Verhaltensauffälliger Wolf: Grund zur Sorge oder gar zu Angst?

Dieses Thema im Forum "IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond" wurde erstellt von Gast5874, 19.03.2015.

  1. #1 19.03.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Die Aufregung ist groß! Da lief am helllichten Tag in Schleswig-Holstein ein Wolf durch eine Ortschaft. Einige Tage zuvor griff das Tier eine Schafherde an und ließ sich eine ganze Weile vom Schäfer und anderen Helfern nicht vertreiben. Ähnliche Vorkommnisse wurden auch aus Niedersachen gemeldet.

    In jedem Falle ist ein solches
    Verhalten sehr ungewöhnlich für einen Wolf, der in freier Wildbahn aufgewachsen und gesund ist. Daher ist es jetzt wichtig, dass die zuständigen Behörden aktiv werden und geeignete Maßnahmen ergreifen. Doch es gibt keinen Grund zur Panik. Bisher haben die Wölfe Menschen gegenüber keinerlei aggressives Verhalten gezeigt.

    Es ist Aufgabe der zuständigen Behörden, Experten zu beauftragen, um die Tiere durch geeignete Maßnahmen zu verscheuchen und zu vergrämen. Falls die Maßnahmen mittelfristig keinen Effekt zeigen, also keine Verhaltensänderung der Wölfe nach sich ziehen, könnte es passieren, dass die Tiere in letzter Konsequenz getötet werden müssen. Allerdings sehen wir einen sofortigen Abschuss zum derzeitigen Zeitpunkt als nicht gerechtfertigt an. Denn bei beiden Tieren zeigte sich bisher keinerlei aggressives Verhalten Menschen gegenüber. Die Wölfe in einem Gehege unterzubringen, wäre keine akzeptable Lösung. Ein in freier Wildbahn aufgewachsener Wolf würde in Gefangenschaft für den Rest seines Lebens massiv leiden...

    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Quelle und mehr hier
     
  2. #1 19.03.2015
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden