Wie lange kann man Katzen alleine zuhause lassen??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zu Katzen" wurde erstellt von chica_nbg, 01.06.2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 01.06.2015
    chica_nbg

    Registriert seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr liebemn,

    habe irgendwo mal gelesen, dass eine Familie
    ihre Katzen via Futterautomaten ein komplettes Wochenende alleine gelassen haben....
    geht sowas denn wirklich???? das stell ich mir viel Organisation vor, damit sie auch wirklich genug zu essen bekommen...
     
  2. #1 01.06.2015
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 01.06.2015
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    was heißt für Dich "ein komplettes Wochenende"? Ich frage nur, weil möglicherweise jeder das anders interpretiert.

    Auch bei mir gibt es Situationen, wo ich mal am "Wochenende" über Nacht wegbleibe. Das bedeutet für mich, am Samstag vormittag wegfahren und Sonntag möglichst gegen frühen Nachmittag wieder zuhause sein. Das sind in der Regel 30 bis 36 Stunden. Da stelle ich dann zusätzliche Schüsseln mit Wasser und Trockenfutter auf. Dafür engagiere ich keinen Cat-Sitter. Bei längerer Abwesenheit mache ich mir weniger Gedanken um das Futter, sondern mehr über Frischwasser und die Reinigung der Katzentoiletten, wobei es sicherlich einfacher ist, bei zwei Katzen im Haushalt noch 2 oder 3 weitere Kaklo's aufzustellen, wie bei 5 oder noch mehr Katzen.

    Es gibt nicht nur gute Futterautomaten, sondern auch Wasserspender, die Grundvoraussetzung ist, dass die Katzen halt vorher daran gewöhnt werden, also überweigend darüber ihr Futter/Wasser bekommen und man selber auch das Gefühl entwickelt, dass es damit klappt.

    Mein Fazit: Wenn die Katzen an Futterautomat und Wasserspender gewöhnt und genügend Katzentoiletten vorhanden sind, ist es sicherlich möglich auch mal über ein "langes" Wochenende die Fellnasen allein zuhause zu lassen, wenn es nicht anders geht.

    Keine Frage, dass es die Regel werden sollte, denn dann sollte man darüber nachdenken, ob man einen Cat-Sitter sucht, oder sich von den Fellnasen trennt.
     
  4. #3 01.06.2015
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ja geht alles,hab ich auch schon.Kommt zwar ganz ganz selten vor,gab es aber schon...
    Ich habe ne liebe Nachbarin,die übernimmt dann Futter,Wasser und Katzentoiletten.Hat immer supi geklappt!
     
  5. #4 01.06.2015
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde es nicht machen.
    Es gibt sicherlich viele Menschen, die so etwas durchziehen. Ich fahre morgens weg und komme abends zurück. Anders geht es nicht. Es ist nicht nur Futter. Die Katzentoiletten müssen drei Mal am Tag gereinigt werden und die Katzen sind durch meine Berufstätigkeit eh schon mindestens 8 Stunden am Tag sich selbst überlassen.
    Ich habe aktuell das Problem, dass ich eine Katze abholen will und ich keinen Bus finde, mit dem ich mit Katze zurück fahren kann. Die Bahn buche ich erst, wenn ich sicher weiß, dass die GDL sich einigt. Die Friedenspflicht endet am 17.6.
    Über Nacht bleibe ich nicht fort.
     
  6. #5 01.06.2015
    LilithMox

    Registriert seit:
    14.07.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Früher musste ich das auch öfters machen - dank Weiterbildung.
    Es gibt da ein paar Punkte die ich immer vorher erledigt/geklärt hab:

    1) Futter! Meine Beiden fressen nur frisch, selten Trockenfutter. Ich hab dann einfach Unmengen an Trockenfutter frei zur Verfügung gelassen, und das Nassfutter in gekühlten automatischen Timer Fressnäpfen mit etwas Wasser angerührt und die Zeit eingestellt - funktionerte Problemlos!

    2) Wasser: Ich hab mir 3 Trinkbrunnen gekauft, diese sind immer frisch befüllt worden vorm losfahren, und gereinigt. Zusätzlich hab ich in meine Abwasch immer mit etwas Wasser befüllt (nur so 2 cm) und noch 2-3 Schüsseln mit Wasser verteilt - sicher ist sich ;)

    3) Notfallnummer: Ganz allein waren sie NIE! Ich hatte immer Jemanden der zumindest einmal täglich nur vorbeigesehn hat, ob alles passt! Zum Katzenklo säubern oder füttern konnte ich diesen Jemand ja nicht überreden, war ein ganz sensibler...

    4) Katzenklo: Stell so viele wie möglich auf, gut gefüllt (randvoll am besten), ich hatte 2 fixxe Riesenhaubenklos, und 3 offene die dann zum Einsatz kamen.

    5) Nachsehen ob alles weggeräumt ist was gefährlich werden könnte: Blumen - weg, hoch rauf wo hinstellen, Kabel weg, am besten ausstecken und verräumen etc. Meine haben allein nähmlich IMMER nen Blödsinn gemacht, einfach weils ihnen gegen den Strich ging, 2 Tage allein zu sein - wer kann ihnen das verübeln?

    Zu guter letzt: Ja es geht, von Freitag Morgens bis Sonntag Abends, aber ich würde dir DRINGEND davon abraten! Es ist Stress pur für die Miezen. ich war jung, allein, und hatte keine andere Wahl! Ich hätte 200km weiter weg fahren müssen, um sie in ne Pension zu bringen oder zu Verwandten! Im Notfall geht das, aber bitte bitte lass sie nicht aus egoistischen Gründen allein, sowas wie n Wochenendtrip oder Urlaub! Das hättest du dir dann nämlich vorher überlegen müssen - also vor der ANschaffung.

    Mittlerweile verzichte ich auf alles -Urlaub, Wochenendausflüge etc. Das ist es mir nicht wert! 1-4 Tage sind ok, aber da hab ich nen Katzennärrischen Vermieter, auf den ich mich zu 100% verlassen kann!! Der setzt sich sogar 4 Stunden in meine Wohnung und liest, damit die Beiden Zuspruch haben :)
     
  7. #6 01.06.2015
    chica_nbg

    Registriert seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten :)
    is nur mal so ein Grundsatz der mich interessiert :)

    ich würde meinen Katzen Freigang erlauben....ist es dann eher sinnvoll, dass man ihnen im Garten ein Katzenhaus hinstellt und sie die 1 bis 2 Tage wo man ggf mal nicht da ist, im Garten lässt oder ist es sinnvoller sie in der Zeit in der Wohnung zu lassen?
     
  8. #7 01.06.2015
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Wenn dein Garten Katzensicher ist, kannst du sie draussen lassen, aber ich würde eine Katzenklappe einbauen, damit sie rein und raus können wie sie wollen.
     
  9. #8 01.06.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo chica_nbg :),

    Die erste nacht meiner vorherigen Katzen-Drew (Knödel, Tornado, Felina) ohne mich und meinen damaligen Partner - ein Fiasko.
    Alles war bei unserer Rückkehr mit Sch... verschmiert.
    Ehrlich gesagt, das ErsteMal ist nicht reell bewertbar, da die Katzen ja keine Erfahrung haben, daß wir wieder kommen. Das erste Mal war definitiv mit Angst verbunden.
    Danach hat sowas geklappt. 2 Doppelautomaten an die Wand gehängt (befüllen ist dann Akrobatik), der Sinn ist, daß das TroFutter auf eine Schräge fällt und sehr weit streut, damit jeder dran kommt und kein Einzelner das Futter belagern kann. Eine große Schüssel Wasser. Viele Behälter mit Katzenstreu.
    Von mir persönlich waren die katzen nicht ganz so abhängig.

    Später mit weiterem 4-Tage-Automat für spätere Tage. Mit jedem Tag die Fütterungsabstände verkürzen (kleiner, diplomatischer Psychobetrug).
    Beim ersten Mal war es ein anderes Drama - die haben auf der Unterseite die Batterie rausgepopelt - das war übel.

    Jetzt sage ich, was länger als zwei Tage dauert , Sitter bestellen. Oder technischen Perfektionismus, der von Katzen nicht getrixt werden kann.
    Aber mit Felina ihrer Dauermedikation wird jetzt bei länger als 18 Std. Sitter bestellt.
    Meine jetzige Blaubande ist nicht automatenerprobt, außer Felina.

    Aus ganz anderen Gründen habe ich z.Z. persönlich Urlaubssperre (von mir selbst auferlegt), außer bei gesellschaftlichen Vepflichtungen.

    liebe Grüße
    Knödel :stuhlgirl: mit :katze::=)::pfote: Blaubande
     
  10. #9 02.06.2015
    Achela

    Achela Gast

    Also ich würde ja mal grundlegend überlegen ob Katzen für euch überhaupt in Frage kommen.
    Tiere sind Lebewesen und dies fordert von uns Menschen so einige "Opfer".

    Wir müssen von Anfang an wissen das es "Einschnitte" in unserm Leben gibt. Wir sind jahrelang auch nicht in Urlaub gefahren, Kurztripps waren aber immer drin, denn wir hatten liebe Nachbarn oder Freunde die sich um unsere beiden Katzen gekümmert hatten.

    LG :)
     
  11. #10 02.06.2015
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Geht uns genauso Marlies.Und stört mich nicht!
    Aber ein Kurztripp gabs es schon mal,ist aber mitlerweile auch 5 Jahre her.... Aber wenn ,hat sich immer ne liebe Nachbarin mehrmals täglich gekümmert.Blieb sogar 1x am Tag ne stunde um zu spielen :-))) War immer toll!!!!
     
  12. #11 02.06.2015
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal verschiedene Beiträge von Dir angesehen und ich versuche mal zusammen zufassen:

    - Du wohnst mit Deinem 4-jährigen Sohn in einer Dachgeschosswohnung, zu der auch ein großer Garten gehört.
    - Du bist berufstätig und Dein Sohn ist in der Zeit sicherlich in einer Tagesbetreuung.
    - Du willst Deine Katzen Freilauf ermöglichen, weißt aber noch nicht, wie Du das mit der Dachgeschosswohnung realisieren kannst.
    - Du willst die Zwei ggf. im Garten lassen, wenn Du mal übers Wochenende weg bist. Du hast aber in Deinem Garten weder einen Unterschlupf/Gartenhaus und ein kommen und gehen in die Dachgeschosswohnung ist (noch) nicht möglich.
    - Du willst die Beiden irgendwie nicht in Dein und das Bett Deines Sohnes lassen.
    - Du hast nur Platz für ein Kaklo in der Küche (Guten Appetit!) und mehr oder weniger soll daneben das Katzenfutter stehen, wahrscheinlich auch der Wassernapf.

    Bist Du Dir sicher, dass die zwei Katzen da wirklich das Richtige für Euch ist??
    Ich will Dir die Katzen nicht ausreden, aber ich hege da so meine Zweifel, ob das auf Dauer gut geht. Wenn Du zur Arbeit bist, kannst Du die Katzen ja nicht einfach draussen lassen und davon ausgehen, dass diese nur in Deinem Garten bleiben, zumal sicherlich ein barrierefreier Zugang zur Dachgeschosswohnung nicht so einfach realisierbar ist. Ich weiß ja nicht, was Du mit "Gartenhäuschen" gemeint hast, aber wenn es nur so eins in der Größe einer "Hundehütte" ist, die nicht isoliert ist, dann werden es die Katzen da sicherlich nicht allzulange als akzeptable Ersatzunterkunft ansehen, sondern sich eine adäquaten anderen Unterschlupft oder sogar ein neues Zuhause suchen.

    Wenn Du sie in der Wohnung läßt, dann solltest Du mindestens 2 Katzentoiletten aufstellen, gerade auch, weil Du durch Deine Ausbildung sicherlich nicht nur mal eben 2 oder 3 Stunden unterwegs bist. Je nachdem was für Katzenstreu Du benutzt, gibt es mehr oder weniger Staub. In der Küche finde ich das sehr unhygienisch, gerade weil Du einen kleinen Junge hast. Wenn die Katzen dann gerade in dem Moment ins Kaklo gehen, wenn Ihr am Essen seid und nicht nur ordenlich gescharrt wird, sondern auch das große Geschäft eine Duftmarke hinterläßt, ich bin mir nicht sicher, wie es dann mit Deinem Appetit aussieht.

    Das Futter und Wasser sollte mindestens 2 bis 3 m auseinander stehen und das/die Kaklo's möglichst in einem anderen Raum.

    Das sind alles Dinge, die Du Dir vorher gut überlegen solltest, damit die Katzen nicht in ein paar Monaten genau aus den o.g. Gründen dann doch wieder abgegeben werden.
     
  13. #12 14.06.2015
    chica_nbg

    Registriert seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @CzaCza
    is alles halb so dramatisch wie du es aufgefasst hast :)
    ich bin nur ein sehr "organisierter" Mensch und plane gerne im vorraus Dinge die noch garnicht passiert sind...bzw mach mir einfach darüber meine eigenen Gedanken und befrage dann ggf andere um deren Meinungen in meine Meinung mit einzubeziehen, es von ner anderen Sichtweise zu hören und meine Gedanken ggf nochmal zu überdenken :)

    Ich plane keinenfalls, dass ich die Kätzchen ein wochenende zuhause lasse oder gleich ab im urlaub verreise :)
    das war nur eine Grundsatzfrage zur Zukunft denn Katzen hat man ja einige viele Jahre ;)

    Das mit dem Freilauf hab ich jetzt schon gedanklich alles durchgespielt und wird gut möglich sein.
    Da das komplette Haus im Besitz meiner Familie ist (Erdgeschoss Tante, 1 Stock Schwester und Dachgeschoss ich) ist es kein Problem wenn die Katzen im Treppenhaus herumlaufen...
    Ich habe bereits eine Ecke im Treppenhaus für die Katzen eingerichtet mit Decken und einen Karton und Futter und Trinkschale... (Die Eingangstüre zum Haus bzw Treppenhaus steht 24 std offen..ist also kein Problem )
    Ich lass sie ja eh erst nach ein paar Monaten im Garten...hab aber alles schon mal vorbereitet :) d.h sollte ich nicht zuhause sein wenn sie gerade zurück in die Wohnugn möchten, dann haben sie jederzeit im Treppenhaus einen sicheren Unterschlupf mit essen und trinken.
    ( Selbst im Garten gibt es eine überdeckte Terasse bei der ich schon am überlegen bin gff ein Holzhaus wie ne art Hundehütte für die Katzen einzurichten... ) - aber das hat ja alles noch zeit.

    Katzenklos hab ich nun auch 2 und habe einen nun in der Küche in einer ruhigen Ecke platziert und einen im Badezimmer...
    Ich bin Krankenschwester, von daher wird es mich wohl kaum stören wenn ich gerade am Essen bin und die Katzen ihr Geschäft machen... schließlich muss ich in der Arbeit erbrochenes, Blut, Stuhlgang und Urin permanent weg wischen und setze mich dannach ins Schwesternzimmer und esse gemütlich weiter obwohl gerade das ganze Zimmr voll Duchfall etc war das ich weg wischen musste ;) ;) ;)

    Nassfutter wird in der Küche stehen..muss ich nur mal sehen ob sie das akzeptieren mit dem Katzenklo ( ist aber ca 4Meter entfernt ) und Trinkschale und Trockenfutter napf steht in meinem Flur...
     
  14. #13 14.06.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Krankenschwester ist ja eine schöne Ironie des Witzes. Ääh, ich meine das mit dem Essen .. .
    Ja so spielt das Leben und fragt nicht immer danach.

    Ich finde es gut, daß Du viel nachdenkst. Wie sollst Du denn sonst über eine neue Materie dazulernen.
    Andere werden geschimpft, weil sie nicht vorher zu Tante Internet gegangen sind zum sich-schlau-machen.

    Ironie des Witzes bei mir:
    Wenn ich in den biologisch schlechtesten Berufen gearbeitet habe, ging es mir persönlich am besten.
    Das war damals in Chemisch Reinigung und
    jetzt in Nahrungsergänzungsmittel.
    Ja so spielt das Leben eben und fragt uns nicht immer danach.

    Ich wünsche Dir weiter viel Glück
    :stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Weitere Tags

  1. katzen für 36 Stunden alleine

    ,
  2. katze 30 stunden alleine lassen

    ,
  3. katzen wochenende alleine lassen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden