Wenn es rumpelt und blitzt - Wie Tierhalter ihren Lieblingen durchs Gewitter helfen

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von MarionL, 01.07.2016.

  1. #1 01.07.2016
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.490
    Zustimmungen:
    22
    Grelle Blitze, krachender Donner: In den vergangenen Wochen hat uns das Wetter einiges zugemutet und vermutlich wird es noch eine Weile so weitergehen. Blitz und Donner sind schon fast an der Tagesordnung. Das wird besonders für unsere Haustiere zum Problem, wenn sie Angst vor Gewitter haben. Diese Angst können wir ihnen zwar nicht vollständig nehmen, aber mit einigen Maßnahmen und unserer Gelassenheit können wir unseren tierischen Lieblingen dennoch helfen.

    Bleiben Sie drinnen

    Hundehalter sollten bei Gewitter nicht mit ihren Vierbeinern Gassi gehen. Da die Unwetter allerdings oft sehr plötzlich aufziehen, kann es natürlich passieren, dass Sie beim Spaziergang überrascht werden. Gehen Sie dann möglichst unaufgeregt und direkt nach Hause. Fängt
    es an zu donnern und zu blitzen, nehmen Sie Ihren Hund an die Leine. Denn wenn es plötzlich laut knallt, ist die Gefahr groß, dass er sich erschreckt und wegläuft. Auch Ihre Katze sollten Sie wenn möglich bei Gewitter in die Wohnung holen.

    Wichtig ist in jedem Fall, dass die Tiere mit einem Transponder gekennzeichnet und bei TASSO registriert sind. So ist die Chance am größten, dass Ihre Lieblinge wieder nach Hause gebracht werden, wenn sie vor Angst auf Abwege geraten.

    Sperren Sie das Gewitter aus

    Auch zu Hause können Sie etwas tun, um den Stress für ängstliche Tiere zu verringern. Schließen Sie Fenster und Türen, ziehen Sie die Vorhänge zu, beziehungsweise lassen Sie die Rollos herunter. Je mehr von dem Gewitter draußen bleibt, desto besser.

    Lassen Sie Ihrem Tier Freiraum. Ängstliche Katzen werden sich ein Versteck suchen, auf Schränke klettern oder unter dem Sofa verschwinden. Lassen Sie die Samtpfote dort in Ruhe. Auch Hunde suchen möglicherweise einen Ort, an dem sie sich sicher fühlen. Lassen Sie sie gewähren. Versteckt sich Ihr Hund zwar nicht, wirkt aber dennoch beunruhigt, versuchen Sie, ihn ein bisschen abzulenken. Ein Gewitter lässt sich gut mit einer ausgiebigen Spieleinheit verbringen – allerdings nur dann, wenn der Hund darauf Lust hat. Zwingen sollten Sie ihn natürlich auf keinen Fall.

    Grundsätzlich ist es wichtig, dass Halter die Angst ihrer Tiere nicht verstärken. Beruhigendes Streicheln und tröstende Worte bestätigten für die Tiere nur den Eindruck, dass etwas nicht stimmt und ihre Sorge berechtigt ist. Dennoch sollten Sie Ihr Tier auch nicht links liegen lassen und es völlig ignorieren. Wenn Sie plötzlich Ihr Verhalten ändern, wird das Tier nur verunsichert. Versuchen Sie, das richtige Maß zwischen Unterstützung und Gelassenheit zu finden. Am besten gelingt das, wenn Sie selbst völlig ruhig und unaufgeregt sind. Sind Sie ängstlich und unsicher, wird Ihr Tier das sofort merken.

    Bleiben Sie entspannt, lassen Sie das Gewitter draußen toben und machen Sie sich eine schöne Zeit mit Ihren vierbeinigen Freunden.

    © TASSO e.V

    Quelle hier
     
  2. #1 01.07.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 01.07.2016
    Achela

    Achela Gast

    Da habe ich GsD keine Probleme. Mein Kater Achela und auch sein verstorbener Bruder Ajoscha,hatten nie "Angst" vor Gewitter.
    Wir mußten aber auch immer alles "dicht" machen da es oft auch stark regnete und stürmisch war.
    Bei reinen Wohnungskatzen ist es einfacher,ich höre bei Gewitter Musik,das "beruhigt" auch die Katzen.Als Mensch sollte man sich in solchen "Situationen" so verhalten als ob alles "normal" ist. Ich bin nie auf ein Gewitter "eingegangen" und habe keine Hektik verbreitet dies hat sich auch auf die Katzen übertragen. Das ist meine persönliche Erfahrung mit Katzen bei Gewitter.
     
  4. #3 01.07.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Kary ist eh drin bei Gewitter.Angst hat sie nicht so.
     
  5. #4 01.07.2016
    Lunax

    Registriert seit:
    11.12.2015
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal panische Angst vor Gewitter und auch Jamie schaute ich dann erschreckt an. Angst hatte er nie, aber hat nicht verstanden warum ich so drauf war. Jetzt wo es mir kaum was ausmacht, ist auch Jamie ruhiger und schaut nur auf wenn es mal richtig knallt. Katy zeigt keinerlei Interesse und die beiden kennen es laut, da es beim Regen bei mir oben auchh sehr laut werden kann. Bei uns ist alles wie immer und dann klappt das bei den beiden auch gut
     
  6. #5 02.07.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich doch gut an;-)Die beiden werden maln richtiges Dreamteam;-))
     
  7. #6 03.07.2016
    Tyrion

    Registriert seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück hatten unsere Katzen nie Probleme mit Gewitter oder Sylvester. Vorsorglich bieb zwar dann die Schlafzimmertür auf, weil es der stillste Raum ist, aber wurde nicht wirklich als Schutzort aufgesucht. Unsere verstorbene Siam Luna, fand es sogar spannend und guckte raus. Ob bei Gewitter oder Sylvester........schöne bunte Lichtreize ;-)
    Unsere Hunde sehen das leider anders. Sobald es böllert und kracht wird gebellt.
    Hoffe der Neuzugang bleibt auch entspannt.

    ;-)
     
  8. #7 03.07.2016
    Fruppi

    Registriert seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Fiby hatte gestern keine Probleme mit den Raketen nach dem Fußballspiel. Sie sahs ruhig auf der Fensterbank und hat sich die bunten Farben total begeistert angesehen. Bin mal gespannt wie das an Silvester wird.
     
  9. #8 04.07.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns sind es ja nur laute Böller,da rennt sie geduckt durch das Wohnzimmer in eine Ecke;-(((
     
  10. #9 04.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2016
    spreeloewe

    Registriert seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Am Samstagabend haben die Fans in der Fankneipe auch reichlich geböllert!
    Was machen meine beiden Kater?
    Nur die Ohren verwundert gespitzt und geschaut was passiert!
    Und das obwohl das Fenster geöffnet war und die "Abseitsfalle" nur ca. 50 m Luftlinie entfernt ist.

    Bei Gewitter ist es ähnlich.
    Zuerst die Blitze beobachten und wenn der Blitz nicht in unmittelbarer Nähe einschlägt, dann stört der Donner die Beiden kaum.
     
  11. #10 04.07.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.968
    Zustimmungen:
    0
    Da scheint Kary ganz empfindliche Öhrlis zu haben.;-)
     
  12. #11 09.08.2017
    KubaNala

    Registriert seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinen Zwei helfen da am besten die alkoholfreien Bachblütentropfen aus der Apotheke = )
     
  13. #12 05.09.2017
    DieÄrzte

    Registriert seit:
    05.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Meine ältere Katze ist selbst bei Gewitter sehr ruhig, die Jüngere hat dagegen immer große Angst. Ich lasse sie dann immer zu mir unter die Decke zwischen meine Beine bis es überstanden ist.
     
  14. #13 05.09.2017
    KubaNala

    Registriert seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann die Zylkene Tabletten empfehlen!! Sie wirken schnell und die kleinen Monster sind viel entspannter . Feliway unterstützt bei Feuerwerk z.B noch zusätzlich sehr gut.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden