre Birne ein und sieht ein dass sie es mit fühlenden Lebewesen zu tun hat - man soll und darf die Hoffnung ja nie aufgeben.
     

Weitere Tags

  1. welcher zoohandel hat katzen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden