Süße sehr junge Trächtige Bauernhofkatze vor dem Erstickungstod gerettet!

Dieses Thema im Forum "Meine Katze bekommt Kitten" wurde erstellt von Lyra, 16.05.2010.

  1. #1 16.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute bin ganz Neu hier! ::uhu::

    Wenn ihr mir mit Rat und Tat zu Seite stehen wollt oder könnt wäre das echt nett. :)

    Ich habe am 25.04.2010 ein Kleine Katze vom Bauernhof mit nach Hause genommen. ;)

    Wir hatten zu dem Zeitpunkt eh eine Kleine Katze als Gefährtin für unsere Katze Nr. 1 holen wollen, aber das es so passiert wollten wir auch nicht! :confused:

    Ich muss ausholen:

    Wir wollten für unsere 2 Jährige Katze eine/n Spielkameradin/en. :)
    Also sind mein Freund und ich los und haben gesucht, Anzeigen/Internet/Freunde/Bekannte usw.

    Da war aber nicht das wahre dabei. :boah:

    Also begannen wir die Bauernhöfe abzuklappern, aber die Kitten waren alle schon weg oder es wurden noch keine Entdeckt. :rolleyes:

    Als wir schon unsere Suche aufgeben wollten kamen wir noch an einen letzten Bauernhof auf dem Rückweg.

    Als wir uns dort umsahen, vielen uns viele Katzen oder Kater auf, als wir uns den Hof anschauten und etwas Spazieren gingen, gab es mi einem mal ein Riesen gezetter und geschrei.
    Ich erkannte gleich das da eine Katze schrie, und sich wehrte, es klang nicht wie ein normaler Kampf.
    Ich hasse ja Tierquäler aller Art, bin also gleich hin, da hatte sich ein Mann, eine Junge Katze geschnappt und wollte diese gerade ersäufen, im Wassertrock für Tiere ich bin sofort hin und habe die Kleine an mich genommen und dann die Polizei gerufen. :mad:
    Es war der Bauer, dem seine Katzen zu
    viel wurden. ::hose::

    Die Polizei sagte noch das der Mann schon häufiger auffällig wurde. :boah:
    Was dann noch mit ihm geschah war mit egal, aber mir war klar die Kleine kommt mit.
    Sie hatte sich inzwischen in meinen Arm geschmiegt, machte nicht den anschein jemals wieder dort weg zu wollen, und zitterte, habe sie also etwas unter meine Jacke getan. :)

    Als wir uns auf den Weg zum Auto machten, kam uns eine Frau entgegen.

    Sie wollte uns danken, und das sie einfach machtlos ihrem Mann gegenüber sei.

    Sie sagte uns noch das die Katzen auf ihrem Hof alle nicht kastriert würden weil sie sonst nach kurzer Zeit weglaufen würden und nicht wiederkämen. :confused:

    Die Kleine wurde September 2009 geboren, ist also jetzt etwa 8 Monate Alt. :entzueckt:

    Ich wollte ihr nicht gleich den Tierarztbersuch aufbürden, die Kleine hatte genug durchgemacht und es war Sonntag.

    Ich konnte sonst auch nichts entdecken, keine Verklebten Körperteile jeglicher Art, gut genährt, schönes Fell und alles war sauber.

    also nahmen wir sie so mit Heim.

    Zu Hause viel uns auf das sie sich viel die Ohren kratzt, und den Kopf schüttelt. :confused:

    Nach einem Blick in die Ohren war klar, okay Ohrmilben, gut lästig und unbehandelt übel, aber ich reagierte gleich, ich hatte noch etwas im Haus gegen diese Parasiten, also Katze gleich behandelt, unsere andere Katze bekam profilaktisch auch eine Behandlung. :happy:

    Leider brachte das keinen Erfolg, nur Pausen bis heute. :confused:

    Ein ganz anderes Problem war, das die Kleine Lyra bis Dato eigentlich nur Mäuse gefuttert hat, das konnten wir nicht bieten, ich füttere VetConcept. ;)

    Also bekam die Kleine Schonkost (Reis mit Hühnerklein mal mit etwas Karotten oder Quark), mit immer mehr untermischung des Zukünftigen Futters, das dauerte dann eine Woche.
    Dann war der Durchfall passè. :p

    In der zwischenzweit viel mir auf das sie ein Bäuchlein bekam ich dachte zuerst es liegt am Durchfall den sie hatte auch Ordentlich Blähungen ::away::

    Am 04.05.2010 kam dann mein Vater ich wollte ihn um Rat fragen, er kennt sich noch mehr aus wie ich.
    Hat früher gezüchtet.
    Tja und der sagte er kann etwa 4 Früchte ertasten.

    War mir irgendwie schon klar immerhin war sie 8 Monate alt und die Anzeichen wurden immer deutlicher.
    Ihre Zitzen wachsen und der Bauch auch, und sie frist auch mehr als normal.

    Gut jetzt ist es so.

    Sie musste am 04.05.2010 also schon etwa in der 4 Woche gewesen sein, vorher kann man die Kleinen ja nicht ertasten so weit ich weis.
    Sie kann da natürlich auch schon weiter sein.

    Seit dem Zeitpunkt beobachte ich sie genau, weil ich den Decktag ja gar nicht kenne.

    Am 08.05.2010 bemerkten wir das erst Mal Bewegungen in ihrem Bauch, also ist sie etwa in der 6 Woche zu diesem Zeitpunkt soweit ich weis.

    Bitte Korigiert mich ruhig wenn es nicht stimmt, deswegen bin ich ja hier.

    Wenn ich die Zeichen richtig Deute müsste sie also ab dem 22.05.2010 werfen, wenn ich alles richtig deute.

    Deswegen brauche ich jetzt eure Hilfe, Anregungen und Vorschläge, bezüglich des Trächtigkeitsende und den Milben.

    Ich gebe jetzt nur noch Biohefetabletten, und habe mir ein Insekten-Ex Pulver auf Mikroelementerden Basis besorgt, ich möchte mit absprache des Arztes jetzt keine Chemie mehr einsetzten solange die Babys nicht mindestens 5 Wochen alt sind!

    Was meint ihr?

    Bezüglich der Geburt, ich habe schon bei vielen beigewohnt, meine Eltern waren in meiner Kindheit Züchter von Katzen, aber ich habe trotzdem etwas bammel, ich hatte einmal den Fall das ein Kitten stecken blieb weil es zu Groß war er kam dann mit meiner Hilfe und einer Wehe doch noch, war aber in der zwischenzeit erstickt. :cry:
    Sein Bruder musste dann per Kaiserschnitt geholt werden, er war genauso groß.
    Die Mutter nahm die Kleinen dann die ganze Nacht nicht an ich hatte nicht damit gerechnet und nur Kondensmilch im Haus, das gab ich dann den Kleinen, alle Paar Stunden, und half auch bei der Erleichterung.
    Die Mama hat die Kitten erst am nächten Morgen genommen. :applaus:
    Ich konnte in der Nacht gerade noch die Nakose ausnutzen damit er von der Allerersten Milch etwas bekam da die so wichtig ist, wie ich weiß.
    Die Mama hat mich aber die ganze Nacht nicht aus den Augen gelassen, und nahm sie wie gesagt am nächsten morgen endlich an. ::dance::

    Also was sagt ihr?

    Danke Ilonka
     
  2. #1 16.05.2010
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 16.05.2010
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Huhu Ilonka,

    schön, dass Du Dich der kleinen Maus angenommen hast.

    Guck mal hier und hier
    da findest Du jede Menge Infos über die Geburt und auch, was Du bspw. für die Geburt zuhause haben solltest.

    Wegen den Milben: ich würde da mit einem TA drüber sprechen, was Du der trächtigen Katze geben kannst, alles andere wäre mir persönlich zu spekulativ.

    Falls Du noch Fragen hast, raus damit...
     
  4. #3 16.05.2010
    lollys susi

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    1
    ::uhu::siehst Du, Dein Kopf ist noch dran ::gacker::

    Naja, mit den Geburtsterminen das ist immer so eine Frage wenn man nicht "dabei war"... da hilft nur Mieze immer beobachten, umso näher am Geburtstermin desto anhänglicher wird sie. Einige sagen ja auch, wenn sie sich nicht mehr am Po lecken können gehts bald los, aber diesbezüglich hab ich noch keine Erfahrungswerte ^^
    bei den von Nessi angegebenen Links findest Du auf jeden Fall viele Infos.

    Mit Milben kenne ich mich leider auch nicht aus... warst Du damit schon mal beim TA? Vielleicht könntest Du auch zum Tierheilpraktiker gehen, da viele TÄ ja nichts von natürlichen Dingen halten, aber jetzt vor der Geburt würde ich mit ihr erst mal nicht mehr weggehen.
     
  5. #4 16.05.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    und erst mal willkommen bei uns Katzenverrückten.

    Ich denke mit deinen Eltern als erfahrene Züchter hast die besten und direktesten Ansprechpersonen überhaupt.

    Wegen der Milben würde ich auch mit dem TA reden und es abklären.

    Sonst bleibt mir nur der werdenen Mama alles gute und eine Problem lose Geburt zu wünschen.

    lg Sonja
     
  6. #5 17.05.2010
    Idely

    Registriert seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Na herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die bevorstehende Geburt.
    Mehr kann ich leider nicht helfen, da mir in der Beziehung jegliche Erfahrung fehlt.
    Aber ich denke, die Katze weiß instinktiv mit der Geburt umzugehen und bekommt das bestimmt gut hin.

    Zum Schluss noch: Alle Achtung für euren Mut, dem Bauern gegenüberzutreten und dem Mietzelchen das Leben zu retten!
    Solche Leute gehören bestraft!
    Aber die Kleine hat es jetzt gut bei euch und wird euch sicher mit viel Freude danken.
     
  7. #6 17.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Also jetzt noch ne Frage:
    Ich weiß die Katze und ihre Babys brauchen Kalzium, ich füttere zusätzlich noch Orijin dort ist Kalzium drin 1,5 %
    Zusätzlich gebe ich Kittenmilch morgens und abens dort ist 1,1% Kalzium drin
    Sollte ich zusätzlich noch die Kalziumdrinkampulen füttern, das sind dann immer 10 ml täglich?!
    Wievile braucht sie den überhaupt, das steht nirgends!?

    Danke
     
  8. #7 17.05.2010
    Der tägliche Kalzium-Bedarf einer Katze liegt bei 80 mg/kg Körpergewicht/Tag. Bei säugenden Katzen kann der Bedarf je nach Anzahl der Kitten bis zum fünffachen Wert steigen.(Quelle: aus einem Dokument des Instituts für Tierernährung, Zürich; Stand Sommer 2003):D:D:D
     
  9. #8 17.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Lieben antworten. ::dance::

    Das Problem weshalb ich mich hier an euch Wende und nicht an meine Eltern, die ja Züchter waren, liegt daran, das mein Vater mir nicht mehr helfen kann und von meiner Mutter wurde ich mir als allerletztes helfen lassen.
    Lange Geschichte!
    Sie ist zwar Kompetent, aber zu welchen Preis, ich würde nur noch entnervter werden, und das ist das letzte was ich jetzt brauche, wo ich nichtmal weiß wann sie wirft.
    Und die Katze braucht alles nur keinen entnervten Dosi. :(
    Ich möchte diesmal einfach alles richtig machen.
    Sind diese ganzen Homöopathieschen mittelchen eigentlich wirklich nötig, ich will nur alles richtig machen?!
    Also danke
     
  10. #9 17.05.2010
    dieses forum ist ja dafür da fragen zu beantworten, sich auszutauschen..den mutter-tochter-tanz:cool: kennen bestimmt auch einige hier..aber es geht ja um die werdene mama..da ich nicht weiss, welche mittelchen dir empfohlen worden sind möchte ich mich da zurückhalten..normalerweise schaffen katzen ihre geburt ganz gut..etwas unterstützung kann ja nie schaden..und alle gut gemeinten ratschläge umzusetzten liegt in deinen händen..wahrscheinlich wird ein gesunder mittelweg wie meistens das beste sein..:happy::happy:
     
  11. #10 17.05.2010
    J&M

    J&M Gast

    Alles Liebe und Gute für die bevorstehende Geburt...schön das ihr helft...lg ela
     
  12. #11 17.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Also sie schläft kuschelt und frisst viel scheint ihr also gut zu gehen:happy:

    Was für mittelchen würdet ihr mir den Empfehlen?
    Sie ist wie gesagt jung (etwa 8 Mon.), erstgebärend, und hat zwar schon viel Vertrauen zu mir nach drei Wochen, aber eben noch nicht komplett. :)
    Ich halte sie Fit schaue das sie alles bekommt was sie will (verwöhnen tue ich sie aber nicht), ich habe ja noch meine Katze Nr. 1 ist ganz schön schwierig.

    Wie soll ich mich eigentlich verhalten wenn sie sich gegenseitig jagen, jede wechselt sich da ab, ich habe immer Angst das sie dabei ihren Bauch vergisst. :eek:
    Dann merke ich aber wieder das sie stoppt als würde sie überlegen "schaff ich das noch ... krieg ich das hin ... ost das vielleicht zu hoch ... " usw.
    Wie mache ich das mit Katze Nr. 1 Felina wenn Katze Nr. 2 Lyra wirft?
    Auf was muss ich achten, weil es kann ja auch sein das sie als Hebamme fungieren, kann will und darf.
    Felina hatte nie Babys sollte ich vielleicht erwähnen.

    Dann habe ich noch Angst vor ihrem allerersten Baby, ich hoffe es tut ihr nicht zu sehr weh! :(
    Danke euch ::dance::
     
  13. #12 26.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Baby Nr. ist Tod :kerze2: by mein Kleiner werde dich nicht vergessen. Lieb dich.
    Baby Nr. 2 ist ein Mädchen und wohlauf :geb5:Kleine Maus.
     

    Anhänge:

  14. #13 26.05.2010
    J&M

    J&M Gast

    :kerze:

    gute reise kleiner Schatz...:traurig:

    und willkommen kleine Maus auf dieser Welt...lg ela
     
  15. #14 26.05.2010
    Lyra

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    danke :traurig:
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden