Tierarzt ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Magen-, Darm- und Harnwegserkrankungen" wurde erstellt von Claudia*, 07.02.2009.

  1. #21 07.02.2009
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia

    Zur Unterstützung kannst du ihm auch noch Spitzzwegerich Thymian tee
    geben in seinen Wassernapf, es ist ohne Nebenwirkungen und kannst du deinen anderen Fellnasen ruhig auch geben.

    Hilft die Bakterien in der Blase zubekämpfen und die Blase zuspülen.

    liebe Grüße
    und gute Besserung

    Witchline
     
  2. #1 07.02.2009
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 07.02.2009
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich an Deiner Stelle wäre auch zum TA gefahren. Der Kleine ist ja ein süßer Mann.
    Ich wünsche ihm ganz schnelle Genesung.

    LG. Uschi mit ihren Bärchen :kiti: :kiti:
     
  4. #23 07.02.2009
    Anita

    Anita Gast

     
  5. #24 07.02.2009
    MarionL

    MarionL Gast

    Hallo Anita,

    Claudia war dann aber doch lieber zum TA gefahren. Hast Du vielleicht überlesen.

    Aber Du hast Recht, ohne genaue Untersuchung sollte man keine Medikamente auf Verdacht geben, sondern bei diesen Verdachtsmomenten immer einen TA aufsuchen.

    Liebe Grüsse
    Marion
     
  6. #25 07.02.2009
    Anita

    Anita Gast

    @ Marion,

    von Jemandem, der von sich sagt, das er seit 9 Jahren züchtet, erwarte ich solche Fragen nicht. In den vielen jahren sollte man doch ein wenig mehr über die nicht gerade seltenen Erkrankungen erlernen können.

    Vielleicht überfordere ich damit aber manche Menschen... upps
     
  7. #26 07.02.2009
    Claudia*

    Registriert seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Hallo???

    Sorry, das ist doch jetzt hoffentlich ein Scherz. Ich bin nach über 30jähriger Erfahrung mit Katzenhaltung und 20jähriger Hundehaltung sehr wohl in der Lage eine Blasenentzündung zu erkennen.
    Meine Tierärztin erachtet mich auch für versiert genug, wenn ich ihr am Telefon einen solchen Fall schildere, mir zu glauben und mich dementsprechend zu beraten.

    Das Antibiotika war von irgend was anderem, wo es nicht gebraucht wurde und ich hatte es noch im Schrank.

    Ich hab mit der Tierärztin lediglich darüber beraten, ob ich das als erste Hilfe geben kann und darf und sie hat ja gesagt und das ich Pookie weiter beobachten soll. Da das Allgemeinbefinden sehr gut war und ist, hielt sie es nach meinern Schilderungen nicht zwingend für nötig, dass ich sofort komme.

    Sie kennt mich schon jahrelang und weiß, dass ich meine Tiere sehr gut kenne und Situationen gut einschätzen kann. Es hat sich ja dann heute auch herausgestellt, dass es tatsächlich nicht nötig gewesen wäre zu kommen, aber ich wollte das einfach abgeklärt haben.

    Warum um Himmels Willen sollte ich mir denn so eine Geschichte ausdenken?

    Ich kann Anita gerne die Telefonnummer der Tierärztin geben, damit sie dort anruft und sich selber überzeugt dass jedes einzelne Wort wahr ist!

    Oh Mann.....ich glaub´s ja jetzt echt nicht!
     
  8. #27 07.02.2009
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich denke mal, gerade weil sich Claudia damit nicht zufrieden geben wollte, was ihre TA ihr gesagt hatte, hat sie sich an uns gewendet und dafür sind wir doch da oder verstehe ich da was falsch :?(:

    LG Nette
     
  9. #28 07.02.2009
    Claudia*

    Registriert seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Was hat denn Zucht jetzt damit zu tun???
    Mein Tiere haben doch nicht laufend Blasenentzündungen. Das ist jetzt das erste mal nach 15 Jahren wieder.

    Fragen über Geburt und Geburtshilfe oder Kittenaufzucht kann ich jederzeit gerne und ich glaube auch gut beantworten.

    Ich hatte mir auch tatsächlich überlegt, ob ich mir überhaupt hier eine Entscheidungshilfe hole. Als ob ich schon geahnt hätte, das dann sowas kommt...

    Wie gesagt, die Tierärztin hielt es nicht für nötig und es war auch letztendlich nicht nötig. Na ja, scheinbar bin ich halt doch dämlicher als gedacht, weil ich trotzdem gefahren bin.
    Sorry, dass ich mir als "erfahrener Züchter" überhaupt mit sowas gekommen bin. In Zukunft wird das nicht mehr passieren.
     
  10. #29 07.02.2009
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia :wikn:

    nein ist doch in Ordnung, dass du gefragt hast, denn dazu ist ein Forum doch da und es gibt keine dummen Fragen!!! Außerdem ist man als Katzenmama immer besorgt um seine Lieblinge, da will man doch einfach nichts falsch machen und auch wir haben wir eine Apotheke für den Notfall und waren auch echt froh, dass wir Prednisilon zu Hause hatten, als meine Bella einen anapylaktischen Schock nach einer Impfung hatte.

    LG Nette
     
  11. #30 07.02.2009
    Claudia*

    Registriert seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so dachte ich mir das auch mit dem Forum. Vonwegen Gleichgesinnte und so.
    Ich find´s halt nur heftig hier direkt von einer mir völlig unbekannten Person als Lügner betitelt zu werden. Bei aller Liebe. Sowas ist mir in meinem Leben noch nicht passiert.

    Diese Anita kennt mich doch überhaupt nicht. Ist schon echt heftig!
    Ganz ehrlich, meine erste Reaktion war das Forum umgehend wieder zu verlassen. Sowas muss ich mir echt nicht geben.

    Mir zu unterstellen, das wäre erfunden! Ich bin immer noch fassungslos!

    Normalerweise erwarte ich auch von mir völlig fremden Menschen, dass sie mir den gleichen Respekt entgegen bringen wie ich ihnen.

    Nochmal: natürlich kann man als Tierarzt eine Blasenentzündung auch durch Schilderungen des aufmerksamen und besorgten Besitzers am Telefon diagnostizieren, zumindest stark annehmen. Was soll es denn sonst sein, wenn nur tropfenweise Urin mit Blut kommt.
    Das Amoxiclav hatte ich noch und nach Rücksprache mit der Tierärztin sollte ich es geben und Pookie weiter beobachten, damit ich für den Fall das es schlimmer werden sollte, sofort komme.

    Das ich dann trotzdem lieber heute noch zür Tierärztin gefahren bin (obwohl das Blut im Urin schon weniger war), diente lediglich meiner Beruhigung. Sonst wäre ich jetzt das ganze Wochenende hinter Pookie hergerannt und hätte ihn beobachtet, immer mit der Panik die Harnwege könnten verschließen.
    Jetzt weiß ich, dass meine Sorgen umsonst waren und mein Spatz auf dem Weg der Besserung ist und habe einen wesentlich ruhigeren Sonntag.

    So ist es, ob es Anita nun glaubt oder nicht und ob Züchter oder nicht. :katze2:
     
  12. #31 07.02.2009
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia :wikn:

    genauso habe ich es auch verstanden als ich deinen Beitrag gelesen habe und so soll es ja auch sein und dafür ist das Forum ja da und schön, dass du bleibst :druecker: und schön, dass es Pookie besser geht :entzueckt2:

    LG Nette
     
  13. #32 07.02.2009
    Claudia*

    Registriert seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ach danke nette Nette. :-)))))))))))

    Jetzt ist mein Abend wieder gerettet. Ich sollte abgeklärter sein, bei demwas ich alles schon erlebt habe, aber manche Dinge erschüttern mich dann doch. :-))))

    Schönes Wochenende noch. Ich schick jetzt mal meinen Computer schlafen. :biggrin:
     
  14. #33 07.02.2009
    Kismet

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    5.085
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Claudia,

    ich finde es auch schön, daß Du bleibst :entzueckt2:

    LG Tina
     
  15. #34 07.02.2009
    MarionL

    MarionL Gast

    Hallo Claudia,

    ein Forum kann natürlich keinen TA ersetzen, aber man kann sich hier mit anderen Katzenliebhabern oder auch Züchtern austauschen.

    Auch wenn man schon viele Jahre Katzen hatte, so kennt man sich nicht mit allen Krankheiten aus. Dann ist dafür ein Forum da, dass man hier fragt und auch Ratschläge bekommt und sollte der auch nur sein, einen TA aufzusuchen. Aber manchmal kann auch Jemand aus seinem Erfahrungsschatz gute Tipps geben, wie man noch etwas homoöpatisch oder auch medikamentös behanden kann, natürlich immer nach Rücksprache mit dem TA.

    Es wäre schade, wenn jeder Hilfesuchende, egal ob Liebhaber oder Züchter angegriffen würde, weil er eine Frage stellt. Kein Mensch kann alles Wissen, aber gerade in einem Forum ist meistens Jemand da, der dann weiterhelfen kann und das ist doch das Schöne hier, denn uns verbindet doch die Liebe zu unseren Katzen. Darum scheu Dich bitte nicht, noch einmal zu fragen, wenn Du Dir nicht ganz sicher bist.

    Liebe Grüsse
    Marion
     
  16. #35 07.02.2009
    Savannah

    Registriert seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia !

    Schön , daß du bleibst . Schönen Sonntag noch und alles gute . :katze4: :katze4:
     
  17. #36 07.02.2009
    Nelo

    Registriert seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    beim grössten TEil ist es ja richtig angekommen. Man muß immer damit rechnen, dass man mal auf negatives trifft. Mach dir doch da nicht so den Kopf. Das war ja nur eine Person. Wir haben dich doch alle richtig verstanden.
    Also, und im Prinzip ist ja auch alles gut gelaufen.
    Wir wünschen gute Besserung für den Kleinen
     
  18. #37 08.02.2009
    Claudia*

    Registriert seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :wikn:

    heute am dritten Tag mit AB geht es Pookie schon viel besser. Er pinkelt wieder richtig große Mengen in schöner normaler Farbe ohne jegliche Blutspuren und ist nur noch alle paar Stunden statt alle paar Minuten auf dem Katzenklo zu finden. Er frisst und trinkt ganz normal und ist auch sonst ganz der alte. :bigsmile:

    Ich hatte ihn auch von Anfang an mit homöopathischen Mitteln unterstützt (bin seit Jahrzehnten eingefleischter Homöopathie-Fan), die sicher auch ihren Teil zu den schnellen Heilfortschritten begetragen haben.

    Danke Euch noch mal für Eure Unterstützung und guten Wünsche. :=):
     
  19. #38 08.02.2009
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia :wikn:

    oh das freut mich sehr, dass Pookie wieder richtig pullern kann :juchu: und auch ich wünsche dir einen schönen Sonntag :zauberstab:

    LG Nette
     
  20. #39 08.02.2009
    Kismet

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    5.085
    Zustimmungen:
    0
    Hey Claudia,

    das freut mich...klasse daß es ihm schon viel besser geht :entzueckt2:

    LG Tina
     
  21. #40 08.02.2009
    Kaguya

    Registriert seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Ich freu mich auch das es Pookie schon besser geht :applaus:
     

Ähnliche Themen

  1. kikocki
    Antworten:
    120
    Aufrufe:
    9.367
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden