Sachkundenachweis beim Amtstierarzt

Dieses Thema im Forum "Katzen züchten" wurde erstellt von silverburma, 22.09.2010.

  1. #1 22.09.2010
    silverburma

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe es getan, jetzt bin ich amtlich auf Sachkunde bezüglich Katzenzucht geprüft :-)

    Der Amtstierarzt meinte übrigens, man müsste eine Zucht ab 4 Zuchttieren anmelden, also nicht erst wenn
    mann mehr als 4 Zuchtkätzinnen hat. Die Kater zählen mit. Kann natürlich auch wieder regional unterschiedlich sein.

    Eigentlich fände ich es für jeden Züchter ( also ab der ersten Katze) gut, wenn alle einen Sachkundetest machen müssten und der Amtstierarzt jederzeit unangekündigt sich die Bedingungen vor Ort anschauen kommen dürfte.
    Vielleicht denke ich auch so, weil ich auf einen wirklich sehr netten, fähigen Amtstierarzt mit viel Liebe zum Tier gestoßen bin.
    Es war insgesamt sehr informativ und sehr nett.

    Was habt ihr denn so für Erfahrungen mit dem Sachkundetest gemacht?

    LG
    Karen
     
  2. #1 22.09.2010
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 22.09.2010
    Katja Heinecke

    Registriert seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ich selber habe noch nicht die gelegenheit gehabt.Was kostet sowas?War mal beim viterinäramt wollte meine katzen anmelden aber da ich nur zwei zuchttiere und eine Kastratin habe brauch ich sie nicht anmelden.
     
  4. #3 22.09.2010
    Undercover

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal beim Gewerbeamt angerufen und nachgefragt, naja, mehr oder weniger dankend verneint.
    Eigentlich denke ich nicht, das mich ein Sachkundenachweis zu einem besseren oder seriöserem Züchter macht. Bei mir kann sich eigentlich jeder die örtlichen Gegebenheiten anschauen, zwar nicht unbedingt unangemeldet (möchte ja nicht grad aus der Dusche kommen), aber immerhin. Ganz falsch ist es sicherlich nicht, so manche sollten einen Test ablegen müssen. Aber hilft dieser Test mir auch, wenn es zu unerwarteten Sachen kommt? Ich glaube das die Meinungen hier sehr weit auseinandergehen, genau wie bei der Zucht selber (angefangen von prophylaktischer Antibiotikagabe bis hin zum Trennen des Katers).
     
  5. #4 22.09.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde mal interessieren, was bei der Sachkundeprüfung für ein Wissen abgefragt wird. Was für Fragen stellen die?
    Also ich setze mal für jedes Hobby, egal welches ein grundsätzliches Interesse voraus. Das bedeutet, dass man sich vorher gründlich informiert, und nicht einfach drauf los bastelt.
    Leider sieht man aber immer wieder die Möchte-gern-Züchter-, die einfach ihre Katze mit nem Kater zusammen lassen, ohne den gerinsgten Plan davon zu haben. Da denke ich oft, dass so ein Sachkundenachweis Pflicht sein sollte, weil im Grunde kann ja jeder einfach ne Zuchtkatze erwerben und sich in einem Verein anmelden. Meines Erachtens nach gehört da viel mehr zu, hatte auch schon vor kurzem mit meinem Vereinsvorsitzenden darüber diskutiert, aber er meinte auch, wie will man das duchführen?
    Wer sagt ihm, wer diesen Test tatsächlich ausgefüllt hat? Er würde das gerne einführen, aber die Durchführung ist zur Zeit nicht machbar, weil es nicht nachzuvollziehen ist, wer da die Prüfung abgelegt hat.
    Ich hätte kein Problem damit, so eine Prüfung abzulegen. Entweder ich bestehe sie, oder sie zeigt mir, dass ich mich nochmal auf meinen Hosenboden setzen muss:cool:Mich spornt sowas eher an, als das es mich verschreckt.

    Wir haben ja hier die Pfotenschule, da gibt es ja auch so Wissenstest....
    für den einfachen Katzenhalter, sowie für den Züchter, da kann man ja schon mal sich ganz unverbindlich einen Überblick über sein wissen verschaffen.
     
  6. #5 23.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Nun, das Problem könnte man wohl nur dadurch lösen, dass man es macht wie in der Schule: Die Prüflinge kommen vor Ort in einen Raum, es wird vorher festgelegt, welche Hilfsmittel erlaubt sind (z.B. Literatur) und dann werden die Testblätter verteilt und die "Prüflinge" füllen ihre Tests aus. Um es einfacher zu machen, könnte man Multiple-Choice-Tests machen, die lassen sich einfacher kontrollieren...
    Wenn man das nur einmal machen muss, ist es wohl durchaus zumutbar dort hin zu kommen, die meisten Züchter fahren ja auch weiter weg zu Ausstellungen oder zum Stammtisch.
    Wie ist es beim Vet-Amt? Füllt man da den Test Zuhause aus? Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen....
     
  7. #6 23.09.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hast du Recht..aber unser Vorsitzender meinte, er hat Mitglieder kreuz und queer in Deutschland und kann nicht verlangen, dass sie zu einem Test erscheinen...
    Ja die Testbedingungen interessieren mich auch...
     
  8. #7 23.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Könnte er zur Aufnahmebedingung machen....da trennt sich dann gleich die Spreu vom Weizen!:D
     
  9. #8 23.09.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Keine schlechte Idee....::gacker::

    ..und wenn man 3 mal durchgefallen ist, darf man dann einen Idiotentest machen?
     
  10. #9 23.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Klar, aber nur mit Blutalkoholprobe! ;)
    Die einzige Frage, die sich mir stellt: Wer stellt dem Präsi den Test???:D
     
  11. #10 23.09.2010
    Atyria

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab den Sachkundenachweiß auch abgelegt.. war hier schon recht umfangreich.. einmal die Kontrolle vor Ort vom zuständigen Amts Vet und dann wurde ich zu ner Art Prüfung geladen.. ein Kreuzfeuergespräch wo mich 2 Leute mit Fragen zu Zucht, Genetik, Krankheiten ect befragt haben.. auch recht fies mit Fangfragen ;-)

    Ist aber recht unterschiedlich, zu entscheiden hat das zuständige Vet Amt...
     
  12. #11 23.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Oh, mit Fangfragen? Hört sich spannend an...kannst Du ein Beispiel nennen?
    Darf man Gegenfragen stellen? ;)
     
  13. #12 24.09.2010
    Atyria

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    ähm.. die genaue Fragestellung bekomme ich grad nicht mehr zusammen.. ging aber um die FIP impfung.. das man FIP direkt nicht impfen kann.. sondern nur die Coronaviren geimpft werden..

    ansonsten mußte man wissen welche Krankheiten dem Vet Amt und welche man den Gesundheitsamt zu melden hat.. viel über Krankheiten ansich..
    Also an welche Anzeichen welche Krankheiten gekoppelt sind und wie sie sich vererben..

    dazu halt das normale zur Fütterung ect
     
  14. #13 24.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Oh, beim Thema FIP-Impfung hätte ich sicherlich Spaß mit denen bekommen...ganz sicher...:D

    Und was die Meldepflicht angeht: Muss das nicht mein Tierarzt wissen und mir dann Bescheid geben, wen ich zu informieren habe?!?:confused:
     
  15. #14 24.09.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    @Gesine,

    ich glaub die hätten an sich noch viel Spass mit dir, und es würden vermutlich eher die schlauer aus der Prüfung gehen, als du ::gacker::
     
  16. #15 24.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Na, ganz so schlimm wäre es wohl nicht, aber danke für die Blumen!:blumengirl:

    Mein Lieblings-TA hat aber auf jeden Fall schon angemeldet, dass er gerne Mäuschen spielen möchte, wenn ich den Sachkundenachweis mache ::gacker::
     
  17. #16 24.09.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    ::gacker:: Also ich diskutiere gerne mit dir ;)
     
  18. #17 24.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Du bist ja auch kein Amts-Vet ::gacker::
    Ich freu mich auf Dezember ;)
     
  19. #18 24.09.2010
    Atyria

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0

    Ähm.. ich finde das muß schon jeder Züchter selber wissen.. nicht immer ist ein TA erreichbar... und ob der das dann weiß ist fraglich.. frag doch deinen einfach mal ob er weiß welche Krabkheiten wo meldeflichtig sind ;-)
     
  20. #19 24.09.2010
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Klar, werde ich machen, den TA mal fragen, aber Deine Schlussfolgerung ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Um zu wissen, dass ich "Pest & Cholera" bei meinen Katzen habe, die womöglich hier und dort meldepflichtig sind, muss ich ja wohl beim TA gewesen sein. Kein Amts-Vet kann erwarten, dass ich das selber nachweise, was meine Katze da gerade hat, oder?:confused:
     
  21. #20 24.09.2010
    Atyria

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    stimmt schon... ich hab damals beim vet amt und beim gesundheitsamt direkt angerufen und nachgefragt.. schließlich kann man sich auch nicht immer auf die aussage vom TA verlassen ;-)
     

Weitere Tags

  1. fragebogen sachkundenachweis katzen

    ,
  2. Sachkundenachweis Katze

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden