Was geben gegen Trauer?

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von silschw, 15.05.2011.

Schlagworte:
  1. #21 25.05.2011
    J&M

    J&M Gast

    Schön
    zu lesen...lg ela

    :)
     
  2. #1 25.05.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 29.07.2011
    Kim

    Kim

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Warum dürfen Tiere nicht genauso trauern wie Menschen?:boah:
     
  4. #23 30.07.2011
    J&M

    J&M Gast

    Dürfen sie, aber wir können sagen wie wir uns fühlen, aber eine Fellnase nicht...Und wenn man ihr unterstützend was geben kann gegen die Trauer, damit es ihr besser geht finde ich das toll, denn man sieht doch nie gerne jemanden leiden...:(

    lg ela
     
  5. #24 21.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, am Sonntag lag mein Kater gelähmt im Garten..... Die Diagnose in der Tierklinik war dann Aortenthrombose, leider haben die lebensrettenden Maßnahmen keinen Erfolg gehabt und wir mussten ihn einschläfern. Nun haben wir zu Hause noch 2 Katzen, Filou, eher die Einzelgängerin, 13 Jahre alt und unser kleiner Oskar, ca. 8-9 Monate alt, der sehr viel mit unserem Emil zu tun hatte, mit ihm gespielt, geschmust und erkundet hat. Er leidet jeden Tag mehr und geht Emil suchen. Leider fällt mir immer mehr auf, dass er sich übermäßig putzt, was mir überhaupt nicht gefällt. Filou sucht Emil sicher auch , aber ich denke, sie kommt recht gut mit der Situation zurecht. Nur eben um den kleinen Oskar mache ich mir Sorgen, denn Filou knurrt ihn an, was auch vorher schon so war, aber Oskar sucht natürlich Halt bei ihr, den er. Von ihr nicht bekommt. So... Nun meine Frage an Iris....... Kann ich mit Bachblüten arbeiten, oder soll ich Oskar einfach nur Zeiz und natürlich Zuwendung geben??? Wir selbst sind auch natürlich noch in Trauer und weinen sehr oft oder reden über das was geschehen ist. Ich denke auch, dass wir unsere Trauer auch auf unsere Katzen übertragen. Bitte um Antwort. Vielen Dank. Anja
     
  6. #25 21.01.2015
    kennyboy

    Registriert seit:
    23.11.2014
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    silschw Silke, was macht den die Katze deiner Nachbarin? Sind ja nun ca 4 Jahre her und jetzt müsste die Katze 22 Jahre alt sein
     
  7. #26 21.01.2015
    Mysi

    Registriert seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Da wirst du wohl keine Antwort drauf bekommen. Sie war seit März letzten Jahres nicht mehr hier.
     
  8. #27 21.01.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    @ Mysi
    Das stimmt so nicht ganz. Isis ist immer mal wieder im Forum

    @ AnjaW

    Tiere können genauso trauern wie wir Menschen. Sie leiden auch, wenn der Katzenkumpel krank wird und dann stirbt. Wenn dann auch der geliebte Mensch noch traurig ist, überträgt sich das auch auf die Tiere.
    Ihr solltet Euch viel mit Euren Tieren beschäftigen. Auch wenn Filou keine Trauer zeigt, so wird auch sie leiden. Versucht, Euren Tieren viel Liebe und Zeit zu widmen. Das ist das Wichtigste. Man kann auch mit Bachblüten unterstützen, ob in diesem Fall eine Fertigmischung aus der Apotheke reicht oder man speziell auf die jeweiligen Bedürfnisse der beiden Fellnasen etwas mischen sollte, kann ich nicht beantworten. Das könnte nur ein ausgebilderter Tierheilpraktiker, der die Tiere vor sich sieht.

    Aber ich könnte mir vorstellen, dass Eure Liebe und Zeit viel Wichtiger für sie ist und eine fertige Bachblütenmischung nur noch unterstützt. Entweder Euren TA fragen, falls er sich mit Bachblüten und Homöopathie auskennt oder auch mal einen Apotheker, falls Ihr keinen Tierheilpraktiker bei Euch in der Nähe hat, was wahrscheinlich etwas schwierig ist bei Euch.
     
  9. #28 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,
    danke für die Antwort. Ja leider ist es hier nicht so einfach wie in Deutschland. Wir werden versuchen, alles für die Beiden so zu gestalten, dass es nicht so schlimm für sie wird. Ich denke, die Zeit heilt bei uns allen die Wunden, zumindest hoffe ich das. Zuwendung und Liebe steht ganz oben auf dem Programm, an Zeit mangelt es mir hier im Moment auch nicht, da ich nicht arbeiten gehe, aber das ist eh selbstverständlich. Ich wollte eben nur fragen, ob jemand Bachblüten empfehlen kann, zum Unterstützen. Denn das Putzen kann ja auch zu Problemen führen und das möchte ich vermeiden.
     
  10. #29 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke Mysi, ich warte ab, vielleicht antwortet sie ja :)
     
  11. #30 21.01.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Wenn er sich zur sehr putzt, dann sollte man mit Bachblüten unterstützen.

    Da Filou ja nicht so die Kuschel- und Spielpartnerin ist, wäre vielleicht ein neuer Spielkamerad im gleichen Alter die Lösung. Filou vom Alter her möchte ja eher ihre Ruhe haben und so ein kleiner Wirbelwind kann da schnell auf die Nerven gehen. Und auch für Oskar ist es frustrierend, wenn er keinen Spiel- und Kuschelkameraden hat. Die Lösung wäre da eine andere Fellnase.

    Ich weiß, dass Ihr alle noch sehr traurig seid über den Verlust, aber manchmal muß man seine eigenen Gefühle beiseite schieben, damit es den Tieren gut geht. Laß den Gedanken erst einmal sacken, aber ich denke, das wäre die Lösung. Der Neuzugang sollte einen ähnlichen Charakter haben wie Euer Oskar, dann wäre er auch ausgeglichener und könnte den Verlust eines Spielkameraden eher verkraften
     
  12. #31 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja Marion, das wäre für Oskar sicher eine gute Lösung, jedoch denke ich, da Filou nicht so begeistert darüber wäre, da sie es noch nie so mit Neuzugängen hatte, weder mit unserem Emil, noch mit Oskar. Sie faucht ihn auch wieder an, seit Emil nicht mehr da ist. Grundsätzlich würde ich sehr gerne einen neuen Spielkameraden für Oskar holen, aber Filou...... Sie ist eben schon 13 und verlieren möchte ich Sie nun nicht auch noch...... Blöde Situation, aber ich denke das mit den Bachblüten wäre für die erste Hilfe um das Putzen von Oskar zu stoppen, schon mal nicht die schlechteste Idee, allerdings brauche ich Infos, welche die richtigen wären. Und wenn ein wenig Zeit vergangen ist, werden wir sicherlich noch einmal einen kleinen argentinischen Kerl retten. Da bin ich mir ganz sicher, allerdings Filou zu Liebe, nicht direkt. Liebe Grüße und danke. Anja
     
  13. #32 21.01.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Gerade damit Filou nicht ständig von Oskar "belästigt" wird, wäre ein Spielkamerad eine gute Lösung. So hätte sie ihre Ruhe mit 13 Jahren und die Jungtiere hätten sich.

    Ich kenne viele Katzenbesitzer, die so die ideale Lösung für alle beteiligten Fellnasen gefunden haben und ich kann es auch aus Erfahrung bestätigen.
     
  14. #33 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich werde darüber nachdenken. Danke
     
  15. #34 21.01.2015
    Mysi

    Registriert seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ich bezog mich aber auf Kennys Frage an silschw. Und die war seit März letzten Jahres nicht mehr da. Isis ist ab und an da, das stimmt.
     
  16. #35 21.01.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion, mein Mann und ich sind am diskutieren. Ich habe heute noch viele Meinungen bezüglich einer neuen katze gehört. Da du ja schon sehr viele hattest und auch hast Frage ich jetzt noch einmal. Du denkst also, dass es gut für den kleinen ist, was ich auch denke. Ich habe nur unheimliche Bedenken, dass Filou dabei auf der Strecke bleibt und das will ich ganz sicher nicht. Soll ich eine kleine holen oder eine, die schon 1 Jahr ist??? Meine Güte, ich bin komplett überfordert. Ich habe schon über 25 Jahre katzen, aber sowas hatte ich noch nie!!! Ich möchte einfach, dass es allen gut geht.
     
  17. #36 21.01.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Anja,

    ich kann nur von meinen Erfahrungen und den Erfahrungen vieler User berichten. Du kennst Deine Katzen aber wesentlich besser.

    Eine ältere Katze ist meist sehr genervt vom Jungvolk. Diese sind ja sehr lebhaft und die älteren Katzen wollen eigentlich nur ihre Ruhe haben. Werden sie dann zum Spiel aufgefordert oder in ihrer Ruhezeit gestört, sind sie sauer, überspitzt gesagt. Da wäre es gut, wenn Oskar z.B. sich mit einer anderen Fellnase austoben würde und Filou hätte dann ihre Ruhe.

    Wie sie auf einen Neuzugang reagiert, kann ich natürlich nicht sagen, da ich keine Deiner Katzen kenne. Aber auch hier kann man, falls er bei Dir erhältlich ist, einen Feliway-Stecker installieren. Dieser verströmt Pheromone und die meisten Fellnasen fühlen sich dann wohler. Hier in Deutschland bekommt man diesen übers Internet oder beim TA.

    Vom Alter her würde ich auf alle Fälle eine Katze nehmen, die ungefähr im gleichen Alter ist. Unbedingt sollte sie mindestens 12/14 Wochen sein und gut sozialisiert. Und es wäre super, wenn der Charakter ähnlich ist. Das erleichtert eine Zusammenführung.

    Es gibt auch die Möglichkeit, dann mit Bachblüten etwas noch zusätzlich zu unterstützen.

    Das Wichtigste, Eure Filou sollte zu jedem Zeitpunkt falls Ihr ein Kätzchen dazu holt, das Gefühl haben, dass sie Eure Nummer eins ist.

    Es ist keine leichte Entscheidung, denn man möchte, wie Du schon schriebst, dass keine Katze leidet. Aber wenn Oskar unter dem Verlust seines Kumpels leidet und Filou ja anscheinend unter Oskar, der sie nervt, dann wäre es auf alle Fälle ein Versuch wert.
     
  18. #37 21.01.2015
    Mysi

    Registriert seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Filou wird nicht auf der Strecke bleiben, solange ihr euch noch um sie kümmert. Lasst sie die Erste sein. Begrüßt sie zuerst, füttert sie zuerst, streichelt sie zuerst, etc. Und für sie wird es wahrscheinlich wirklich besser sein, wenn Oskar jemand anderen hat, mit dem er spielen kann. Du hast ja selbst geschrieben, dass sie ohn vorher nicht angefaucht hat.
    Wenn ihr euch wieder eine Katze holt, wäre ein ähnliches Alter wie Oskar haben. Eine kleine würde aber sicher auch gehen. Bei mir hat es auch geklappt und bei meinen ist ein Jahr dazwischen.
     
  19. #38 01.02.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,
    nochmal vielen Dank für die netten Ratschläge, die ich mir zu Herzen genommen habe. Wir haben seit Donnerstag den Kater Toni bei uns aufgenommen und es geht Oskar viel besser, obwohl er ihn ab und an anknurrt. Aber das wird täglich weniger. Er ist sehr interessiert an dem Kleinen und spielt mit ihm. Unsere alte Dame Filou hat mich total erstaunt!!! Sie hat an ihm geschnüffelt und ist dann wieder gegangen. Ganz untypisch für sie. Aber anscheinend ok für sie. Vielleicht weiß sie, dass sie nun auch Ruhe vor Oskar hat . Hier noch ein Bild von Toni. image.jpg Vielen Dank für Eure Unterstützung. Liebe Grüße aus Argentinien Anja
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      49,5 KB
      Aufrufe:
      15
  20. #39 01.02.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Anja,

    herzlichen Glückwunsch zu dem süssen Toni. Das ist ja ein niedlicher Muckel, wie alt ist er denn?

    Katzen überraschen uns immer wieder wie man sieht. Aber ich denke auch, dass Filou bereits jetzt schon merkt, dass sie von Oskar nicht mehr so belästigt wird, weil er viel mehr Interesse an Toni hat.
    Und Oskar knurrt Toni vielleicht auch nur an, weil er gleich die Erziehung übernommen hat.

    Jedenfalls freue ich mich zu lesen, dass es entspannter für alle Fellnasen geworden ist. Und bitte, berichte weiter und auch weiterhin Bilder von den Süssen wären klasse

    Ich wünsche Dir/Euch ganz viel Freude mit den Fellnasen
     
  21. #40 01.02.2015
    AnjaE

    Registriert seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,
    danke, ich werde euch sicher auf dem laufenden halten. Toni kam am 19.10.2015 in Buenos Aires auf die Welt. Er hatte noch 4 Geschwister. Leider sind am 6. Tag 2 gestorben und die Mutter hat sich leider danach auch nicht mehr um die verblieben 3 gekümmert und somit würden die 3 Geschwister aufgeteilt und mit der Flasche aufgezogen.
    Liebe Grüße Anja
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden