Suprelorin Chip für Katzen - Hat Jemand Erfahrung ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Fortpflanzung, Geschlechtsr" wurde erstellt von Mo:-), 10.02.2012.

  1. #1 10.02.2012
    Mo:-)

    Registriert seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich wollte mal bei Euch nachfragen, ob Ihr Erfahrung bei Katzen (nicht Katern) mit dem Suprelorin Chip habt ?

    Es soll ja
    kein Risiko für Gebärmuttervereiterung geben, und eben für längere Wurfpausen sehr gut sein.
    Ich weiss auch, dass es in D wohl nicht für Katzen zugelassen ist, aber wohl in anderen Ländern schon.
    Habe leider auch noch keinen Tierarzt gefunden, der damit Erfahrung hat. Daher wäre ich für jede Info dankbar.
    Auch wenn jemand einen Tierarzt (vielleicht sogar in Bayern) kennt, der da schon Erfahrungen hat.
    Leider finde ich nicht viel Info´s darüber.

    Freue mich auf Eure Antworten.

    Vielen Dank
    LG
    Mo
     
  2. #1 10.02.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 10.02.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mo,
    ich hoffe,du bist jetzt nicht beleidigt,aber ich wundere mich gerade etwas über deine Frage.Gestern im Chat hast du doch gesagt,es sollte bei diesem einen geplanten Wurf bleiben,das du danach die Katze und Kater kastrieren lässt.

    LG Sandra
     
  4. #3 10.02.2012
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mo,

    Deine Frage klingt für mich sehr nach Zucht.
    Leider sehe ich in Deinem Profil keine weiteren Infos
    bezüglich Rasse, Homepage UND VEREINSZUGEHÖRIGKEIT.

    Wer mich kennt weiß dass ich gerne behilflich,
    wenn Probleme in der Zucht auftreten, in der seriösen Zucht.
     
  5. #4 10.02.2012
    Memo

    Memo Gast

    Moin, moin
    Erfahrung habe ich nur für Kater und diese Erfahrung ist sehr positiv.
    Ansonst vermisse ich den Hinweis ob die Frage für eine Zucht gedacht ist.
    LG
    Memo
     
  6. #5 10.02.2012
    Gabi 69

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    0
    hm...klingt grad so nach Zucht.
    Im Chat hörte sich das, wie Sandra schon schrieb, gestern aber anders an.
    Da war die Rede von EINEM Wurf. Und jetzt fragst du nach dem Chip?????
     
  7. #6 10.02.2012
    Barry

    Registriert seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    2
    Ist es möglich, dass du dich entschieden hast, nun seriös zu züchten? Dann melde dich in einem Verein an und beantrage einen Catterynamen.

    Mit dem chip habe ich leider nur bei Katern Erfahrung.

    Lg Kristin
     
  8. #7 10.02.2012
    Ruth

    Ruth Administrator

    Registriert seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    14.925
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Mo,

    ich sage erstmal herzlich willkommen hier in unserem Forum. Leider hast Du es versäumt, Isis hat Dich ja schon darauf aufmerksam gemacht, Dein Profil ordentlich auszufüllen.

    Wenn Du Katzen züchten möchtest, dann melde Dich in einem Verein an. Hier wird jedem geholfen, der Kitten erwartet. Und wie schon erwähnt, im Chat hast Du von einem Wurf für Dich gesprochen. Der Chip zielt aber auf eine geplante (Schwarz)Zucht hin. Dieses werden wir nicht unterstützen.

    Also, leite alles in die Wege, wenn Du züchten möchtest. Bei der Geburt der jetzigen Kitten stehen wir Dir gerne zur Seite, aber dann gibt es nur ein Mittel, wenn man nicht züchten möchte: Kastration

    LG Ruth
     
  9. #8 10.02.2012
    lollys susi

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    1
    Ja, die Erfahrung durfte ich machen... und es bleibt bei einmal und nie wieder. Nova rollte alle 10 Tage und da es mit dem Nachwuchs noch nicht so weit war und wir umgezogen waren entschied ich mich dafür, da in meinem Bekanntenkreis zumindest keine schlechten Erfahrungen zu vermerken waren. Es dauerte seeehr lange bis er wirkte, und nach knapp 3 Monaten fand ich sie schon wieder irgendwie potent, es wurde wieder immer mehr und bald darauf so eindeutig dass man es sich nicht mehr nur einbilden konnte. Tja, und knapp 9 Monate nach dem Setzen lassen haben wir dann doch schon die ersten Deckversuche machen müssen... Das war es mir definitiv nicht wert.
    Allerdings muss ich dem Chip zugute halten, dass Nova in der Zeit wo er wirkte einfach super relaxt war, wirklich wie ein Kastrat. Kein Gezicke mehr und endlich hatte sie mal ordentlich was gefressen.
     
  10. #9 10.02.2012
    Capulet

    Registriert seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns sind momentan alle Potente Tiere auf Chip. Gesetzt wurde er am 14. April 2011 und ich kann nichts negatives berichten. Die Katzen sind alle super entspannt und verhalten sich wie Kastraten.
    Gewirkt hat er unterschiedlich schnell bei meiner bunten hat es ca. 3 Wochen gedauert und bei der black smoke ca. 5 Wochen. Am längsten hat es beim Kater mit ca. 8 Wochen gedauert.
    Bis jetzt macht auch keine Katze irgendwelche Anzeichen das der Chip aufhört zu wirken.
     
  11. #10 10.02.2012
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ich selber habe nur Erfahrungen mit Katern und Chip. Allerdings weis ich von zwei unabhängigen Fällen, bei denen Katzen der Chip gesetzt wurde. Bei Beiden musste der Chip nach ein paar Wochen chirurgisch entfernt werden, da die Katzen nach einiger Zeit regelrecht Agressiv und Dauerrollig wurden, sowie anfingen überall hinzupinkeln und wurden. Selbst mit Pille konnte das bei Einer nicht unterbrochen werden. Sie wurde dann bei der OP gleich mit kastriert.
     
  12. #11 11.02.2012
    Mo:-)

    Registriert seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also:
    Erstmal vielen Dank für die ganzen Feedbacks, das ist ja richtig schnell hier !

    Ich möchte nicht schwarz züchten !
    Nach dem Chat gestern bin ich wirklich ins Grübeln gekommen, ob ich nicht doch in einen Verein gehe.
    Aber das würde ich nur machen, wenn ich nach dem ersten Wurf meiner Katze nicht die Pille oder ähnliches verwenden muss.
    Da ich einfach Angst habe, dass Sie davon krank wird. Ansonsten wird sie kastriert.
    Also habe ich so einiges von diesem Chip gehört und wollte Euch mal fragen.
    Inzwischen habe ich auch beim TA nachgefragt, aber der setzt den nicht bei Katzen, da er kein Erfahrung mit Katzen und dem Chip hat.
    Ich würde mich auch wirklich gerne bei einem TA informieren, aber bis jetzt habe ich noch keinen gefunden, der das kennt und anwendet.

    Bin dankbar für jeden Tipp, und habe auch schon die Erfahrungen von Euch gaaaanz genau durchgelesen.

    Ich wollte aber nicht den Eindruck erwecken, dass ich zukünftig als Schwarzzüchter unterwegs bin!

    Bis bald
    LG
    Mo
     
  13. #12 11.02.2012
    Aqua-Cats

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Hat deine Katze Papiere?
    Und wenn Ja was sagt die Züchterin dazu, das die Katze tragend ist?
     
  14. #13 13.02.2012
    Mo:-)

    Registriert seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    also, meine Kleine hat Papiere, ich habe auch vor Beginn der Wurfplanung mit der Züchterin gesprochen, und es ist alles soweit geklärt.
    Am Wochenende habe ich wieder mit Ihr telefoniert, da Ihr mich wirklich in die Überlegung gebracht habt, eine Cattery anzumelden.
    Sollte ich mich hierfür entscheiden, wäre sie einverstanden, aber ich müsste natürlich noch etwas nachbezahlen. (da es ja dann eine Zuchtkatze ist und kein "Liebhabertier", auch wenn ich sie genauso lieb habe wie vorher ;-)

    ABER nun nochmal zurück zum eigentlichen Betragsthema, denn das käme für mich nur in Frage, wenn ich eine Möglichkeit ohne Pille finde,
    meine Süsse für eine Zeit lang ruhig zu stellen.
    Wäre also immernoch dankbar für Ratschläge.

    Gruß
    Mo
     
  15. #14 13.02.2012
    Nougatti

    Nougatti Gast

    Hallo,
    lies Dir das hier mal in Ruhe durch -> klick.
    Ich denke das findest Du alle Infos, die Du suchst.
     
  16. #15 13.02.2012
    Anita

    Anita Gast

    Ohne "Pille" geht auch mit fast 100% Sicherheit. Wie genau, sage ich aber nur eingetragenen Züchtern und ist auch nicht für jeden Züchter geeignet oder praktikabel.

    Nicht böse sein, aber es gibt schon viel zu viele, bei denen aus "nur 1 Wurf" dann doch viele ohne Papiere werden.
    Ich möchte dich nicht abstempeln oder vorverurteilen als Schwarzzüchter, aber eben Vorsicht walten lassen ;-)
     
  17. #16 14.02.2012
    Xanthi

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ein bekannter von mir hatte die Pille einer Kätzin gegeben, die daraufhin agressiv wurde, dies so schlimm, das er sie trennen musste, von dem rest der Gruppe. Das gab sich nach 3-4 Monaten zwar wieder, dennoch sollte man aber bedenken, das der chip für jungs hergestellt wurde, nicht für mädchen. Ich persönlich bin kein freund des chips, mir fehlen die Langzeitstudien und es ist und bleibt eine chemische Kastration bei der erst die eier eines Katers schrumpeln und später wieder wachsen. Ich kann mir nicht vorstellen das das gesund ist. (meine persönliche meinung)

    Ich möchte keine Grundsikussion daraus machen, aber der chip ist doch ursprünglich für Hunde hergestellt, richtig? Das bedeutet das ein Hund mit 15 kg, dieselbe dosis bekommt wie eine 5 kg katze?

    lg Juli
     
  18. #17 14.02.2012
    Vom Aprather

    Registriert seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juli,

    so sehe ich es eigentlich nicht. Oft sind Medikamente für etwas entwickelt worden, die dann an anderer Stelle besser gewirkt haben.

    Warum sollte man es dann nicht verwenden?

    Natürlich sind die Anfänge mühsam...

    LG
    Simone
     
  19. #18 14.02.2012
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    4
    Hi!

    Also bei meinem Kater sind die "Eier" nicht "geschrumpelt" und ich konnte auch sonst keine Veränderungen feststellen...bis auch eine Gewichtszunahme und dass er nicht mehr markiert hat.

    Die fehlende Langzeiterfahrung mit dem Chip sehe ich allerdings auch kritisch.
    Aber egal welche Methode du zur Verhütung in der Zucht einsetzt, alles hat seine Nebenwirkungen.
    Pille kann/muss aber nicht Zysten begünstigen, Gesäugetumoren...
    durchrollen lassen kann/muss nciht Zysten begünstigen
    Kater trennen...ja ideal, aber nur wenn er nicht allein und auf genügend Platz gehalten wird
    Kater mit der Gruppe laufen lassen bevorzuge ich, aber dann muss eben mit Pille oder Chip verhütet werden und "Tropi"-Würfe kommen mitunter mal vor...
    wie mans macht ists falsch.

    Hunderassen gibts in unterschiedlichsten Größen, manche kleiner/leichter als Katzen ;-)
    Und ich meine zu glauben dass es auch den Chip in unterschiedlichen Dosierungen gibt, müsste ma beim Tierarzt oder direkt bei der Firma erfragen.

    Mädel unter Chip hab ich nie probiert, aber wenn man eine lange Pause will (die unter umständen auch 2 Jahre anhalten kann) wäre es zu überlegen, von der Wirkungsweise denk ich ist es weniger belastend als 2 Jahre die Pille zu geben. Eine Züchterfreundin hat damit gute Erfahrung gemacht, sie wollte eine lange Pause beim Mädel.

    Es gibt noch andere Möglichkeiten neben Pille und Chip, alles beim Tierarzt zu erfragen, alles hat seine Nebenwirkungen und Vor- und Nachteile.


    lg Christine
     
  20. #19 14.02.2012
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich bzgl. des Preises für den Chip eine ungefähre Hausnummer haben?
     
  21. #20 14.02.2012
    Aqua-Cats

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube im Ruhrgebiet bei etwa 80€ aufwärts!
    Bei mir um die 45€.
     

Weitere Tags

  1. suprelorin chip katze

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden