Was alles nach Kastration beachten?

Dieses Thema im Forum "Kastration" wurde erstellt von Kati-Kitty, 09.01.2015.

  1. #61 12.01.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte schon mal in einem anderen Thread darüber berichtet, wie ich meine Katze "einpacke", wenn es zum TA geht, obwohl ich nur von der Wohnung ins Auto und vom Auto in die Praxis muss. Aber ich denke, wenn die Katzen nur im Haus
    sind in warmen geheizten Zimmern erkälten sie sich schnell, wenn z. B. ein kalter Wind weht und sie ohnehin angegriffen sind. Ich stelle den Transportkorb, in den ich zwei dicke Handtücher gelegt habe, auf eine dicke Fliesjacke meines Mannes, Ärmel nach innen, packe den Transportkorb ein und schließe auf der Oberseite des Korbes den Reißverschluss. Dann kann zumindest der Wind der Katze nichts mehr anhaben und sie sitzt warm und gut geschützt. Meine TA schaute zunächst etwas verwundert, fand dann aber die Idee großartig. Zwei Damen, die mit ihren Katzen im Wartezimmer waren, haben es schon nachgeahmt. Wenn man mit Bus oder Bahn unterwegs sein muss, könnte man sogar noch eine kleine Babywärmeflasche unter die Handtücher legen, wenn es ganz eisekalt ist.
    Alles Gute und ganz schnelle Besserung für Deine Sassy
    Christa
     
  2. #1 12.01.2015
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #62 12.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja eine geniale Idee:D

    Also ich glaube die Nutricalpaste scheint zu wirken... sie FRISST wieder!!!!
    Ich hab Futter zubereitet und als sie schon den Napf sah, miaute sie und wollte was haben.
    Von da an wusste ich, dass sie wieder hunger hat, denn das hat sie immer gemacht bevor sie kastriert wurde.
    Danke für eure hilfreichen Tipps und netten Worte:)

    Liebe Grüße von
    der satten Sassy und der beruhigten Kati
     
  4. #63 12.01.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Was für eine gute Nachricht! Herzliche Grüße an die satte Sassy und an die beruhigte Kati
    Christa
     
  5. #64 12.01.2015
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kati,

    erfeuliche Nachrichten von Euch beiden.:happy:

    Ganz lieben Gruß und Streicheleinheiten für Sassy.

    Silvy
     
  6. #65 13.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Danke Euch!
    Ich berichte euch morgen nach dem TA - Besuch, ob sie noch Fieber und eine leichte Grippe hat.
     
  7. #66 13.01.2015
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    :gutebesserunggirl:Kleine Sassy,werd schnell wieder gesund.Frauchen wird ja sonst noch kränker(vor Sorge)als du:;)

    LG
    Silvy
     
  8. #67 13.01.2015
    Gast488

    Gast488 Gast

    Oh jeh, zur Kastra nun auch eine Grippe, klar dass die Maus nicht frißt.

    Ich drücke beide Daumen und meine Kater ihre Pfötchen.

    GLG Uschi
     
  9. #68 13.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch!
    Ich hätte da eine Frage. Wie groß ist denn so eine Gebärmutter von einer Katze?
    Denn als ich mir heute die Wunde angeschaut habe, kam sie mir etwas klein vor. Und als ich das sah,
    fragte ich mich, ob durch diese kleine Wunde wirklich eine Gebärmutter mit Eierstöcken durch passt.
    Die Wunde ist ungefähr zwei Zentimeter "lang".

    War bei eurer kastrierten Katze die Wunde auch nur so kurz?

    LG
    Kati
     
  10. #69 13.01.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Ja Kati, sie passt. Man macht heute die Schnitte so klein wie irgend möglich, da jede Narbe zu Verwachsungen führt, je nach Organismus mehr oder weniger. Und starke Verwachsungen können Probleme bereiten. Deshalb ist es gut, dass die Narbe nur sehr klein ist.
    Frisst sie denn inzwischen wieder regelmäßig?
    Liebe Grüße
    Christa
     
  11. #70 13.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    OK, dann bin ich erleichtert...
    Ja sie frisst wieder wunderbar und Lust zum Spielen hat sie auch wieder:)
    Also sie ist wieder ganz die "Alte":D
     
  12. #71 13.01.2015
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Die Gebärmutter wird nicht entnommen. Nur die Eierstöcke. Bei meinen Katzen war der Schnitt minimal, nur ein Faden war nötig. Früher sah das allerdings anders aus. Meine Hauskatzen hatten Schnitte von mehreren Zentimetern Länge. Meine "neue " Generation Katzen wird 5,4 und 3 Jahre alt. Die Mädels wurden alle mit 7 Monaten kastriert und es war alles ohne Probleme. Die Kater wurden mit 5 Monaten kastriert.
     
  13. #72 13.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Das kann garnicht sein, denn ich habe meinen TA zweimal gefragt.
    Und er bestätigte jedes mal, dass alles raus gemacht wird (wurde) inklusive Gebärmutter.
    Wem soll ich denn jetzt glauben?
     
  14. #73 13.01.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, Du solltest Deinem TA glauben. Ich habe bisher im Laufe meiner "Katzenkarriere" drei Katzen kastrieren lassen und es sind immer Gebärmutter und Eierstöcke entfern worden. Dein TA wird wohl schon wissen, was er gemacht hat. Ich freue mich, dass es Sassy wieder gut geht und das Schlimmste überstanden ist.
    LG
    Christa
     
  15. #74 14.01.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo Kati-Kitty ::sniff::,
    Samenmacher (Hoden) und Eierträger (Eierstöcke) entfernen ist Kastation.
    Alles rausmachen ist Totaloperation.
    Bei meiner Miezi hies es Kastration, aber sie hatte eine Totaloperation.
    Leider sind auch viele Akademiker zu faul sich korrekt auszudrücken.
    Haben sie ja nicht nötig, weil wir sind ja "nur Dumme".
    Meine TA, welche an sich sehr gut ist, weiß schon, daß sie mich schneller raus hat, wenn sie es gleich ausführlich erklärt.
    Sonst werde ich zu einer Sammlung von Fragezeichen ((: .
    Liebe Grüße
    Knödel :zwinkergirl: mit Blaubande ::]: ::]: ::]:
     
  16. #75 14.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also wir waren vorhin nochmal beim TA.
    Sie hat kein Fieber mehr und die Wunde sieht auch gut aus...
    Das ist ja sehr interessant Knödel!
    Ich habe zur Sicherheit auf meiner Rechnung nachgeschaut und dort steht, dass Kastration und Sterillisation gemacht wurde.
    Man lernt immer dazu im Leben:)
    Gestern habe ich gesehen, dass es an Sassys Narbe dick ist. Habe meinen TA heute darauf angesprochen und er sagt, dass es unter der Haut etwas geschwollen ist,
    da ja auch innen Fäden sind und ihr Körper darauf reagiert. Doch in ungefähr fünf bis sechs Wochen sollte es weg sein.
    Am Montag werden die Fäden gezogen.

    Liebe Grüße, Kati und Sassy:-*
     
  17. #76 14.01.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Sterilisation ist Durchtrennung der Eileiter.

    Warum tut er die durchtrennen, wenn angeblich alles raus ist :confused:.

    Ich persönlich find sechs Wochen lange, falls guter Aarbeit geleistet wurde ... .
     
  18. #77 14.01.2015
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich kann ja immer nur vom Kater reden, aber da er innenliegende Hoden hatte, war der Bauchschnitt auch erforderlich. Diese Wulst unter der Narbe hatte er auch und es hat länger als 6 Wochen gedauert, bis die sich dem anderen Gewebe angepaßt hatte.
     
  19. #78 14.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ja das verstehe ich auch nicht... wahrscheinlich verschrieben.
    aber ich hab ihn persönlich gefragt und er bestätigte mir, dass Gebärmutter auch draußen ist.
    Und ich glaube ihm, da ich ihm voll vertraue und wir uns lange kennen.
    Ja find ich auch etwas lange, aber er meinte auch, dass sie empfindlicher als andere Katzen ist,
    da es größer als bei manch anderen Katzen ist.
     
  20. #79 14.01.2015
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Bis die innere Wundheilung abgeschlossen ist, dauert es sehr lange. Von außen sieht es oft so aus, als sei alles abgeheilt, aber innen geht es nicht so schnell. Da finde ich sechs Wochen ganz normal. Da Du ohnehin "ein Auge drauf hast" wirst Du Verändrungen bemerken, falls sich etwas an der Narbe entzünden sollte.
    LG
    Christa
     
  21. #80 14.01.2015
    Kati-Kitty

    Registriert seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt. Ich hab vorhin gesehen, dass aus der Wunde bisschen Flüssigkeit austritt.
    Das ist so bisschen gelb... kann das Eiter sein?
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden