Schnupfen, Husten etc.

Dieses Thema im Forum "Katzenkrankheiten" wurde erstellt von Seelenwandel, 17.01.2017.

  1. #41 08.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    So. Tierärztin hat angerufen. (Schreibweisen der Krankheiten ohne Gewähr :D)

    Kotuntersuchung ergab keine Würmer, keine Giardien. Der Wert der "Kokzidien" ist wohl leicht erhöht, das würde sie aber lieber in ein paar Wochen nochmal testen. Diese sind wohl auch ansteckend, sodass ich Floh beobachten soll und bei der nächsten Kotuntersuchung auch Flohs Kot mitbringen soll, damit es bei ihm überprüft werden soll.
    Koronavirus negativ, tabovirus und tritri..irgenwasvirus auch negativ.
    Positiv, bzw. weit über dem Grenzwert sind die klostridien (bakterien). Da gibt es wohl 2 Werte, beide sind erhöht. Diese Bakterien produzieren wohl Toxine (Gifte), die
    den immer mal wieder vorkommenden Durchfall/weichen Kot rechtfertigen können.
    Ich soll vorbeikommen, erstmal ohne Gizmo, und AB abholen. Sie will Amoxicilin geben 14 Tage, um das aufzulösen (Das soll auch sehr gut verträglich sein, Gizmo hatte das ja auch schonmal). Solange, und evtl auch vorerst danach, soll ich Schokost geben, allerdings keine selbst gekochte mehr, da dabei auf Dauer ja die wichtigen Inhaltsstoffe fehlen. Ich soll welche von da mitnehmen. Sie sagt, ich solle Trockenfutter nehmen, das wäre billiger. Da ich aber mittlerweile genug über TroFu gehört habe, werde ich das Nassfutter nehmen. Ob Floh das mitessen darf oder normales kriegen kann, werde ich morgen nochmal erfragen. *aufschreib* Nachdem Amoxicilin aus ist, soll er nochmal eine "Salbe" bekommen für den Darm/Magen, was danach die natürlichen Bakterien wieder aufbaut und alles beruhigt nach der langen Medigabe.

    Dazu, dass das Husten wieder da ist, sagt sie, ich soll einfach in die Sprechstunde kommen (Mache ich dann nächste oder übernächste Woche) Sie will Depot-Cortison geben. Dazu habe ich ja schon viel schlechtes gelesen. Da werde ich mich morgen dann mit dem Arzt nochmal auseinandersetzen. Das soll ja wohl nicht so gut sein, weil das nicht richtig dosiert werden kann und auch Krankheiten wie Diabetes hervorrufen kann. Ich werde ihm dann sagen, dass ich das nicht möchte und er das irgendwie mit Tabletten regeln soll vorerst, um zu sehen ob es hilft. Danach will ich inhalieren. Damit kann man das wohl sehr gut in den Griff bekommen.

    Die Medis, die Gizmo für die Niere bekommt, sollen der Niere helfen, nicht schlimmer zu werden und regen die Durchblutung an.

    Hoffe habe nichts vergessen, ansonsten gerne fragen. Vielleicht fällt mir ja ansonsten noch für morgen was ein.
     
  2. #1 08.02.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #42 08.02.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Was mich nur wundert, dass Fortekor verordnet wurde. Wie oben geschrieben, bekommen Katzen diese Medis, entweder wenn sie herzkrank sind, so wie unsere Katzen wegen der HCM-Erkrankung. Hat eine Katze eine Nierenerkrankung, dann soll es den Blutdruck senken, da dieser z.B. bei CNI erhöht ist. Ebenso dient Fortekor dazu, dass ein Nierenleiden verzögert wird bzw. sich weiter ausbreitet.

    In Eurem Fall ist es ja nur eine Vermutung, dass eine Nierenerkrankung besteht oder habe ich das falsch gelesen? Und Blutdrucksenkung, dafür gibt man ja auch Fortekor, aber ob es die Durchblutung anregt, ist mir nicht bekannt. Vielleicht sprichst Du das beim nächsten Mal noch einmal an.

    Bei Clostridien kann man aber auch die Ernährung etwas umstellen, also ballaststoffreiches und eiweißarmes Futter geben. Eine Bekannte hatte gleichzeitig die Darmflora aufgebaut. Persönlich denke ich aber eher, dass es nach dem Abschluß der Eingabe des Ab's sinnvoller wäre. Aber Du hattest ja von den TÄ ein Diätfutter bekommen, da mußt Du noch mal anfragen, ob und wann die Darmflora wieder aufgebaut werden soll oder muß. Ist aber eigentlich gerade nach AB und auch nach längerem Durchfall durchaus sinnvoll.

    Mit dem Asthma und Depot-Cortison kenne ich mich gar nicht aus. Da wird Dir sicherlich der eine oder andere User etwas dazu schreiben können.

    Das sind ja nun einige Baustellen, aber die Klinik scheint sehr gründlich zu sein. Ich drücke die Daumen, dass bald alles wieder in Ordnung ist.
     
  4. #43 08.02.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    :ddgirl:das freut mich jetzt trotz allem.
    Aber es könnte doch auch sein, dass die erhöhten Werte auch dadurch entstanden sind, weil der Körper geschwächt ist.
    Finde ich OK, dass der Arzt vorschlug, die Werte in 14 Tagen noch einmal zu überprüfen.
     
  5. #44 08.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Nein, sie meinte durch die Blutuntersuchung ist es sicher, dass es eine anfängliche, noch leichte, Nierenerkrankung ist. Sie sagte mir dann heute eben, dass das Mittel dazu da ist, die Durchblutung zu fördern und der NIere zu helfen.
    Bisher habe ich kein Futter bekommen. Ich bekomme morgen neues Futter. Und nach den 14 Tagen AB soll ich diese Paste da geben, wegen der Darmflora.

    Die Ärztin hat nicht vorgeschlagen die Werte nach 14 Tagen nochmal zu überprüfen. Sie hatte vorgeschlagen, die Blutuntersuchung einen Monat nach der alten Blutuntersuchung zu machen, um zu sehen, was sich vielleicht an den Nierenwerten verändert.

    Sorry, falls das alles ein bisschen verwirrend ist, für mich ist das grade auch alles mehr als toll.. :/

    Hoffe hier meldet sich noch jemand wegen der Asthma Sache, würde mir sehr helfen.
     
  6. #45 09.02.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Sorry, habe ich falsch gelesen.

    Zum Asthma kann ich leider nichts sagen, aber ich denke, da meldet sich noch ein User.
     
  7. #46 12.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Zwischenbericht:
    Alles scheiße, bin am verzweifeln.

    Habe Gizmo das neue Futter gegeben, Floh weiterhin ein anderes. Er hat dann erst wenig, heute morgen/mittag dann gar nicht mehr gefressen. Er wollte immer zu Gizmos Napf usw. Getrennt füttern, auch nicht in verschiedenen Räumen, alles fehlgeschlagen.
    Sollte das neue Futter ja nur füttern, damit er endlich mal wieder "Schonkost" bekommt, welche auch mal nen paar Zusätze wieder hat. Naja.
    Nachdem heute Mittag Gizmo dann auch einmal gebrochen hat, war ich dann total am Ende. Ist mir im Moment einfach irgendwie alles zuviel.. :(

    Hab dann heute wieder Zeugs für das alte Schonkostfutter geholt und mische nun zusammen. Dann isses schonkost, aber auch mit Mineralien oder was die da brauchen drin. Das schmeckt Gizmo zwar jetzt nicht mehr ganz so gut, nun isst Floh aber wenigstens wieder.
    Die 3 Tabletten am Tag nimmt Gizmo relativ gut an. Mache sie ihm immer ins Maul. Komischerweise klappt die Nierentablette immer(!) besser als das AB. Naja. Muss man jetzt durch.

    Verzweifle jetzt schon, wenn ich nur dran denke, dass Gizmo vielleicht bald tatsächlich Nierenfutter braucht, was Floh dann ja nicht essen sollte.. Dann isst er wahrscheinlich gar nicht mehr oder keine Ahnung.. Hab mir heute aus Verzweiflung erstmal Chips und Schokolade gegessen.. Hoffentlich bleibt bei den beiden jetzt wenigstens alles "drin", sodass ich wenigstens halbwegs gut schlafen kann.. :(

    Macht ihr mir ne Runde Mut? :/
     
  8. #47 12.02.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Also mein Timmy ist auch nicht so begeistert vom Nierendiätfutter, das muß wohl abartig schmecken, nur komisch, der Tom, der es gar nicht braucht, frißt es gerne:confused:.
    Vielleicht hast Du noch nicht das richtige Nierendiätfutter gefunden, das von Hills paßt bei meinen ganz gut.
     
  9. #48 12.02.2017
    Achela

    Achela Gast

    Bitte nicht verzweifeln. Leider weiß ich nicht wie alt deine Katzen sind und welche handfesten Erkrankungen vorliegen.Sorry.

    Über Asthma bei Katzen kann ich leider nichts sagen,aber wenn es um CNI/Nierenproblematik geht dann ist dies in den Griff zu bekommen. Im Forum gibt es gute und hilfreiche Infos darüber.

    Viel Glück :)
     
  10. #49 13.02.2017
    Katzentraum

    Registriert seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht es Deinem Kater denn heute?
     
  11. #50 15.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Ihm geht es jetzt besser. Mische das Futter mit dem alten (was auch ok ist), sodass Floh auch wieder isst.
    Gebrochen hat er nicht nochmal. Die ganzen Tabletten nimmt er auch ordentlich und das Husten hat wegen der Tabletten vorerst auch wieder aufgehört (ist mir eigentlich auch recht so, so kann ich das Magenthema abschließen in Ruhe und das Nierenthema angehen und hoffentlich "schnell" in den Griff bekommen, bis dass ich wieder zum Asthmathema komme. Nächste Woche Freitag gibts dann neue infos.
     
  12. #51 15.02.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Das hört sich etwas entspannter an. Ist aber meist auch so, wenn der Mensch entspannter ist, dann geht es auch den Tieren besser. Und auch die Tabletteneingabe klappt, wie Du schreibst, auch super.

    Schade, dass sich bis jetzt kein User gemeldet hatte, der sich mit Asthma auskennt. Andererseits natürlich auch gut, wenn keine Katze diese Erkrankung hat.

    Weiterhin gute Besserung und danke, dass Du uns auf dem Laufenden hälst.
     
  13. #52 15.02.2017
    Katzentraum

    Registriert seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Das freut mich, dass es ihm besser geht. Mit Tabletten geben hatte ich immer Probleme, klasse, dass es bei Euch besser klappt.
     
  14. #53 24.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    So Leute, es gibt wieder Neuigkeiten.
    Waren gestern beim Tierarzt wieder, neue Blutuntersuchung machen und Blutdruck messen, Zähne angucken, Herz abhören.
    Blutuntersuchung hätte es eig. heute telefonisch & per Mail gegeben aber ich war zu fertig um anzurufen (Erklärung kommt gleich)
    Blutdruck war 170, Zähne sind "ok", aber bisschen Zahnstein was bald entfernt werden sollte und evtl. muss ein Zahn raus.
    Herz hat ein leichtes Geräusch, aber da wurde die Untersuchung ja schon für gemacht.

    Bei den Untersuchungen ist er wieder richtig in Panik geraten. Habe mitgeholfen festhalten, er hat sich total verkrampft und mir mein komplettes Oberteil triefnass vollgesabbert. Er hat sich zwar krampfmäßig mit kraulen relativ schnell wieder eingekriegt, aber alles weiter vollgesabbert vor panik. Selbst der TA meinte, dass er sowas nicht oft, quasi nie sieht. So ein netter Kater mit so krasser Panik. Naja, habe dann noch Urin untersuchen lassen, da ist aber alles gut. Kreatin Wert und noch so ein Wert sind gut.

    Wollte ihm dann heute absprachegemäß seine neue Medizin geben (wegen Darmflora usw) und dabei ist er wieder komplett in Panik geraten, hat es zwar "genommen" mehr oder weniger (also ist flüssig/paste) aber danach das halbe Wohnzimmer vollgesabbert und das hat ihm selbst dann wohl noch mehr Panik gemacht, weil er ja soviel schlucken musste, sodass es erstmal gedauert hat, bis er sich überhaupt wieder anfassen lies. Hab ihn dann auf den Arm genommen und gekrault, er hat gezittert vor Angst, hat sich dann aber mit Kraulen beruhigen lassen.. Bei dem zweiten Versuch, er braucht das 2x tägl., war es dann nicht mehr ganz so schlimm, aber trotzdem horror. Hab ihn dann direkt festgehalten und bei mir gelassen und gekrault.. hat aber trotzdem seine Zeit gedauert.

    Bin dann vorhin erstmal heulend ins bett und habs dann verpennt da anzurufen. Muss ich dann morgen machen, in der Hoffnung, dass ich ihn dann erreiche. Mein armer Junge.. :( Er tut mir so unglaublich leid...
     
  15. #54 24.02.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Oh weh, das war ja Streß hoch zehn für ihn gewesen. Ganz wichtig dabei ist, dass Du versuchst, ganz ruhig zu sein. Ist natürlich nicht leicht, wenn man weiß, wie er reagiert. Trotzdem ist gerade der Tierhalter hier ein wichtiger Aspekt.

    Ob man vorbeugend ihm Rescue-Tropfen oder Zylkene geben könnte, mag ich hier nicht beantworten. Denn er hat eine medizinische Vorgeschichte, die man nicht ausser acht lassen sollte. Falls der Arzt sich damit auskennt, würde ich ihn mal danach fragen. Es würde ihn an die Sache Tierarzt, Fahrt dorthin und auch Behandlung entspannter sehen lassen.

    Sicherlich wird er mit der Zeit, wenn er merkt, dass es nichts Schlimmes ist, die Medizin nehmen, ohne gleich in Panik zu fallen. Evtl. auch hier mit dem Clickern und Belohnung arbeiten.

    Freu Dich jetzt erst einmal, dass es keine gravierenden schlechten Befunde gab. Versuche etwas ruhiger zu werden, das wird auch ihm helfen, sich an die Medikamente zu gewöhnen, ohne in Panik zu verfallen.

    Ich weiß, ich/wir haben immer gut reden. Aber auch ich mußte lernen, dass, sind wir entspannt, alles viel leichter geht. Er hängt an Dir und nimmt Deine Angst und Anspannung wahr und reagiert entsprechend. Ich bin sicher, das schafft er mit Deiner Hilfe. Dafür drücke ich Dir die Daumen. Knuddler an den Süssen und Dich drücke ich mal.

    LG Marion
     
  16. #55 24.02.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Ohje der arme Kerl, ich drück Daumen, dass da es in den Griff bekommst.
     
  17. #56 25.02.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Oh je, das arme Kerlchen, da kann ich mir die Panik vorstellen.
    Das bekommst Du in den Griff und wie Marion schon schrieb, je ruhiger Du bist, desto weniger Streß hat der Kleine.
     
  18. #57 25.02.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Ich versuche ja bereits ruhig zu bleiben, da ich ja auch weiß, dass das mit dem Sabbern "nur" Panik und nichts schlimmes ist. Aber man leidet ja schon mit. Versuche es gleich erneut und lasse mir zur not die finger zerbeissen, wenn es ihm dadurch, dass er die medis dann reinbekommt für den Darm wieder besser wird, mach ich das gerne.

    Überigens hab ich grade beim TA angerufen und mir auch das Blutbild zuschicken lassen.
    ALLE(!!!) Werte sind im Normbereich. Das mit der Niere war ja möglich, dass das wieder runtergeht, da die Werte auch hätten durch den Darm kommen können. Aber da freu ich mich natürlich trotzdem unendlich! Ok, sie sind zwar im oberen Bereich der Norm, aber nicht mehr erhöht!!! Party!!!

    Was mich aber nachdenklich macht: Die Werte, die zum Asthma gehören, also die Eosinphile, die vorher erhöht waren, sind auch wieder runter. Werde wohl Montag nochmal anrufen und nach Rücksprache mit dem TA fragen. Dann kann er mir sagen wie das kommen kann und ob es vielleicht doch nicht Asthma sondern etwas anderes ist oder was auch immer. Alles merkwürdig.
    Aber erstmal ein Grund zum freuen!!! :)
     
  19. #58 25.02.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Wie gut, dass Du solch ein positives Ergebnis bekommen hast. Da freue ich mich riesig mit Dir.
    Was die Paste zur Darmsanierung anbelangt, wie wäre es, wenn Du evtl. mal ein paar Tage damit aussetzen würdest, bis der Arme sich etwas beruhigt hat? Gut, der Darm muss wieder in Ordnung kommen, aber einige Tage könnte man das vielleicht zurückstellen.
    Mein Obelix hat derzeit auch eine gstörte Darmflora mit vermehrter Gasbildung, wie ein großes Kotprofil ergab. Er bekommt seit gestern zwei Mal täglich die Paste, ich könnte damit aber, wenn solche Gründe wie bei Dir vorliegen, auch vier, fünf Tage später beginnen. Sein Kot ist zwar etwas weich aber es geht ihm gut.
    Nach einigen Tagen hat sich seine Panik sicher etwas gelegt und das Eingeben stresst nicht mehr so sehr. Stress wirkt sich ja auch negativ auf den Darm aus.
    GLG
    Christa
     
  20. #59 25.03.2017
    Seelenwandel

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Hallöchen,
    ich melde mich mal wieder mit dem neusten Stand.

    Die Darm-sachen hatte ich weiter gegeben und nicht aufgehört. Aus einem einfachen Grund. Es lag am Geschmack und nicht an der Panik. Er fand es unglaublich ekelhaft.
    Der Darm ist offenbar danach ja wieder in Ordnung gewesen, befinde mich jetzt in der Futterumstellung erstmal langsam auf nen Sensitive von Macs. Danach dürfte es einfacher sein auf normales Macs und andere Futtersorten umzusteigen/zu wechseln. Zwischendurch gibts nochmal etwas weicheren Kot oder wenn ich die Menge erhöhe auch mal einmal flüssigen, aber das hat sich dann nach ein paar Stunden, höchstens 1-2 Tagen wieder gelegt. Hab mir jetzt auch extra kleine Dosen gekauft um es besser organisieren zu können.

    Er hat dann selbstverständlich wieder angefangen zu husten, habe ihm dann, wie der Arzt verschrieb, eine halbe Pednisolon abends gegeben. Hat nichts geholfen. Nach einigen Tagen angerufen und in Absrpache auf ne ganze erhöht. Das ging nun 2-3 Tage reeelativ okay und es wurde ein bisschen besser, aber er hat immernoch geröchelt. Ich also gestern angerufen, er kriegt nun auch noch Bronchienerweiterer. Das kann ich aber gleich erst abholen. Nun hat er aber auch noch morgens anfälle, aber (so hoffe ich) vielleicht hat er heute auch einfach nur mal nen schlechten Tag. Ich hoffe, dass es dann ab heute abend/morgen usw besser wird mit dem Erweiterer, da er dann besser atmen und das Cortison besser wirken kann.

    Ansonsten gehts im relativ gut, er will schmusen, will an meinen Pullikordeln spielen, und und und.. also heißt es nun wieder abwarten.
     
  21. #60 25.03.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Die Züchterin meiner Kater sagte damals, sie probiert die Medikamente, die ihre Katzen bekommen erst.
    Sollte man tatsächlich mal machen, dann weiß man ob die Medis ekelhaft sind, aber bei mir besteht da eine Hemmung.
    Da Du die Darmsache ganz gut in den Griff bekommen hast, drücke ich Dir jetzt für die Atemproblematik auch ganz fest die Daumen.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden