so viel katzenschnupfen,bei uns leider auch

Dieses Thema im Forum "Katzenschnupfen (Feline Virale Rhinotracheitis)" wurde erstellt von gabyk, 11.02.2011.

Schlagworte:
  1. #1 11.02.2011
    gabyk

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    bei uns hat sich der katzenschnupfen auch eingenistet.
    im warsten sinne des worte.
    am schlimmstn trifft es im moment klein little foot.
    weil sie eh immunschwach ist,kommt es immer wieder.
    wir haben grad ne woche antibiose hinter und ein paar tage ohne,und sie
    schnieft seit heute morgen schon wieder.
    also geht es weiter mit antibiose:(das letzte mal war ihr kaum zu helfen.
    innerhalb eines tages hat sich ihre nase zugesetzt,sie bekam hohen fiebenr.
    ich habe schon antibiotika in reserve,aber das hatt nicht angeschlagen,am nächsten tag ging es ihr richtig schlecht.
    den ganzen tag/nacht nicht´s getrunken,fieber war schon weg,auf schnell kinder und katze gepackt,und auf zum tierarzt.
    sie hat die volle packung antibiotika bekommen,und cortison,weil sie verengungen in der lunge hat(typisch für chronischen katzenschnufen)
    den ganzen tag abgewartet,und gebangt.
    endlich am abend hat sie wieder langsam angefangen zu trinken.
    ich habe mit laktoserfreier milch angefangen.
    und jetzt schnieft sie schon wieder,ich mag langsam nicht mehr,meine kitten auch nicht,glaub ich....
    die andern werden dann bestimmt auch wieder anfangen.....
    seufzt.......!
    lg gaby
     
  2. #1 11.02.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 11.02.2011
    J&M

    J&M Gast

    Och mensch das tut mir leid...wirklich ruhe bekommst du ja nicht!

    Ich hoffe die anderen stecken sich nicht an...*knuddel*

    lg ela
     
  4. #3 11.02.2011
    gabyk

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    ja es ist echt ätzend.
    ich denke,bis zum sommer werde ich noch ein wenig damit zu tuen haben,und dann wird es hoffendlich etwas besser.
    nächste woche haben erstmal die beiden mama´s ihren kastrations termin.
    das wird bestimmt ein drama.da die es nicht gewohnt sind,drinnen zu bleiben,und zwei tage werden sie es müssen.....:(
    zum herbst hin sind dann die beiden kleinen damen dran.
    sie sind zwar von herbst,aber noch sind sie nicht soweit,ich bin froh,wenn es ihnen gesundheitlich soweit erstmal gut geht....
    mein katzenbudget ist schon ganz schön geschrumpft,diesen winter:( mehr als 400 euronen habe ich schon gelassen,an op und medikamente.....und spritzen.....
    das alles nur durch ein paar viren und bakterien.
    ganz zu schweigen,von dem,was die kleinen dabei durchmachen
    und das bricht immer so schnell aus.
    ein tag schnupfem und am nächsten tag schon die ganze packung.
    darum habe ich schon antibiotika in vorrat.
    wenn schnieft,gibt´s leberwurstbällchen mit bitterem kern.
    littelfoot bekommt´s flüssig.
    ein ganz starkes antibiotikum.
    ich könnt mich inzwischen stundenlang dewegen ausheulen,und ganze bücher schreiben.......:kleenexgirl:(die smilys waren hier schon immer toll)
    lg
     
  5. #4 11.02.2011
    J&M

    J&M Gast

    Das glaub ich dir das man da fertig ist zumal man sich dabei ja auch noch sorgt!

    Ich hoffe die beiden verstehen das mit der Kastra das sie da nicht so können wie sie wollen...

    Und das du da immer was auf Vorrat hast kann ich verstehen da möchte man sich ja auch absichern und schnell helfen können...
     
  6. #5 11.02.2011
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Gaby, ich kann dich gut verstehn. Ich habe ja hier auch so ein Kandidaten, mit chronischen Schnupfen. Nur ob das wirklich so ist, weiß ich schon gar nicht mehr. Dieser arme Kater hatte auch schon so viel durch. Am Dienstag geht es erstmal ab zum CT, mal sehen, was sie sagen, wie es nun im seinem Köpfchen so aussieht.

    Aber das mit dem Schnupfen höre ich momentan überall. Selbst unsere TÄ sagt, es ist diesen Winter richtig schlimm, ständig hat sie solche Patienten.
     
  7. #6 11.02.2011
    Schokosternchen

    Registriert seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    9.888
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gaby ,
    ich wünsche deinen Fellnäschen gute Besserung .
    [​IMG] http://www.gbpics.eu/

    LG Schokosternchen
     
  8. #7 11.02.2011
    gabyk

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    meine tierärztin sagt,das das immer wieder durchkommen kann.
    das immunsytem der kätzchen ist halt noch am hinken.
    leider .
    ich wünsche dir, meike, auch alles gute für deine samtpfote,und hoffe,das da nicht´s schlimmes hintersteckt.
    bei uns weiß ich das es das ist.
    erst tränt das auge gelblich,und dann fängt die nase an,nach antibiose wird es ab den nächsten tag dann besser.
    lg gaby
     
  9. #8 11.02.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Da würde sich eine begleitende homöopathische Behandlung anbieten.
    Evtl. zusätzlich mit kolloidalem Silber, Darmaufbau nicht vergessen wegen der AB.
     
  10. #9 11.02.2011
    gabyk

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    ich bin ehrlich,ich halte nicht viel von homöopathie.
    ich habe es schon ausprobiert,auch bei meinen kindern.
    ich konnte keine verbesserung bei den entsprechenden beschwerden feststellen.
    auch selber habe ich es in der schwangerschaft genutzt,allerdings hat es mir auch da nicht geholfen.
    aber darmaufbau ist ein guter hinweis.
    ich werde meine tä darauf ansprechen,das ich was bekomme,das die darmflora wieder stabilisiert.:dankegirl:
     
  11. #10 11.02.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    gabyk,ich wünsche deinen Fellnasen GUTE BESSERUNG!
    Kann mir gut vorstellen,wie du dich fühlst:(
    Alles Liebe,ich drück dich!
    [​IMG]
    Nettigkeiten GB Pics
    LG Christine
     
  12. #11 11.02.2011
    Gast488

    Gast488 Gast

    alles Gute für Deine Mäuse Gaby, ich drücke die Daumen, dass sich die anderen nicht anstecken.
    Die Kleine ist ja wirklich zu bedauern.

    LG. Uschi
     
  13. #12 15.02.2011
    KittyCat<3

    Registriert seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Kater hat sich auch mal ne richtige Grippe eingefangen. Er ist mal bei Regen raus gegangen weil er es iwie toll fand. Ich hab zu spät geschaltet als ich ihn dann vom Hof geholt hab, hab ich gedacht ist nix passiert. Naja Nachts lag er auf mir drauf und war in einer Tour am Niesen. Hab ich mir ehrlich gesagt nichts bei gedacht. Über den Tag dann wurde es schlimme mit Nase laufen, Fieber usw. Bin dann zum Tierarzt und der hat Katzenschnupfen festgestellt. Dort wurden ihm dann auch spritzen und Antibiotika gegeben. Es hat und hat sich nicht gebessert. Nach 1 Woche hat er dann auch Imunaufbau Spritzen bekommen. Nach 3 Wochen war es dann auch endlich weg. In der Zeit hat er viel abgenommen und ich musste ihn wieder richtig aufpepeln. Diese ganzen Spritzen und Medis waren richtig hart für ihn. Oh man das wünsche ich echt keiner Katze.

    Wie geht es deiner Katze jetzt??? Ich hoffe doch mal besser
     
  14. #13 26.02.2011
    latoya

    Registriert seit:
    03.04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabi und Listis
    Ich selber habe keine Erfahrung damit nur durch gute Züchterbekannte. Kollodial Silber zur Stärkung des Immungsystems wäre schon ganz gut, ich selber gebe Bachblüten und TerraKraft. Wenn das Immunsystem gestärkt ist schnappen sie nicht sofort alles auf.
    Wo kleine Kinder sind, schwirren natürlich auch eher Viren durch die Gegend!
    Echinacea D 6 als Kur oder Virbac Tropfen ins Trinkwasser beugt gut vor. Oder Engystol vorbeugend, geben auch viel vorbeugend ihren Katzen wenn sie viel zu Ausstellungen fahren.
    Viel Glück und gute Besserung
     
  15. #14 01.03.2011
    gabyk

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    im moment ist es punto katzenschupfen zum glück ruhig .es wird wärmer,ich glaube,das wirkt sich positiv aus,auch wenn es im haus ja nicht wirklich kalt ist..und lilltefoot hat sogar ganz schön zugenommen.;)
    im moment machen sie auf der fensterbank in der sonne siesta.
    lg gaby
     
  16. #15 01.03.2011
    Gast488

    Gast488 Gast

    das freut mich, dass es den Mäuseken besser geht :happy:

    LG. Uschi
     
  17. #16 01.03.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ich freu mich auch mit Euch:hurra::hurra::hurra:
    LG Christine
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden