Wie die Vision eines Massai-Chiefs in Kenia nicht nur seine Leute rettet, sondern gleich ein ganzes

Dieses Thema im Forum "IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond" wurde erstellt von Gast5874, 20.02.2016.

  1. #1 20.02.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Schon seit einigen Jahren lese und höre ich viel über unser Elefantenschutzprojekt im Amboseli-Nationalpark in Kenia. Nun hatte ich die Gelegenheit, es selbst kennenzulernen, weil ich ein Fernsehteam der
    Deutschen Welle bei einem Projektbesuch begleitet habe.


    Eine Woche lang drehten wir im und um den Amboseli-Park, der im Süden Kenias an der Grenze zu Tansania liegt - mit einem traumhaften Blick auf den Kilimandscharo. Amboseli ist ein echtes Elefanten-Paradies. 1400 der grauen Riesen leben hier, relativ geschützt vor Wilderern, da es ein kleiner Park ist und daher relativ gut zu überwachen. Jeden Abend wandern die Dickhäuter auf jahrhundertealten Wegen Richtung Kilimandscharo, wo es Wasserquellen gibt und kehren am Morgen zum Park zurück...




    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 20.02.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden