Verletzte trächtige Katze

Dieses Thema im Forum "Meine Katze bekommt Kitten" wurde erstellt von Muggele, 30.03.2014.

Schlagworte:
  1. #1 30.03.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Hallo, ich bin neu hier und finde die Seite sehr gut..........

    Am 21.Januar ist uns eine Katze zugelaufen, völlig abgemagert, zerzaust und herrenlos. Nachdem ich überall nachgesucht hat, ob sie vermisst wird, Flugblätter aufgehangen habe, hat sich keiner gemeldet. Ins Tierheim wollte ich sie auch nicht geben, somit ist sie bis jetzt bei mir. Was ich nicht wusste, sie ist
    unkastriert und jetzt ca in der 7. Woche schwanger. Danke im Übrigen an den ExBesitzer das er eine unkastrierte Katze rumlaufen lies. Hab das zu Hauf hier in der Nachbarschaft, da sind sie genauso bescheuert und unverantwortlich. Hätte ich das gewusst hätte ich sie auf eigene Kosten klar kastrieren lassen. Nun, es ist zu spät.......und wir freuen uns mittlerweile auf die Babys.....die bekommen wir auch noch gross. So, jetzt zu meiner eigentlichen Frage; unser Muggele kam vorgestern humpelnd heim, lief nur auf drei Beinen.....wir sind sofort zum TA und er hat uns Schmerzmittel gegegeben, gebrochen ist angeblich nichts. Das Medikament schlägt aber nicht an, soll ihr 1 ml 2x täglich verabreichen. Sie läuft heute immernoch auf drei Beinen. Wie ist das denn mit Schmerzmitteln in der Schwangerschaft? So prima ist das nicht oder? Die Babys strampeln heftig......sie tut mir extrem leid, weil sie a) hoch schwanger ist und b) nicht mehr raus darf (auch das wäre unverantwortlich) und c) einfach nicht richtig laufen kann....schaden die Tropfen den Babys? Hat da jemand Erfahrung? Ich würde mich über Antworten freuen......Danke......
     
  2. #1 30.03.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 30.03.2014
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    6
    wurde das Bein geröngt?

    Wenn du unsicher bist was die Behandlung des Tierarztes angeht, würd ich an deiner Stelle zu einer Tierklinik mit ihr gehen.
    Da wir nicht wissen was sie für ein Medikament bekommen hat, kann dir hier auch niemand wirklich was raten.
     
  4. #3 30.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2014
    Robinchen

    Robinchen Gast

    Hallo,

    Deine Muggele sollte beim Röntgen des Beines ganz unbedingt am kompletten Körper mit einer Bleidecke abgedeckt werden, da es sonst zu Knochenschäden bei den Babies kommen könnte! Erst in der letzten Schwangerschaftswoche ist ein gefahrloses Röntgen möglich!

    Welches Schmerzmittel bekommt sie denn?
    Metacam (Wirkstoff Meloxicam) ist bei Katzen in der Trächtigkeit kontraindiziert! (also verboten)

    Was meinte der Doc denn? Könnte es ein Biß von einer Rauferei sein?
    Dann müßte unbedingt was anderes gegeben werden, um die Infektion zu bekämpfen.
    Humpeln nach Bissen deutet nämlich auf eine Entzündung hin.


    Schicke Dir PN mit meiner Telefonnummer, ok?


    Viele liebe Grüße
    Robinchen
     
  5. #4 30.03.2014
    Amidala

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    oh je das arme Muggele. ich hätte sie so spät in der Trächtigkeit schon ganimmer rausgelassen

    schleisse mich den ander aber an und würde einach den behandelnden TA fragen , dieser wusste ja von der Trächtigkeit und wird sicher nichts geben was schädlich wäre
     
  6. #5 31.03.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Guten Morgen,

    Also der TA meinte nur das nichts gebrochen ist und auch keine Bisswunde zu sehen sei.......sie geht davon aus, das was gequetscht ist. Antibiotika wollte sie nicht verabreichen wegen der Babys.....ich fahre heute nochmal zu ihr und werde auch erfragen, was das für ein Medikament ist, habs in der Aufregung komplett vergessen. Schmerzen scheint sie nicht zu haben, ich hoffe nur, die baldige Mami wird mir nicht böse sein, wenn sie nicht mehr raus darf......auch den Balkon hab ich katzensicher gemacht mit einem Netz (wohnen im dritten Stock).......we will see........
     
  7. #6 02.04.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Soooooooooooooooooooooo wir waren heute beim TA......sie hat ihr Traumeel verabreicht.....was völlig okay ist.......sie humpelt immernoch, lässt es sich aber nicht nehmen, von den höchsten Schränken zu springen grrrrr........man sollte meinen, sie würde es besser wissen. Heute gab es noch Rhus Toxydodendron........und die TA meinte auch, selbst wenn da was angebrochen wäre, könnte man in diesem Stadium nichts tun, wegen der Kitten.......den Kleinen gehts gut, sie strampeln ohne Ende.......der Mama gehts auch gut, sie schont sich sehr......und ist absolut vernünftig.....macht auch keine Anstalten das sie jetzt unbedingt wieder raus möchte........nächte Woche ist es soweit....wenn da auch noch alles gut geht.......dann gibts ein riesen HURRA das jeder hören kann :-)
     
  8. #7 03.04.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Dann drück ich mal der werdenden Mama die Daumen
     
  9. #8 04.04.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    ich drücke die Daumen mit und wenn die Mäuse da sind, bitte Bilder einsetzen

    LG Uschi
     
  10. #9 06.04.2014
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    GUTE BESSERUNG!
    Ich drück ganz feste die Daumen für die bevorstehende Geburt.TOI,TOi,Toi
    Alles Gute und tollen SONNTAG
     
  11. #10 07.04.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Guten Morgen.........heute um 02.40 Uhr erblickten sie unter dem Bett die Welt.........! Ich konnte noch nicht sehen was es ist, es war dramatisch, ein Kater ist dabei :-) Jetzt trinken sie alle......und ich hoffe, sie schaffen es......die Mama hat das still und heimlich alleine gemacht, war aber dennoch sehr verwirrt und wusste nicht recht, wie ihr geschieht. Jetzt sind alle fünf selig und ich hoffe sie werden alle stark und kräftig. 10155632_642477769158159_952629945_n.jpg liebe Grüsse von der Mama 1003608_637468699659066_196151663_n.jpg
     
  12. #11 07.04.2014
    Mysi

    Registriert seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Gott, sind die niedlich!
    Freue mich schon auf weitere Bilder der kleinen Panther.
    Ihr schafft das schon!
     
  13. #12 07.04.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Auch von hier herzlichen Glückwunsch
     
  14. #13 07.04.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Ein paar Stunden später.............und langsam beruhige ich mich auch......langsam......sehr langsam........:-) 10245570_642534715819131_759008907_n.jpg
     
  15. #14 07.04.2014
    spreeloewe

    Registriert seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    0
    Auch von uns Herzlichen Glückwunsch der Katzenmama zum Quintett.
    :storch::storch::storch::storch::storch:
    Titus und Mogli mit Dosi Lutz
     
  16. #15 07.04.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ich weiß nicht, ob die Katze noch raus darf. Falls ja, sollte sie auf alle Fälle drinnen bleiben. Denn wenn ihr etwas passieren würde, müßte man versuchen, die Lütten mit der Flasche groß zu ziehen, was nicht gerade einfach ist.

    Die Milchproduktion verlangt der Katzenmutter sehr viel Energie ab. Darum biete ihr mehrmals am Tag hochwertiges Futter an. Du kannst auch versuchen, ihr Quark oder/und Hüttenkäse zu geben. Wichtig ist in dieser Zeit, dass die Katzenmutter so viel fressen darf, wie sie mag.

    Sobald die Jungen dann nicht mehr bei der Mama säugen, sollte sie schnellstmöglichst kastriert werden. Denn bereits kurz danach kann sie wieder trächtig werden und das wäre für sie nicht gut. Und dann auch bis zur Kastration nicht in den Freigang lassen.

    Falls Fragen hast, hier sind viele User, die Dir sicherlich Ratschläge geben können.

    Finde es toll, dass Du Dich der Maus angenommen hast.
     
  17. #16 07.04.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Huhuuuu......sie bleibt klar drin.....und hat seit heute morgen auch schon 300 gr gefressen....und das erste was ich mache, ist sie kastrieren zu lassen. Als sie uns gefunden hat, fand ich es sowieso unverantwortlich das der Vorbesitzer sie unkastriert rausgelassen hat. Sie ist jetzt seit zwei Wochen in der Wohnung und da bleibt sie auch erstmal. Der "Termin" wäre ja auch nächste Woche erst gewesen.....somit war ich froh, das ich alles schon vorbereitet habe.....dennoch, Panik war da. Zwei Kitten werden wir behalten, die anderen zwei kommen in gute Hände.......bin gespannt, wie sie sich entwickeln. Alle vier saugen schön und die Mama schläft......ein toller Anblick! Auch wenn sie uns zugelaufen ist und wir keine Ahnung hatten, was auf uns zukommt, wäre es mir nie in den Sinn gekommen, sie ins Tierheim abzuschieben. Das schaffen wir (meine Kids und ich) und natürlich die Katzen zusammen. Danke für das tolle Feedback von Euch......freu mich sehr, hier zu sein! :-)
     
  18. #17 07.04.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ein kleiner Tipp für die Abgabe. Mache einen Schutzvertrag mit den neuen Dosenöffnern und da sollte dann auch drinnen enthalten sein, dass sie die Kätzchen, egal ob Katze oder Kater, kastrieren lassen müssen und zwar rechtzeitig;) Ds kann man zwar gesetzlich nicht durchsetzen, aber schaden kann es auch nicht. Und Interessenten würde ich erst nach der ersten Impfung zu den Kleinen lassen, sonst kann es sein, dass sie sich etwas holen. Das dient dem Schutz der kleinen Kätzchen, denn ihr Imunsystem ist ja noch nicht so ausgeprägt. Aber die Interessenten könnten ja schon mal Bilder bekommen, das ist doch auch toll oder? Und bevor man die Lütten gerade am Anfang anfaßt, das ist auch für Euch wichtig, immer vorher die Hände desinfizieren.

    Die Unterlage in der Kiste sollte auch nicht aus Frottee sein, denn da würden die kleinen Kätzchen mit ihren Krallen hängen bleiben. Besser sind diese Unterlagen für Inkontinenz.

    Was meinst Du? War die Katze vorher Freigängerin oder wurde sie ausgesetzt? Falls sie Freigängerin war, kann es sein, dass sie etwas "Theater" macht, dass sie raus will. Da würde ich auf alle Fälle es mit dem Feliway-Stecker probieren, diese verströmen Pheromone, dass Katzen sich wohler fühlen und evtl. Bachblüten probieren. So macht man es ihr etwas leichter, dass sie drinnen bleiben muß.

    Falls Du merkst, dass es der Mama oder den Kitten nicht so gut geht, ruf gleich Deinen TA an, dass er kommen soll. Denn da geht es manchmal schon um Stunden, gerade bei den Lütten.

    Ich bin sicher, dass Ihr das schafft, denn Du machstest Dir ja bereits vorher schon Gedanken um das Wohlbefinden, obwohl sie gerade zugelaufen war. Und man kann aus Deinen Zeilen lesen, dass ihr sie schon lieb gewonnen habt.

    Hmm... hab ich es überlesen? Wie heißt die Katzenmutti denn überhaupt?
     
  19. #18 07.04.2014
    Muggele

    Muggele Gast

    Ja daran hab ich auch gedacht mit dem Schutzvertrag.......aber bis dahin halte ich sie "bedeckt". Das alles hat noch Zeit, ich behalte auch vier wenn es sein muss. Hmmm ich weiss es nicht woher sie kommt......kann sowohl Freigänger oder Ausgesetzt sein. Hab sie nie zuvor bei uns gesehen.Und gesucht und gemeldet hat sich auch keiner. Das Muggele (der Name) grins....war Freigänger aber durch die Pfotenverletzung ja schon zwei Wochen in der Wohnung. Das hat sie auch akzeptiert. Bis jetzt.

    Die einzige Frage ist: Was passiert mit der Nabelschnur? Zwei sind noch vorhanden ein Stück....vielleicht 3 cm lang......macht das die Mama auch weg? Denn eine Nachgeburt hat sie nicht gefressen und ich musste zwei Nabelschnüre durchtrennen, vorher abgebunden is klar.......
     
  20. #19 07.04.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ich kenne es so, dass ca. 2 - 3 cm Nebenschnur erhalten bleiben soll. Dieser Abstand ist auch wichtig als Schutz vor Infektionen. Die restliche Nabelschnur trocknet dann ein und fällt ab.

    Schade, dass sie den Mutterkuchen nicht gefressen hatte, das gibt noch mal etwas Power. Auf alle Fälle sollte man aber sehen, ob auch für alle Kätzchen die Nachgeburt auch raus kam. Falls nicht, dann den TA kontaktieren. Was macht eigentlich das Bein von Muggele?
     
  21. #20 07.04.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Herzlichen Glückwunsch zu den süssen Fellzwergen...alles gute für die Mama und die Kleinen.
     

Weitere Tags

  1. 1 trächtige katze zusammenführen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden