Tollwutimpfung bei Hauskatze?

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Entwurmung und Parasiten" wurde erstellt von MausCat, 28.10.2014.

  1. #1 28.10.2014
    MausCat

    Registriert seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    mich würde interessieren, wie eure TA es mit der Impfung halten.
    Wir waren jetzt wieder zur alljährlichen Impfung, Vibac felis RCP (lt.
    Impfpass), soweit alles ok.

    Gegen die Tollwutimpfung sträube ich mich, wobei mein TA mich wieder ermahnte, dass wir hier in Deutschland eine Tollwutverordnung haben!
    Da mein Kater kein Freigänger ist, sich lediglich auf dem gesicherten Balkon aufhält, lehne ich diese zusätzliche Impfung ab.
    Mein Kater hat allerdings auch schon mal eine Meise erlegt, die sich leider durch's Katzennetz verirrt hatte, rechtfertigt das zur TW-Impfung?
     
  2. #1 28.10.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 28.10.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    Mein Arzt impft nur gegen Tollwut, wenn die Katze draußen ist, oder bei Auslandsaufenthalte.
    Ich bin eh gegen diese viele Impferei, meine Kater bekommen nur alle zwei Jahre eine Affrischung und ab dem 10. Lj. gar keine mehr.
     
  4. #3 28.10.2014
    Gast4406

    Gast4406 Gast

    Rita, da will sich der TA ein kleines Nebenverdienstchen erschleichen.
    Unsere TAe fragen grundsätzlich nach, ob sie noch immer Hauskatzen sind. Ansonsten sollte sie gegen Tollwut geimpft werden. Aber da meine auch nur auf den gesicherten Balkon können, muss diese Impfung nicht sein.

    Manchmal kann Weniger Mehr sein.
     
  5. #4 28.10.2014
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo MausCat

    Wenn Dein TA wieder mit dieser netten Verordnungsdrohung kommt, dann sag ihm doch ganz freundlich mit starkem Blick in seine Augen,
    er möge doch so nett sein, Dir die Veordnung zeigen, er habe sie doch sicher im Regal stehen:cool:.

    Es gibt inzwischen Tollwutimpfungen mit drei Jahren Gültigkeit. Die Gültigkeit des Wirkstoffs hat aber nur dann Rechtsgültigkeit, wenn das 3-Jahre-Datum auch im Paß als Neuimpfdatum eingetragen ist - Holzauge, sei wachsam.:ungeduldiggirl:

    Liebe Grüße
    Knödel:catgirl:
     
  6. #5 28.10.2014
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ich hab Sammy nie gegen Tollwut impfen lassen,mein TA sagte,brauche er auch als Wohnungskater nicht!
    Und wie Uschi schon sagte,ab den 10. Lebensjahr garnicht mehr!
     
  7. #6 28.10.2014
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Das der TA sich da einen Nebenverdienst erschleichen will, halte ich für überzogen. Die TÄ sind verpflichtet nach der GOT abzurechnen und darf eine Leistung vom ein bis dreifachen der GOT abrechnen. Wird ein Kombipräparat aus Schnupfen/Seucht/Tollwut gewählt, anstatt nur Schnupfen/Seuche, beträgt der Unterschied für das Serum zwischen 1,50 und 4,50 Euro. Also nicht eine wirkliche Bereicherung, wenn man bedenkt, dass davon schließlich auch ein bisschen was für das Serum drauf geht. Nur wenn die Tollwutimpfung einzeln und an einem zweiten Termin gegeben wird, hat der Arzt den Anspruch die Gebühr für Beratung und Material zuzüglich Serum zu berechnen, aber dann wird der TA auch wieder eine Grunduntersuchung machen, sodass dies sicherlich dann auch berechtigt ist.

    Deutschland hat eine Tollwutverordnung, da hat er Recht, aber Deutschland gilt seit ca. 2008 als Tollwutfrei. Hier ist die Fuchstollwut gemeint, es gibt aber immer noch die Fledermaustollwut. Das sich jedoch eine reine Wohnungkatze mit Tollwut infiziert ist genauso wahrscheinlich, wie das sie lernt Auto zu fahren :D. Mittlerweile gibt es schon die ersten Ausstellungen, die von den zuständigen Veterinärämtern für eine Katzenausstellung nur noch die Auflage bekommen, dass die Katzen aus dem Ausland eine gültige Tollwutimpfung haben müssen, die Katzen die in Deutschland leben, jedoch nicht.

    Ich lasse meine Kitten bei der Zweitimpfung grundsätzlich gegen Tollwut impfen und rate den Besitzern nach einem Jahr die Auffrischung machen zu lassen, damit eine Grundimmunisierung abgeschlossen ist, bzw. auf weitere regelmäßige Tollwutimpfungen zu achten, wenn die Katze/n mit in den Urlaub ins Ausland genommen werden. Ich kenne einige, die sich z.Bp. ein Ferienhaus anmieten und die Fellies mit in den Urlaub nehmen. Ansonsten kann aus meiner Sicht auf weitere Tollwutimpfungen verzichtet werden, selbst wenn es ein Freigänger ist und kein Tollwutgefährdeter Bereich vorliegt.

    Selbst gegen Leukose braucht keine Wohnungskatze geimpft werden.

    Mein Fazit für Dich MausCat, bleibt dabei Deine Katze nicht gegen Tollwut impfen zu lassen ;-)
     
  8. #7 28.10.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Also unsere sind Alle gegen Tollwut geimpft, denn bei uns sind die Waschbären teilweise auch infiziert.
     
  9. #8 29.10.2014
    MausCat

    Registriert seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Antworten!
    Da liege ich mit meiner Einstellung ja nicht unbedingt falsch.
    Sollten wir eines Tages umziehen und Katerchen bekommt gesicherten Freigang, werde ich es mir neu überlegen :)
     
  10. #9 29.10.2014
    Achela

    Achela Gast

    Tollwutimpfung bei Wohnungskatzen ist nicht nötig.Meine Kater wurden nie gegen Tollwut geimpft auf Anraten des TA.
    Erste Impfung war "Pflicht" bei Tierpensionaufenthalt.
    Beim Freigänger würde ich dazu raten.

    Und wegen einer Übertragung durch Vögel brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
     
  11. #10 29.10.2014
    RomeoFold

    Registriert seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hat die Tierklinik Hagmayer gemeint, es sei nicht nötig (reiner Wohnungskater), die Impf-Kosten haben sich von 50 Euro auf 30 Euro reduziert. Es wird nur gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft, einmal im Jahr. Dieses Jahr habe ich wegen der Hochzeit meines Bruder nicht rechtzeitig einen Termin ausgemacht, da kam dann ein Brief angeflattert mit der Erinnerung. Fand ich klasse, dass die mitdenken.
    Ist eine gute Tierklinik, da bin ich gut aufgehoben.
     
  12. #11 15.06.2017
    Jane und Paul

    Registriert seit:
    15.06.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde nicht impfen lassen, es gibt in Deutschland zwar eine Tollwutverordnung, aber seit Jahren keine Tollwut mehr. Zumindest wurde mir das so, von unserer Tierärztin mitgeteilt und dass Katzen in der Wohnung ganz plötzlich ein tollwutverdächtiger Fuchs begegnet halte ich sowieso für sehr selten, bis unmöglich..:)
     

Weitere Tags

  1. Tollwut Impfung Katze Deutschland forum nötig

    ,
  2. Wohnungskatzen gegen Tollwut impfen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden