*Erledigt* - Platz zum Leben für Rufus gesucht

Dieses Thema im Forum "Katzen" wurde erstellt von Lili, 29.09.2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 29.09.2014
    Lili

    Lili Gast

    Ja, ihr habt richtig gelesen, ich suche einen Platz für meinen heissgeliebten Herzenskater Rufus. Bitte Leute, ich kann vor lauter heulen kaum schreiben, deshalb hab ich euch einen Brief kopiert den ich heute an die regionale Zeitung hier schicke. Noch eine Bitte: gebt mir keine Pflegetips mehr, ich habe alle Möglichkeiten durch, aber keinerlei Kraft mehr.




    Liebe Tagblatt Redaktion,


    vor knapp einem halben Jahr wurde mein Kater Rufus von einem Auto angefahren. Christina Strobl
    berichtete im Brucker Blattl darüber http://www.merkur-online.de/lokales...unglaubliche-rettung-rufus-kater-3439138.html



    Damals dachte man, Rufus würde mit viel Zeit und Geduld wieder ganz gesund werden. Aber das wird er leider nicht. Seine Pflege ist aufwändig sowohl an Zeit als auch an Energie. Aber genau daran hapert es bei mir. Ich bekam 4 Wochen nach Rufus Unfall die verheerende Diagnose "Lungenkrebs mit Metastasen in Leber und Knochenmark". Seither verbringe ich selbst viel Zeit im Krankenhaus, was aus mir werden wird ist vollkommen unklar. Zudem bin ich leider sehr durch die Krankheit geschwächt und kann Rufus nicht mehr so pflegen und versorgen wie es meinem Herzenskater zustehen würde. Mein Mann muss arbeiten gehen, das ist klar, und Rufus kann nicht 8 Stunden oder mehr ohne Betreuung sein.


    Ich suche bereits via Internet in ganz Deutschland nach einem Platz für ihn, einen Platz an dem er leben darf, an dem ihm beim Wasserlassen und Stuhl absetzen geholfen wird, wo er viele Streicheleinheiten bekommt und einfach glücklich sein darf. Er ist noch so jung (4 1/2 Jahre)


    Liebe, verzweifelte Grüße


    Elisabeth Senft





    Sieht jemand von euch eine Möglichkeit oder kennt jemanden oder eine Institution die ich noch fragen könnte? Rufus verursacht übrigens nicht mehr TA-Kosten als eine gesunde Katze, denn er ist absolut austherapiert, auch was die Physiotherapeutin angeht, sie sagt, sie kann nicht mehr mehr für ihn tun.


    Lili
     
  2. #1 29.09.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 29.09.2014
    Stiene

    Registriert seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ihr Lieben,
    weil es Lili so schwer fällt, darüber zu schreiben, will ich für sie (und mit ihr abgesprochen) ihren Post oben ergänzen. Es ist nämlich nicht einfach so, dass Rufus einfach so irgendwo hin kann, er hat spezielle Ansprüche aufgrund seiner Behinderung.
    Zunächst einmal muss ihm zwei mal täglich die Blase ausgedrückt werden, das ist notwendig, damit er keine Blasenentzündung bekommt. Leider lässt er die Prozedur nicht gerne über sich ergehen, es sind zwei liebevolle menschen nötig, um ihn zu halten und zu versorgen. DAbei spritzt der Urin dann unkontrollierbar und auch weit...das Ausdrücken muss daher zwingend draußen passieren.
    Weiter tröpfelt bei ihm andauernd der Urin, trotz Ausdrücken, er würde wohl Windeln tragen müssen, wenn er nicht draußen ist. Und wenn er Windeln trägt, müssen die gewechselt werde - das bedeutet, dass er nicht allzu lange allein sein darf, ein ganztägig abwesender Mensch wäre daher leider nicht genug. Es besteht die Gefahr des Wundseins!
    DAnn muss Rufi hinaus gehen können, er hat ohnehin durch all die MAßnahmen einen eingeschrankten Lebensraum, er war immer ein Freigänger und draußen ist seine Welt. Aber wegen seiner Behinderung muss so "Draußen" jetzt gesichert sein, er bewegt sich ungeschickt und ist allen gefahren mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert....es muss also ein Gehege geben oder vielleicht eine eingenetzte Terrasse oder am besten einen sicheren Garten.
    Schließlich, die Wohnung: Wenn Rufus ohne Windel laufen soll, läuft der Urin überall hin, weshalb dann ein gekachelter Wohnraum nötig wäre (sonst eben: Windeln und Windeln wechseln) und in dem Raum darf kein hoher Kletterbaum sein oder sonst Gelegenheit, hoch hinaus zu klettern. Rufus klettert nämlich recht geschickt hoch....aber nicht hinunter. Er lässt sich im Zweifel dann einfach hinunter fallen, das geht natürlich nicht. Also müsste man sehr genau schauen, wo in der Wohnung der Rufus hin darf und dort entsprechend die Möbel räumen....Und Treppen sind daher ebenso tabu.

    Ihr seht, die Ansprüche sind leider tatsächlich sehr hoch. Sonst würde sich Lili sich auch niemals von ihrem Rufus trennen! Es braucht viel Kraft, diesen lieben KAter zu versorgen und das hat sie einfach nicht mehr. Aber wer ihn zu sich nimmt, muss all dies oben Gesagte gewährleisten können - das wird schwer genug.

    Ich hoffe, es findet sich alsbald jemand, der all dies gewährleisten kann, was der Rufus braucht!

    Christina



     
  4. #3 29.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2014
    Aquino

    Registriert seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Hey lili,
    Es ist sicher sehr vernünftig, das du für Rufus einen neuen Platz suchst, so, wie du und auch Christina schreiben, wird es wohl auf Dauer das beste sein, wenn es dir wirklich so schlecht geht. Aber ich kann mir noch nicht mal ansatzweise vorstellen, wie schwer dir diese Entscheidung fallen muss. ich habe die Geschichte von Rufus nur aus der Entfernung mitbekommen und mich über jeden seiner Fortschritte immer sooo gefreut, ich kenne weder ihn noch dich persönlich, trotzdem kommen mir die Tränen, wenn ich das hier lese.. Trotz aller Vernunft, es ist furchtbar traurig...

    Trotzdem mein Tip an dich: wende dich doch mal bitte an Frank Weber, den Tierheimleiter vom Franziskustierheim, der immer bei Hundkatzemaus auftritt. Der hat doch schon bei so vielen 'hoffnungslosen' Fällen geholfen, vllt kann er dir auch helfen. Ich weiss nicht, ob man sich direkt an ihn wenden kann, oder ob das über VOX geht, aber das lässt sich bestimmt übers internet rausfinden.

    Ganz viele mitfühlende Grüsse Mandy

    P.S. ich hoffe, das du Rufus evtl nicht dauerhaft abgeben musst, hoffentlich geht es dir in absehbarer Zeit wieder besser, so das vllt ein Pflegeplatz auf Zeit schon reicht und du ihn irgendwann wieder zu dir holen kannst, das wäre das allerbeste und das allerschönste für euch beide...
    Viel Glück für dich und deinen Herzenskater, ihr habt es beide sooo verdient.
     
  5. #4 29.09.2014
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Oh liebe Lili, Deine Worte zerreißen mir das Herz :traurig: und ich weiß gerade nicht, was ich Euch wünschen soll. Von Herzen wünsche ich Euch Beiden insgeheim und von Herzen, dass Ihr wieder schnell gesund werdet, eine gemeinsame Zukunft habt und Euch gegenseitig stärkt. Mir gehen viele Gedanken durch den Kopf, was ich Dir schreiben möchte, aber nichts drück mein Mitgefühl für Dich und Deine Situation wirklich so aus, wie ich es empfinde. Ich kann daher nur hoffen, dass es eine schöne Lösung für Euch gibt, Euch die Daumen drücken, sowie Dir Kraft zu senden.
     
  6. #5 29.09.2014
    Lili

    Lili Gast

    Danke euch,

    der Frank Weber ist bereits kontaktiert (noch keine Antwort), ich habe die Tageszeitung heute morgen angeschrieben, hoffe sie nehmen den Artikel auf (ein Artikel ist deutlich besser als eine Anzeige in der Zeitung), ich habe Gut Aiderbichl angeschrieben (noch keine Antwort) es gibt eine Frau mit vielen Kontakten zu Gnadenhöfen, (die konnte auch noch nichts erreichen), heute habe ich hier und in einem anderen Forum gepostet, viele Menschen haben Ideen und teilen meinen Post in andere Foren. Ich habe Hoffnung, nicht wirklich viel, aber ich habe Hoffnung für Rufus. Irgendwo muss es doch einen Platz geben an dem er glücklich leben kann!

    Lili
     
  7. #6 29.09.2014
    Aquino

    Registriert seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe es sooo sehr...
     
  8. #7 29.09.2014
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lilli,

    es tut mir so leid, aber es ist sicher eine kluge Entscheidung. Ich wünsche Dir sehr, dass Du für Rufi genau den Platz findest, den er braucht und Du dann beruhigt sein kannst.

    Ich hatte ja mal die Pflegestelle von Bobby erwähnt, die nicht so weit von Gröbenzell entfernt war. Du hast sie vielleicht längst kontaktiert. Mir kam jetzt noch der Gedanke, dass man dort evtl. schon genau die richtige Einrichtung hat, da Bobby ja offenbar ähnliche Probleme hat(te) wie Rufi.

    Alles Gute!
     
  9. #8 29.09.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lili,
    für Rufus wird sich bestimmt jemand finden, der sich weiterhin für Dich um ihn kümmert, wenn auch vielleicht nicht mit der ganzen Liebe und Intensität, wie Du das bislang hinbekommen hast.

    Deine Diagnose macht mich traurig und betroffen zugleich. Dabei ist es besonders in solchen Momenten resp. Lebensabschnitten wichtig, dass der Alltag und Liebgewonnenes beibehalten wird. Gerade Haustiere spenden viel Trost, oftmals mehr, als ein Mensch oder der eigene Partner es kann. Deshalb finde ich es besonders schlimm, dass Du Dich von Rufus trennen musst.

    Sicherlich hast Du schon von der Möglichkeit gehört, sich psychoonkolgisch im Krankenhaus oder außerhalb betreuen zu lassen oder nimmst dieses Angebot bereits wahr. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft und Mut für das Kommende und dass Rufus so, wie Du es Dir wünscht, vermittelt werden kann.

    Liebe Grüße von Mara
     
  10. #9 29.09.2014
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Lilli,

    Ruth hat mich gebeten Dir zu helfen. das will ich gern tun.

    Darf ich Fotos klauen um eine Anzeige auf Facebook unter die Katzenleute zu bringen? Ich habe auch Kontakt zu einer behinderten Gruppe, also behinderte Tiere, es mag sein, das es von dort Hilfsangebote gibt.
    Ich setze mich gleich daran.

    Liebe Grüße,
    Angelika
     
  11. #10 29.09.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    Das ist ein schwerer Entschluß Lili, Rufi abzugeben bedeutet aber, ihm evtl. sein verbleibendes Leben so angenehm wie möglich zu machen.
    Ich hoffe, dass Du bald Nachricht von irgendeiner Institution erhälst, dass für Rufi gesorgt werden kann.

    Ich wünsche Euch beiden das Allerbeste.

    GLG Uschi
     
  12. #11 29.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2014
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    An FB habe ich auch schon gedacht. Angelika, wenn Du etwas erstellt und bei FB ei gestellt hast, gib mir bitte Bescheid, ich teile gerne.


    Da Rufus ein MC-Mix ist, es gibt da die MC-Hilfe. Ich glaube, die haben sogar eine eigene Homepage. Werde mal meine Kontakte ansprechen, wie frequentiert die sind und ob man bereit ist eine Suchanzeige für Rufus zu veröffentlichen.

    Es ist die Seite www.maine-coon-hilfe.de da ich leider keine Angaben dort machen kann, dann vielleicht jemand, der engeren Kontakt zu lili hat, oder du selber lili.
     
  13. #12 29.09.2014
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Es ist online! Zur Maine Coon Hilfe habe ich Kontakt. Das wäre eine Idee!
     
  14. #13 29.09.2014
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe meine Fühler schon ausgestreckt. Lisa von der MCH hilft wenn sie kann.
     
  15. #14 29.09.2014
    GabrielaP

    Registriert seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lilly!

    Das ist ja sehr traurig, aber für mich verständlich, dass Du diesen Entschluss gefasst hast.
    Wir wünschen Dir von ganzen Herzen, dass Du so schnell wie möglich einen Spitzenplatz für Rufus findest, wo er dann die
    selbe Liebe und aufopfernde Pflege und Fürsorge bekommt, wie bei Dir.

    Für Dich wünsche ich mir, dass die Therapien anschlagen und es dir halbwegs gut gehen wird. Wir senden dir all unsere Kraft und Mut
    zum weiter kämpfen - gib nicht auf! In Gedanken sind wir bei Dir/Euch, obwohl wir uns nur vom Schreiben her "kennen".

    Fühle dich umarmt und gedrückt
    glG mit viel Hoffnung im Herzen Gaby
     
  16. #15 29.09.2014
    Lili

    Lili Gast

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für alle Postings. Bitte wartet mit FB bis morgen Früh, mein Sohn ist mit dem Rettungswagen auf dem Weg von Berlin (Marathon) nach München und muss ganz alleine Fahren (kein zweiter Fahrer dabei). Er weiss noch nichts von allem und ich möchte nicht, daß er sich aufregt (während der Fahrt). Heute Nacht wird er heimkommen, dann kläre ich ihn auf und morgen Früh darf es gerne auf FB, ich poste es dort auch auf meiner Seite.

    Die MCH hat bereits abgewunken, das war mein erster Kontakt. Aber vielleicht hilft eine erneute Anfrage ja doch?

    Jetzt muss ich grad weg, noch zum Arzt, ich schau später wieder rein.

    Lili
     
  17. #16 29.09.2014
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe gerade mit der Maine Coon Hilfe über FB geschrieben. Sie stellen es rein. Mit wem hast Du gesprochen, Lilli?

    man sagte mir, Du sollst Dich an Petra Büttner wenden. [email protected] und ihr alle erforderlichen Daten schicken.
     
  18. #17 29.09.2014
    MausCat

    Registriert seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Lili, ich denke so oft an dich und deinen Rufischatz, es hat mich nun total getroffen, bin sehr traurig.
    Ich kann dich jedoch sehr gut verstehen und wünsche dir von ganzem Herzen, dass du für deinen Liebling einen wirklich guten, geeigneten Platz findest!
    Ich wünsch dir weiterhin viel Kraft, gib die Hoffnung nicht auf!
    Ich drück euch weiterhin ganz doll die Daumen und hoffe, dass noch alles gut wird!

    An euch denkende Rita
     
  19. #18 29.09.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Liebe Lili, mir fällt im Moment nichts passendens ein was ich dir schreiben könnte, bis auf ich drücke für Dich und Rufi, ganz fest die Daumen, dass alles wieder gut wird. Ich denke so oft an Euch 2
     
  20. #19 29.09.2014
    Lili

    Lili Gast

    Ihr Lieben,

    ich kann heute nicht mehr antworten und auch nichts mehr unternehmen, komme grad vom Arzt, meine Blutwerte sind schlecht bis sehr schlecht und ich muss damit rechnen, morgen ins Krankenhaus zu müssen. Ich melde mich wieder sobald ich kann, jetzt brauch ich erst mal etwas Ruhe. Danke euch allen, für alles, für jede Hilfe, für jeden Kontakt. Ich hoffe so sehr es wird gut werden.

    Lili
     
  21. #20 29.09.2014
    Gast4406

    Gast4406 Gast

    Lili, kämpfe....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden