Unsauberkeit?

Dieses Thema im Forum "Unsauberkeit bei Katzen" wurde erstellt von Lunax, 06.10.2016.

  1. #1 06.10.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben :)
    Ich habe mal wieder was zu "meckern"..
    Gestern Abend hat Katy die ganze Zeit auf dem Boden gescharrt, direkt vor mir (ich saß auf der
    Couch) dann wollte ich wissen weshalb sie das macht und sah einen küttel den sie offenbar verbuddeln wollte.
    Als ich vorhin nach Hause kam und Essen wollte, sah ich eine pfütze auf dem Boden. Beide fingen an zu scharren und beim aufwischen sah ich, dass es pipi war.
    Ich weiß nicht wer es war, schätze aber wieder Katy.
    Wird sie unsauber? Markiert sie vielleicht weil sie noch kastriert werden muss?
    Mache mir jetzt darüber Gedanken ob es Absicht ist oder irgendwas nicht stimmt. :/
     
  2. #1 06.10.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 06.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Nathalie,

    ich würde es beim TA abklären lassen.

    Klar könnte sie markieren, aber es kann auch ein Harnwegsinfekt vorliegen.

    Den "Knödel" könnte eine Fellnase auch verloren haben. Dann ist es ganz natürlich, dass sie es zuscharren würden. Machen unsere auch, falls mal etwas im Fell bleibt und anschließend verloren wird.

    Aber hier sollte man der Reihe nach es abklären. Also erst einen TA aufsuchen und abklären, ob alles ok ist. Dabei vielleicht auch gleich einen Kastrationstermin machen, falls möglich.
     
  4. #3 06.10.2016
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lunax
    Ein besuch beim TA würde ich auch empfehlen.
    Kann aber natürlich auch was harmloses sein, hatte das Problem früher auch, bis ich ein zweites Kaklo besorgt hatte und dann wars vorbei, mein Kater hat immer meine Duschwanne benutzt :boah:
     
  5. #4 06.10.2016
    Flederviech

    Registriert seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Im Zweifel einpacken und morgen mal beim Doc draufgucken lassen :)
    Das Köddelchen könnt auch ich mir noch harmlos erklären,das es hängengeblieben ist und verloren wurd. Passiert hier auch durchaus mal ohne "böse" Absicht.
    Das Pippi KÖNNTE markieren kann,kann aber auch gesundheitlich was sein. Also ich würd's zur Vorsicht abklären lassen,dann musst dir auch keine Sorgen mehr machen :)
     
  6. #5 07.10.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ja also eigentlich war ein Termin für nächste Woche vorgesehen um beide nochmal zu impfen und dann wollten wir einen Termin zum kastrieren vereinbaren. Da meine Fahrerin nächste Woche leider operiert werden muss, verschiebt sich das alles komplett nach hinten. Das ist echt das blöde daran, wenn man im Dorf wohnt und kein Auto besitzt. Habe schon gedacht, weil sich hier einiges geändert hat, dass das vielleicht ihre Reaktion darauf ist. So nach dem Motto: gefällt mir nicht und das zeige ich dir
     
  7. #6 07.10.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Und zum Thema Klo: also bisher haben beide ein Klo benutzt und es gab auch nie Probleme dabei. Problem ist ein weiteres Klo wäre etwas blöd. Das müsste mitten im Wohnbereich stehen oder im Schlafzimmer. Die Vorstellung gefällt mir ehrlich gesagt so gar nicht. Habe ja generell schon wenig Platz..hmm
     
  8. #7 07.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Nathalie, trotz Deiner Fahrerprobleme würde ich eine Kontrolle beim TA nicht auf die lange Bank schieben. Eine evtl. Blasenentzündung, die nicht behandelt wird, kann zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen.

    Klar, es muß keine Blasenentzündung sein, sondern eine Protesthandlung, aber das kann nur ein TA feststellen. Zu Deiner Beruhigung und vor allen Dingen zur Absicherung, was es nun ist, würde ich schon schnellstens einen Termin machen.

    Wer als Mensch schon einmal einen Harnwegsinfekt hatte, weiß auch, wie schmerzhaft das sein kann. Und Katzen können Schmerzen gut verbergen, meist bemerkt man es gar nicht.
     
  9. #8 07.10.2016
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Da kann ich mich Marion nur anschliessen.
     
  10. #9 07.10.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Habe dies nun gelsen,liebe Nathalie,
    kann den anderen Usern nur beipflichten.Meine damalige Perserin Debby,sie war sehr zart gebaut,hatte sich eine Blasenentzündung geholt auf dem Fensterbrett (schrieb ich schon einmal)Da puschte sie zwar nicht,doch sie mauzte laut auf im Klo,ich sah nach und es waren immer nur wenige Tropfen.Also ab zum TA.Gab AB und dann war es schnell wieder gut.,-)Und Kary hat auch ab und an mal son Knödelchen im Fell hängen,wenn ich nicht gleich bei bin und hinten kürze..öhm...gg*
    Also hat sich denn viel verändert?Es muss aber nicht daher rühren.Denke nicht immer gleich,das sie es böse meinen.Ist auch von mir nicht böse gemeint.Bin ja auch immer so übervorsichtig.Doch Männe sagt immer,wenn ich was wegräume:Vertrau doch mal der Katze.Die geht da nicht ran(stimmt) Nicht jede Katze zeigt Auffälligkeiten bei Veränderungen.;)
     
  11. #10 07.10.2016
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nathalie,
    meine erste Frage ist die, ob Du Dir sicher bist, dass es Katy war, die unsauber war? Du schriebst ja, dass Du es vermutest. Ist es seitdem noch einmal vorgekommen?
    Hast Du viel verändert, vielleicht auch den Standort der Toilette oder evtl. sogar das Katzenstreu?
    Ich wäre sicher auch zum Tierarzt gefahren, schon um der Katze oder dem Kater? evtl. Schmerzen zu ersparen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, wer unsauber war, müsstest Du ja auch beide Katzen mitnehmen.
    Geht denn eine Deiner Beiden sehr häufig zur Toilette und macht immer nur wenig, so wie Silvy schreibt? Das wäre in jedem Fall ein sicheres Indiz für eine Blasenentzündung und dann ist Eile geboten, damit nichts Schlimmeres passiert und das Tier keine Schmerzen erleidet.

    LG
    Christa
     
  12. #11 08.10.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, also sicher bin ich mir nicht , dass Katy es war, aber die Vermutung lag darauf, da sie in letzter Zeit unzufrieden wirkte und mehr Unsinn im Kopf hatte als sonst. Schränke werden aufgemacht und die Sachen rausgeholt. Dann räume ich das auf und dann geht sie direkt wieder hin oder tut es wenn ich dabei bin. Gestern ist sie hingegangen und hat mir eine Tasse du runtergeworfen. Denke nicht , dass es Absicht war, aber ich machs halt weg und sie geht wieder oben drauf als würde sie schauen, ob da eventuell noch was zum runterwerfen steht. Es sind nur Vermutungen und vielleicht auch Einbildungen, aber so kommt es mir halt vor.
    Geändert hat sich nur die Art der Fütterung. Das trockenfutter ist stark reduziert worden, seit dem hat sie deutlich mehr Appetit und frisst ziemlich gut.
    Ich hatte den beiden eine Hängematte gekauft und neben meinem bett aufgebaut, da ich eigentlich nicht mehr wollte, dass sie in mein bett kommen, da sie mir unter anderem streu ins Bett gebracht haben und das wurde mir zu eklig.
    Aber ganz geklappt hatte es nicht und ich bleibe auch nicht dabei, gerade weil icj die Vermutung habe, dass ihr das nicht passt.
    Hinzu kommt, dass ich zurzeit wenig Zeit für die beiden habe.
    Ich gebe mein bestes, aber vielleicht reicht das nicht.

    Es ist bisher nicht nochmal passiert und keiner rennt häufig auf die Toilette. Klo ist genauso voll wie immer wenn ich's sauber mache.
    Da Jamie das alles aber gut packt, denke ich halt eher, dass es Katy war, denn bei Jamie Stelle ich keinerlei verhaltensänderungen fest. Es tobt und spielt zwar mehr mit ihr als sonst und ist nicht mehr so faul, aber das ist ja eine gute Veränderung..
     
  13. #12 08.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ich denke, man sollte nicht zu sehr die Aktionen einer Katze vermenschlichen bzw. ihr unterstellen, dass sie etwas böswillig macht, ihren Besitzer ägern möchte, denn dies machen sie nie.
    Es könnte höchstens sich um eine AUfforderung zum Spiel handeln.

    Zum Problem mit dem Schlafzimmer bzw. Bett. Wenn Katzen immer im Bett schlafen dürfen und man ihnen dieses auf einmal verbietet, werden sie das nicht verstehen.
    Wenn Du sie nicht mehr im Bett haben möchtest, dann bleibt Dir nur übrig, die Schlafzimmertür zu schliessen. Sicherlich wird es sehr lange dauern, bis sie sich damit abfinden, kann Wochen oder sogar Monate dauern. Aber irgendwann werden sie es verstehen und dann hättest Du Deine Ruhe. Wobei ich sagen muß, persönlich liebe ich es, wenn die Fellnasen bei mir liegen. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Was die Hängeatte angeht, ist es nicht verwunderlich, dass die Katzen sie nicht benutzen. Fellnasen suchen sich ihren eigenen Schlafplatz aus. Da kann der Mensch es noch so gut mit Decken oder Kuschelkissen meinen, wenn sie z.B. lieber in einem Karton liegen, werden sie die anderen Plätze nicht annehmen. Katzen sind eben eigensinnig, aber gerade das lieben wir doch an ihnen.

    Bitte beobachte beide Katzen die nächste Zeit sehr intensiv. Nicht, dass etwa übersehen wird, dass sie doch gesundheitliche Probleme haben und sie jetzt verschleppt werden. Katzen sind die besten Schauspieler der Welt, wenn es darum geht, Schmerzen zu verbergen. Wir würden schon im Bett liegen und jammern, Katzen springen aber noch herum und verhalten sie normal, bis.... ja bis es schon sehr schlimm ist. Also gut im Auge behalten und handeln, falls noch einmal was sein sollte.

    Alles Gute für Deine Katzen.
     
  14. #13 08.10.2016
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nathalie, die Vermutung, dass es Katy war, liegt nach Deiner Schilderung nahe. Dein Bericht von ihrem Verhalten könnte ein Bericht vom Verhalten meines Obelix sein. Zu bestimmten Zeiten (häufig) will er Aufmerksamkeit und dann tut er alles, um diese zu erlangen. Er zupft an Gardinen, versucht, Bilder von der Wand zu holen, indem er auf die Lehne der Couch springt, kratzt ununterbrochen am Fliegengitter im Bad. Natürlich ist er nicht böse, er weiß nur genau, dass ich reagiere, wenn er das macht, und selbst negative Aufmerksamkeit ist ihm lieber, als keine. Du schriebst, dass Du im Moment wenig Zeit für die Beiden hast, dass unterstützt meine Annahme.
    Was das Bett anbelangt habe ich Dich so verstanden, dass sie zwar weiterhin ins Schlafzimmer dürfen, aber die Hängematte entfernt wurde. Ich würde es für äußerst problematisch halten, wenn Du im Moment, in dem Du eh wenig Zeit für die Beiden hast, sie auch noch nachts aussperren würdest. Sicher sind Haare und Körnchen im Bett nicht der Burner, nur habe ich mich irgendwann für Katzen entschieden und das mit allen Konsequenzen, so nach dem Motto: ein bisschen schwanger geht nicht :).
    Zur Hängematte kann ich noch sagen, dass Katzen einen sehr sensiblen Gleichgewichtssinn haben und manche die Bewegung einer Hängematte nicht vertragen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit runden Bettchen gemacht, dafür verlassen meine Beiden oftmals freiwillig mein Bett.
    Alles in allem denke ich, dass Katys Verhalten ein Betteln nach Aufmerksamkeit ist. Bei mir geht gerade im Moment genau das Gleiche ab, wohingegen meine Nelly eine total entspannte kleine Katze ist.
    Dennoch solltest Du, wie Marion schreibt, die Beiden genau beobachten, ob nicht evtl. doch eine Erkrankung vorliegt. Da die Unsauberkeit aber bisher nicht mehr vorgekommen ist, nehme ich eher an, dass Katy mit der Situation unzufrieden ist. Ich weiß, dass es immer leicht gesagt ist, ich habe auch nicht immer Lust, wenn ich müde und abgespannt bin mit Bällchen und Angeln zu spielen, aber vielleicht könntest Du die Beiden in Deiner freien Zeit noch mehr bespaßen und beschmusen.
    LG
    Christa
     
  15. #14 08.10.2016
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Hallo Nathalie da kann ich mich meinen Vorschreiberinnen nur anschlissen.
    Das Katzenstreu hing eben noch in der Pfote als sie es brachte, Hängematte hatten wir auch, die hat keiner angeschaut, mal mir den vorderpfoten rein, huch das wackelt ja und sofort wieder raus, habe sie dann dem Tieheim geschenkt.
    Ich vermute, dass Katy einfach Aufmerksamkeit will.
     
  16. #15 08.10.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Die hängematte steht noch. War als mehr oder weniger Ersatz vom bett gedacht. Ins bett dürfen sie wieder einmal A: weil sie eh spätestens reingekommen sind wenn ich geschlafen habe und B: weil ich nicht möchte, dass sie noch unzufriedener wird.
    Die Tür habe ich nie zugemacht, da die Wohnung nicht sehr groß ist.
    Katy liebt diese matte (sie wackelt nicht) Jamie war noch nie drin.
    Katy verlangt echt wahnsinnig viel Aufmerksamkeit, fast zu viel. Zumindest in anbetracht dessen, dass ich ihr so viel gar nicht geben kann. Also in der Woche was ich man umso gar nicht was Freizeit ist. Ist momentan einfach viel los.
    Kuschelbedürftig ist sie wohl geworden mittlerweile aber wehe man kuschelt zu intensiv dann doch lieber abhauen, irgendwo hinsetzen und miauen. wie soll man da verstehen was die kleine Maus möchte
     
  17. #16 09.10.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Hm..also kann mich auch nur meinen Vorschreiberinnen anschliessen.Kary schläft auch bei uns im Bett.Anfangs hatten sie so Klumpstreu mit Babypuderduft,also sehr sehr fein..Das hatte ich überall.Egal wie oft ich saugte.Denn sie hat laaange Puschels unter den Pfoten.Was auch süss aussieht.g*Doch ich tauschte die Streu gegen ein grobkörniges.Und das klappte dann besser.Okay..ab und an..schlepptse sogar dies bis ins Wohnzimmer,doch im Bett finde ich selten etwas.Und die Puschel bleiben dran!;-)
    Das as Katy macht,klingt provokativ für uns.Doch ich musste gleich an meine Sternenkatze Susi denken.Die hat immer die Wohnzimmerschranktüren geöffnet.Ich ging hin und machte sie zu(Magnetschloss)Susi hingegen öffnete sie dann gleich wieder.Da musste ich lachen.Ich liess sie machen,und spielte ab und an auch mit ihr.(Auch wenn ichs nur kurz tata,weil ich grad von Arbeit kam)
    Ab und an ignorierte ichs.Dann bleiben die Türen eben offen.P.g.Pech gehabt gg*
    Du kannst eben nur,alles wegstellen,wie bei kleinen Kindern.Mache ich heute auch noch,und Kary ist wirklich lieb,doch man weiss ja nie.Bei Lebensmitteln sowieso,da sie nix andres fressen darf.
    Also versuche sie mit ins Alltagsgeschehen einzubeziehen.Spielen,Sprechen.mache ich auch.Wenn ich heim komme,und war mal länger weg,wird gemauzt,ohja..Dann rede ich mit Kary,so als wenn sie ein kleiner Mensch wäre.Sie versteht nicht deine Worte,doch deine Laute,Töne.(Merke ich an der Reaktion)Und das ist schon viel wert.Und irgendwann wird ja mal wieder Ruhe in dein Leben einkehren.;)
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden