V e r z w e i f l u n g pur !

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von wowdr3am, 07.11.2009.

  1. #101 13.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Die Stelle ist
    trocken, sie feuchtet es mit ihrer Zunge selber etwas an.
     

    Anhänge:

  2. #1 13.11.2009
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #102 13.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich nicht irre, hatte sie sowas sogar schonmal.. Aber das ist auch von alleine weggegangen.
     
  4. #103 13.11.2009
    Diana_67

    Diana_67 Gast

    Hallo Jacky,

    das sieht nicht gut aus, hatte mein Mokko auch mal, das hat ewig gebraucht um abzuheilen.

    Bei ihm war der gesamte Nasenspiegel betroffen.

    Ich musste ihm damals 5 Tage lang 2 mal täglich Baytril spritzen.

    Ich würde mit ihr zum TA gehen, sicher ist sicher....
     
  5. #104 13.11.2009
    Ms.Marple

    Ms.Marple Gast

    Hallo Jacky,

    das ist eine typische Schnupfennase. Bitte auf keinen Fall versuchen die
    Krusten abzukratzen. Wenn es sehr trocken ist kannst Du sie ganz vorsichtig
    mit Wasser anfeuchten, oder es auch mit Bepanthen versuchen.

    Da das Näschen sehr empfindlich ist, tut es ihr bestimmt weh. Ich würde
    da sicherheitshalber auch den Tierarzt draufschauen lassen, bevor sich die
    ganze Nase entzündet.

    Weiter gute Besserung
    wünscht
    Conny
     
  6. #105 13.11.2009
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Da mir die Kleine leid tut schreib ich jetzt doch was dazu:

    Hol dir aus der Apotheke Zinnkraut (Ackerschachtelhalm)

    Bei allen Wunden zur schnellen Abheilung nehme ich Zinnkraut!
    Heilt sogar eiternde, faulende Wunden! Abschürfungen und Ekzeme.

    2 Eßl. Zinnkraut auf etwa ¼ Liter Wasser geben aufkochen von der Kochstelle nehmen und eine halbe Stunde stehen lassen. Danach absieben und eine Kompresse mit dem Sud tränken und auf die Wunde legen oder abtupfen.
    Zusätzlich kannst du den Sud auch auf eine Pipette ziehen und ins Mäulchen tropfen wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

    gruß
    Witchline
     
  7. #106 13.11.2009
    die Alex

    die Alex Gast

    Hallo Jacqueline ::uhu::

    Habe heute eine e-mail von Herrn Sch*****- weiß nicht, ob ich den Namen hier erwähnen darf !? - ( Tierschutzverein Hattingen ) bekommen. Er hat mir versprochen sich um die Tiere zu kümmern und dort mal "nachzuhaken" ! :acute:
    Auch wird er mir nach einem Besuch "Vor - Ort" berichten, wie es aussieht und ggfls weitergeht.
    Wie versprochen habe ich deinen Namen nicht erwähnt !
    Ich hoffe sehr, dass ich bevor ich Dienstag für 3 Wochen ( in Kur ) weg bin, noch was erfahre..... Ansonsten würde ich unsere TSV Geschäftsstelle bitten, während meiner Abwesenheit, nachzufragen.

    Zu dem Nasenkratzer deiner Mienu :
    Ich persönlich würde da nix draufschmieren, weil du schreibst, dass die Stelle trocken ist. Klar geht sie mit der Zunge darüber, denn Wundheilung juckt ja manchesmal - kennt man ja von eigenen Wunden. ;-)
    Ich würde deshalb nix draufschmieren, weil es dadurch nicht zu einer Verkrustung - die ja die Haut vor Bakterien schützt - kommen kann, sondern die Wunde eher offen hält und Bakterien einen optimalen Zugang und Nährboden finden. Das führt am Ende zu Vereiterungen.
    Bepanthen ist eigentlich eine gute Wund - und Heilsalbe ( ich arbeite hauptberuflich in der Pflege ), aber sie ist sehr fetthaltig und deine Maus würde sie sich sowieso sofort abschlecken, was zu Darmirritationen und gar Durchfall führen kann.
    Witchlines Tipp in allen Ehren ( hab ich mir auch grad schon rausgeschrieben ) würde ich an dieser Stelle nicht anwenden, weil eben auch das die Kruste aufweicht, die aber zur Regenerierung der Haut wichtig ist. Das kann man sicherlich gut anwenden, wenn andere Stellen betroffen sind, wo die Katze nicht gleich mit der Zunge drankommt ( evtl. sogar eine Halsmanschette trägt ).
    Was für dich richtig ist, musst du natürlich selbst entscheiden.
    Nur beobachte unbedingt den weiteren Verlauf und gehe vielleicht dann doch nochmal zum TA.

    Meine Tipps müssen nicht richtig sein und ich stelle auch keine anderen Vorschläge in Frage !!!

    LG
     
  8. #107 14.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen. :)

    Ich war gestern noch beim TA und habe ein Antibiotikum bekommen und ich sollte die Wunde mit Babyoel weichhalten. Wiederrum sagte mir meine Bekannte, das die Wunde von alleine abheilt. Wenn das trotz der Medikamente nicht besser wird, werde ich das mal mit dem Zinnkraut versuchen. Das mit der Kruste macht Sinn.. Sie laesst sich auch nur sehr schwer an die Nase fassen. Das tut ihr sehr weh und sie versteckt sich vor uns.. Schmusen mag sie immer noch aber bei jeder falschen Bewegung laeuft sie weg. Die Arme Maus :(

    Und Alex, ich arbeite auch in der Pflege.. Aber soweit habe ich irgendwie garnicht gedacht. :x & Danke..

    ---- > Aber Katzenschnupfen ist das nun nicht, oder? Der hat doch andere Symptome.. Hoffe ich. :( ::hose::

    Ich habe gestern noch einmal versucht mit der Fr. P. (Die Tussi mit der Katze) zu sprechen. - Unmoeglich.. Die ist verrueckt.. Steht ganz klar fest. Die Katze ist bei uns krank geworden sagt sie. :) Meine beiden sind Kerngesund gewesen! Aber auch wirklich richtig Gesund.. Kira hatte noch nie irgendwas. Mienu auch nicht, außer schonmal das mit der Nase. Aber nungut..
     
  9. #108 15.11.2009
    yvonne79

    Registriert seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich nun auch durch alle Seiten gewühlt und will eigentlich nicht auch noch in die Kerbe hauen, aber eins muss mal aus mir raus:

    Wie kann man als verantwortungsbewusster Tierbesitzer die Zeit damit "verschwenden" meterlange Threads in Foren zu schreiben, stattdessen mit seiner Katze auf dem schnellsten Wege zum TA zu fahren, wenn diese offensichtlich und augenscheinlich krank ist???

    Will mir nicht in den Kopf rein... alles andere ist bereits gesagt...
     
  10. #109 15.11.2009
    die Alex

    die Alex Gast

    @ Yvonne : sie ist doch mit dem Kitten in Behandlung und gibt sich alle Mühe, dass sie auch wieder gesund wird !!!
    Außerdem hat sie uns den Namen und die Adresse genannt, wo sie die Katze her hat und wo der Tierschutz oder auch das Ordungsamt - evtl. das Veterinäramt - mal nachschauen sollte.
    Die nötigen Schritte sind bereits eingeleitet und ansonsten tut sie um das Wohlergehen der Kleinen Leonie ihr Übriges !
    Sie hat ja auch ihre Zeit hier nicht verschwendet, sondern war immer wieder beim TA.
    Du hattest geschrieben, dass du das Forum durchwühlt hast, dann hättest du es eigentlich auch erlesen müssen.

    Du willst nicht in eine Kerbe hauen ?
    Dein angriffslustiger Beitrag spricht aber andere Bände.......
     
  11. #110 15.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die Beitraege richtig gelesen haettest, so wie du es gemeint hast, - haettest du gelesen, dass ich mit Leonie mehrmals beim Tierarzt war. Deshalb verstehe ich dein Angriffslustigen Beitrag nicht. Aber mache ich mir auch kein Kopf drum. Ich habe heute was ganz schoenes gesehen :) meine Mienu und Leonie lagen vorhin zusammen auf unserem Bett, Leonie hat sich an sie rangeschmissen und Mienu leckte ihr das Koepchen ganz sanft mind. 5 Minuten ab. Total sueeeeeeeess!!! Ich habe ein Foto gemacht, werde es spaeter mal posten. Der kleinen Maus geht es richtig gut, bis auf der fiese Durchfall.. bzw. Breiartige Stuhl, den muss ich noch in Griff bekommen. Ich habe ihr heute mal Babybrei mit Kartoffeln, Moehrchen und Haehnchen Fleisch gegeben, davon ist sie nicht sehr begeistert. :) Und die Nase von Mienu sieht auch besser aus. Mitlerweile geht es alles Bergauf! Jetzt nur noch die Giardien in Griff bekommen und alles wird gut.

    Ich danke euch allen sehr fuer eure Tipps und euren Schlag vor meinen Kopf.. Das hat mir sehr weitergeholfen. Danke!

    Und dir ganz besonders Alex.. Danke Danke Danke ...
     
  12. #111 15.11.2009
    EvelynK

    Registriert seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jacqueline!

    Ich freu mich doll das es der kleinen Süßen besser geht, und noch mehr das sie angenommen wird von Mienu, super besser kanns nicht laufen! ::dance::

    Schön, das Du uns schreibst, wie es den Fellnasen so geht....das Mienus Näschen besser wird freut mich zu lesen!

    Weiterhin sind Daumen und Pfötchen gedrückt für die Fellpopos! *lächel*

    @Yvonne....wer lesen kann, ist klar im Vorteil (ich meine alles lesen und auch alles verstehen)*kopfschüttel*
    sorry, man kann sicher hier alles schreiben, was einem auf der Seele liegt, aber bitte etwas netter, wir sind alle hier um uns gegenseitig zu unterstützen, und zu helfen!
     
  13. #112 16.11.2009
    sharone

    sharone Gast

    Schön, dass die Zusammenführung Vortschritte macht.

    Jedoch verstehe ich nicht, dass Du Deine positiv getestete Katze betreffend den Giardien nicht von den anderen trennst?!? Sollen diese sich denn auch noch anstecken?

    Mit Giardien ist nicht zu spassen und nicht betroffene Katzen sollten aus dem Haushalt bzw. mind. räumlich von den anderen getrennt werden. Denn je mehr betroffen sind, desto länger bekommt man die Schweinerei nicht in den Griff.....
     
  14. #113 16.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben. Die anderen beiden werden mit Behandelt. Und leider gibt es in unserer Wohnung nicht viele "wegsperr" moeglichkeiten. Wir haben nur 2 1/2 Raum..
     
  15. #114 16.11.2009
    Itchy

    Registriert seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    magst Du mal erzählen wie's Giardientechnisch bei Euch zugeht?
    Meine Beiden haben ja auch damit zu tun...hast Du schon Erfolg, oder gibt's immer noch Dünnpup?
    Lieben Gruss, Bettina
     
  16. #115 16.11.2009
    LMR

    LMR Ragdoll-Züchter

    Registriert seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch eh zu spät...sie muss schon alle behandeln, da ist es dann auch egal ob die getrennt werden oder nicht!

    Frage wie behandelst du sie denn nun?
     
  17. #116 16.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    5 Tage Panacur Tabletten fuer die großen und Paste fuer die kleine. Jetzt 3 Tage Pause und wiederholen. - Dann soll ich nochmal Kotproben reinbringen.

    Also meine großen haben ganz normalen STuhl wie immer.. unauffaellig. Nach jedem "schiss" wird das Kloechen kochend heiß ausgespuehlt. Egal wer gerade gemacht hat.

    Also, ich habe bei meinen Miezen mal Hundefutter ausprobiert, davon hat die kleine komischerweise KEINEN durchfall. Bei Katzenfutter - sofort Duennschiss. Meine Freundin hat Main Coon Kater, die Katzenfutter nicht vertragen koennen, sie kriegen Durchfall davon. Egal von welchem.. Ihr Tierarzt hat ihr gesagt sie soll Hundefutter fuettern und 1x die Woche Thunfisch aus der Dose fuer den Taurin ausgleich. Das soll unschaedlich sein und den Stuhl fester werden lassen. & Es funktioniert. Vielleicht kann meine kleine Maus auch kein Katzenfutter vertragen. Bei Hundefutter hat sie normalen Stuhl. Ansonsten sieht der Stuhl schoen braeunlich aus wie normal.. riecht auch ganz normal. (Meine TA ist davon aber ueberhaupt nicht begeistert.. Aber es scheint zu wirken. Außerdem hauen sie soooooooooooooo heftig rein. :) Bei Katzenfutter schnueffeln sie und gehen weg.. Apropo fuetter ich nur gutes Futter.. 85% Fleisch + 15% anderes Fleisch. Ohne Zucker und ohne irgendwelche anderen Schaedlichen Sachen. Trotzalle dem hauen sie nur bei Hundefutter so dermaßen rein. Und solange der Taurin ausgleich gegeben ist, ist Hundefutter auch nicht schaedlich fuer die Mietzen.. Die Katzen meiner Bekannten leben so nun schon 1 1/2 Jahre und sie sind topfit. Sie geht regelmaessig mit den Suessen zum TA und laesst sie checken.)

    Vielleicht haben sich die Giardien noch nicht richtigf ausgebreitet; ich weiß es nicht. Ich werde sehen, was der TA-Check sagt.
     
  18. #117 16.11.2009
    die Alex

    die Alex Gast

    Huhu ::uhu::

    Nur Panacur bei Giardien ? Das ist doch eigentlich nur eine ganz "normale" Wurmkur !? Hmm... vielleicht solltest du dich da nochmal im entsprechenden Forum ( hab grad keine Lust das raus zu suchen ) informieren ? Meines Wissens nach reicht das aber nicht aus.

    Zu dem Hundefutter lass dir gesagt sein, dass es für Katzen viel zu Eiweißhaltig ist ! Das ist nicht wirklich die beste Wahl und du solltest das eher vermeiden zu füttern. Nicht umsonst gibt es Hunde - und Katzenfutter ! ;-)
    Die Unterschiede und warum das so ist, kannst du auch hier erfragen oder aber gogglen ( wie gesagt, habe heute keine Lust.... )

    So hoffe ich, dass es Leonie bald deutlich besser geht und dass der Tierschutzverein Hattingen sich um die anderen Tiere kümmert !

    Ich bin nu erstmal weg bis zum 08.12. und sage Auf Wiedersehen !!!
    LG
     
  19. #118 16.11.2009
    sharone

    sharone Gast

    Da wäre ich mir nicht so sicher und bevor ich all meine Tiere mit ziemlich starken Medis vollpumpen würde, würde ich jede einzellne testen. Bei 3 ist dies ja noch gut möglich.
    Denn diese Medis richten auch Schäden an...

    Sofern die Möglichkeit besteht, würde ich die negativ gesteteten Tiere aus dem Haus schaffen (evt. zu Deiner Mutter) und erst wieder alle zusammenbringen, wenn Du die Giardien im Griff hast.
    Ansonsten ist es nicht einfach diese innert nützlicher Frist zu eliminieren, da sie sich gegenseitig immer wieder anstecken können.

    Wünsche Dir gutes gelingen.
    Nicole & Bengis
     
  20. #119 16.11.2009
    LMR

    LMR Ragdoll-Züchter

    Registriert seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    HuHu
    sie sind schon viel zu lange zusammen und benutzen gleiche Klos. Ich glaube kaum das sie sich nicht angesteckt haben.

    Panacur muss man in 1,5 facher Dosis bei Giardien anwenden. Ich persönlich würde Spartrix verwenden, es gibt (noch) keine bekannten Nebenwirkungen!
     
  21. #120 19.11.2009
    wowdr3am

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Halloechen. Meine Tierarztin hat ja gesagt, das wir erstmal langsam anfangen um die kleine erstmal Stabil zu bekommen wegen der Erkaeltung und dies alles.

    Mit dem trennen, das befuerworte ich garnicht. Die sind sowieso erst neu hier und sollen direkt wieder weg? Das ist ja noch viel mehr stress!
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden