Wohnungskatzen regelmäßig entwurmen?

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Entwurmung und Parasiten" wurde erstellt von manzolinchen, 06.02.2012.

  1. #1 06.02.2012
    manzolinchen

    Registriert seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Huhu, ich mal wieder :happy:

    Bei Facebook habe ich Zooplus geliked um rechtzeitig über Aktionen informiert zu sein. Nun haben sie gerade eine Diskussion bezüglich der Entwurmung von Tieren angeregt und da geht es nun ordentlich
    rund. Viele sind der Meinung "vorsorgliche Entwurmungen sind vollkommener Schwachsinn und können die Darmflora soweit schwächen, dass die Tiere danach noch anfälliger auf Würmer sind". Was meint ihr dazu?? Sowas habe ich vorher noch nicht gehört :confused:

    Leon & Lennox sind ja reine Wohnungskatzen und ich habe oft gehört, dass auch Wohnungskatzen regelmäßig eine Wurmkur bekommen sollten, da man mit den Straßenschuhen etc. eventuell was mit in die Wohnung trägt. Ist das richtig so? Bin gerade total verwirrt und weiß gar nicht was ich machen soll. Hatte bereits Wurmkur bestellt und sie ist heute angekommen. Nun trau ich mich grad gar nicht die zu machen...
     
  2. #1 06.02.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 06.02.2012
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde einfach den Kot überprüfen lassen ob es überhaupt nötig ist. Dann erspart man ihnen auch viele Wurmkuren.

    Und wenn du es komplett natürlich haben willst: http://www.katzentheke.com/katzentante/JewelsofThai/infoDE.htm

    Ich habs letzten Sommer ausprobiert und bei meinen 3 Freigängern hats klasse funktioniert. Ich war selber überrascht, aber so spar ich mir die Hämmer wie Milbemax oder Frontline.
     
  4. #3 06.02.2012
    manzolinchen

    Registriert seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Aber die Behandlung mit der Kieselerde wird nicht vorbeugend sondern bei akutem Befall gemacht oder?!
    Klingt ja toll wenn mans nur mit ins Futter rühren muss. Kann ich da die Kieselerde aus den Drogeriemärkten nehmen oder muss es spezielles für Tiere sein? (wenns das überhaupt gibt)
     
  5. #4 06.02.2012
    BkhMieze

    BkhMieze Gast

    Ich habe 5 Katzen und die werden regelmäßig entwurmt.
    Wie ich nur 2 hatte, hab ich das 2mal pro Jahr gemacht, jetzt mache ich
    es vierteljährlich, ist möglicherweise zu oft. Aber lt. Info von meinem Tierarzt,
    ist das in Ordnung.

    lg Gabi
     
  6. #5 06.02.2012
    Schokosternchen

    Registriert seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    9.888
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwei Katzen und die werden 2mal im Jahr entwurmt.
     
  7. #6 06.02.2012
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Nein geht auch vorbeugend.

    Ich hab sie letzten Sommer so oft wie möglich damit eingepudert und da sie sich das Fell ablecken, nehmen sie es auf. Hilft gegen jede Art von Insekt, was bei Freigängern natürlich super ist (Flöhe, Zecken usw).

    Aus dem Baumarkt darfs nicht sein, weil das noch zusätzlich behandelt ist, da sind noch Chemikalien beigemischt. Vom Drogeriemarkt weiß ich nicht, ob das die gleiche Qualität hat. Du kannst es auch von dem Link her beziehen, da hab ich meines her und da bist du auf der sicheren Seite.

    Dieses Jahr gibts auch wieder stumpfe graue Katzen :D (Zumindest die schwarzen Teile davon)
     
  8. #7 06.02.2012
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ich entwurme 2x jährlich!
    Ist auch die Meinung meines TA!
    Darüber hört man immer viele verschiedene Meinungen.
     
  9. #8 06.02.2012
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Gebe zu, daß ich da eher schludere; es kann schon ´mal mehr als ein Jahr vergehen. Allerdings hatten wir hier - toi, toi, toi - noch nie Probleme, sieht man von Oscars sensiblen Magen ´mal ab.

    Bzgl. Menschen kommen ja auch alle Jahre wieder Diskussionen auf, ob es sinnvoll ist, Kinder zu impfen oder nicht. Möglicherweise geht die Debatte im anderen Forum in die gleiche Richtung bzw. äußern sich User entsprechend, die auch gegen Grundimpfungen bei Kleinkindern sind.
     
  10. #9 06.02.2012
    manzolinchen

    Registriert seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist wohl wahr...ich werde die Wurmkur bei meinen Süßen nun machen, gekauft ist das Zeug ja schon.
    Ich denke 2x im Jahr reicht locker aus...die beiden gehen ja nun wirklich nicht raus und ich sauge und wische täglich!

    Lieben Dank für eure Meinungen und Antworten :)
     
  11. #10 06.02.2012
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    So gesehen entwurme ich dann über ca 9 Monate jeden Tag. Ideal um auch schon dem Ei und Larvenstadium der Würmer den Garaus zu machen.

    Das ist nämlich das Blöde dran, man kann an einem Tag entwurmen und dann sind auch alle erwachsenen Würmer tot. Aber die folgenden Generationen noch nicht. Kann also sein, dass Katze bereits am nächsten Tag wieder Würmer hat (laut meiner TÄ).

    Betrifft aber auch eher Freigänger, weil die ja die Viecher über die Beute aufnehmen.

    Ich bin halt von Milbemax und so nicht mehr so begeistert, weils doch ne ziemliche Giftkeule ist - Nervengift usw - und mein Katerlein sich jedesmal davon blutige Stellen kratzt, der kleine Empfindie. Sowohl vom Spoton als auch über Tablette. Bin deshalb froh über die Alternativmethode. :happy:

    Wollts nur mal erwähnt haben :D
     
  12. #11 06.02.2012
    manzolinchen

    Registriert seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ist auch super lieb von dir, vielen Dank nelda :)
    Hatte jetzt ein Spoton-Präparat für meine Schmusis...werds mal testen, ganz günstig ist das ja leider immer nicht.
    Sollten sich da irgendwelche Reaktionen zeigen war es das erste und letzte Mal das die beiden das von mir bekommen!!!
    Aber fürs nächste Mal hol ich mir glaub ich auch diese Kieselerde :)
     
  13. #12 06.02.2012
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich war auch ganz baff, dass das funktioniert hat. :D Aber das hat es. *freu*

    Die meisten Katzen vertragen Medikament und Spoton auch lange - meine ja auch. Aber irgendwann kommen dann möglicherweise so Sachen auf und man weiß meist nicht woher diese ganzen Krankheiten und Unverträglichkeiten kommen. Wenn man Belastungen für den Organismus vermeiden kann, sollte man das tun.

    Bei ein-zweimal Spot-on dürfte normal aber nichts passieren. :D

    Wobei das Einpudern schon ne lustige Aktion ist bei uns. Nur die für Parasiten besonders Anfällige, die scheint es total gut zu finden. Wie wenn sies wüsste. Die anderen zwei regt es etwas auf, die beschweren sich dezent und wollen hurtig weggehen. :happy:

    Ich muss mal ein Foto machen *grins*
     
  14. #13 06.02.2012
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Ich halte ein regelmäßiges Entwurmen schon für wichtig. Meine leben auch alle nur drinnen, aber trotzdem werden sie regelmäßig (1x im halben Jahr) entwurmt, denn sie fressen ja mal eine Fliege oder so und auch darüber können Würmer entstehen.
    Freigänger würde ich noch öfter entwurmen.

    Eine Grundentwurmung sollte schon direkt zweimal hintereinander erfolgen, damit erstmal die lebenden Würmer getötet werden und dann, etwa 2 Wochen später, entwurmt man nochmal, um die Eier, die gelegt wurden, ebenfalls geschlüpft sind und diese dann nochmal getötet werden.
     
  15. #14 07.02.2012
    Martina17

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Also, meine 6-köpfige Rasselbande wird gebarft ... und alle wurden seit 4 Jahren NICHT MEHR ENTWURMT!!! Und meine Bande hat einen gesicherten Balkon, auf dem so manche Mücke, Fliege oder auch mal ein Schmetterling gefangen und verspeist wird. Ich glaube auch nicht, dass die Fliegen besonders appetitlich sind ... hier gibt es jede Menge Hunde, deren Hinterlassenschaften unseren Kanalweg "verzieren". :(

    In Absprache mit meinem Tierarzt wird mindestens einmal jährlich eine Kotprobe auf Würmer kontrolliert ... kein Befall ... keine Wurmkur! Und dabei geht es mir nicht um die Kosten, sondern einfach nur um die Gesundheit meiner Tiere. Geimpft werden sie regelmäßig und mindestens 14 Tage vor der Impfung wird die Kotprobe veranlasst.

    Ganz ehrlich, bevor ich mit Schuhen in meine Wohnung gehe, kontrolliere ich prinzipiell, ob ich irgendwelchen Dreck unter meinen Sohlen habe ... dann werden die Schuhe VOR der Wohnungstür ausgezogen und erst nach dem gründlichen Reinigen in der Wohnung abgestellt. Klar, das macht ein wenig Mühe und erfordert Selbstdisziplin ... aber meine Tiere danken es mir.
     
  16. #15 07.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2012
    Biggi44

    Registriert seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Meine drei werden regelmäßig alle viertel Jahr entwurmt! Ich denke das ist ein strittiges Thema und jeder muß das für sich selbst entscheiden. Von der reinen Kotuntersuchung nur allein halte ich persönlich nix, das ist auch kein 100 % Schutz, in den weiten gefilden des Darms oder anderen inneren Organen können immer Larven lauern die nicht in der Kotprobe zu finden sind. Unser Katzenopa Blacky ( lebt nun inzwischen nicht mehr,aber altersbedingt) wäre fast mal an einer Verwurmung gestorben, bis dato hatte ich auch immer Kotprobe untersuchen lassen. Ich habe zwei kleine Enkelkinder im Krabbelalter und da will ich kein Risiko eingehen, deshalb wird bei uns konsequent alle 3 Monate entwurmt, damit für den Fall der Fälle es doch einige Krabbelviecher geschafft haben sich auszubreiten ihnen rechtzeitig der gar ausgemacht wird und sie keinen zu großen Schaden anrichten können. Ich habe die Folgen einer Verwurmung erlebt, dass ist nicht nur mal so ein paar Würmchen im Kot sondern die Tiere können schwer erkranken, dass brauch ich nicht nochmal. Keiner meiner Kater und auch meine Hündin hatte jemals Probleme nach der Verabreichung der Entwurmungsmittel,deshalb werde ich es genauso weiter handhaben. Sowohl meine Tierärztin als auch Haus-und Kinderärztin empfehlen dies so. Aber das kann jeder nur für seine eigenen Tiere selbst entscheiden richtig und nicht richtig gibt es in diesem Punkt nicht!!!!!

    LG Kerstin
     
  17. #16 07.02.2012
    Midnight

    Registriert seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Meine Hasis werden regelmäßig jedes halbe Jahr entwurmt. Meine gehen wenns warm ist auf dem Balkon. Aber man weiß ja auch nie, was man unter den Schuhen in die Wohnung mitreinnimmt.

    Aber jeder sollte das selbst entscheiden, wie er/sie es macht.
     
  18. #17 10.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2012
    Barry

    Registriert seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    2
    Da wir neben den Katzen auch noch 2 Hunde haben und öfter mal Kinderbesuch, entwurme ich auch alle 3-6 Monate regelmäßig. ch hab aber auch das Glück, dass meineTiere alle freiwillig die Tabletten fressen.

    LG Kristin
     
  19. #18 10.02.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich entwurme meine Katzen alle nur nach Bedarf.Das heißt,nur wenn sie wirklich Würmer haben sollten. Ich bringe zwischendurch eine Kotprobe weg und lasse die Kontrollieren.So lange da keine Würmer nachgewiesen werden,gibt es auch keine Wurmkur. Keine ahnung,wann ich meine das letzte mal entwurmen lassen musste.
    Durch das Barfen wird ja die Magensäure agressiver und und der Darm ist dadurch auch nicht so anfällig. Da bin ich schon der Meinung,das die Würmer da noch weniger Chancen haben.

    LG Sandra
     
  20. #19 22.02.2012
    Suzume

    Registriert seit:
    30.01.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    daß Tierärzte der Meinung sind, Tiere müßten regelmäßig entwurmt (und geimpft) werden, ist klar - mit Wurmkuren verdienen sie einen nicht unbeträchtlichen Teil ihrer Einnahmen...
    Die Mär von den mit Schuhen eingeschleppten Würmern - dazu müssten meine Katzen den Schuh ablecken, um die eingeschleppten Würmer(-Eier) aufzunehmen. Die Wahrscheinlichkeit, daß es so zu einem Befall kommt, ist nicht wirklich hoch, wenn man man logisch darüber nachdenkt...

    Meine Katzen wurden bis vor Kurzem überhaupt nicht entwurmt. Trotzdem wurden die bereits verlorenen Tiere stolze 17-20 Jahre alt. Vielleicht gerade weil sie nicht mit Chemie vollgepumpt wurden?
    Durch Einzug eines neuen Hundes habe ich einen allgemeinen "Anti-Wurm-Rundumschlag" veranstaltet. Mit dem Ergebnis, daß eine meiner Katzen massive Nebenwirkungen auf das Spot-On-Präparat zeigte. Das Thema Entwurmung hat sich damit für mich und meine Katzen wieder erledigt. Außerdem ist mir extrem unsympathisch, daß ein Mittel, das gegen Parasiten im Darm wirken soll, über die Haut im Nacken verabreicht wird. Wenn ich Probleme mit dem Verdauungstrakt habe, schmiere ich mir ja auch keine Salbe ins Gesicht ;-) Tabletten oder Paste wären noch eher akzeptabel, wenn es denn unbedingt sein muß...

    LG
     
  21. #20 22.02.2012
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ja auch so ein Anti- Ständig-Entwurmen. Wenn wir schlicht nach der Terminologie des Wortes gehen heißt es ja auch ENTwurmen und nicht Vorsogewurmen. Daher halte ich eine regelmäßige Kotprobe auf Würmer und dann ein ENTwurmen für den Fall das Würmer vorhanden sind viel sinnvoller als alle 3 Monate die gesamte Darmflora meiner Katze tot zu schießen mit Chemikalien aus der bloßen Vorsorge heraus, sie könne ja evtl mal irgendwann Würmer bekommen. Macht ihr das mit euch selbst auch??? Oder gar mit euren Kindern???
     

Weitere Tags

  1. brauchen Hauskatzen auch regelmäßig wurmkur

    ,
  2. Katze entwurmen nur wohnung

    ,
  3. katze zum 2.mal entwurmen. wann ?

    ,
  4. muss ich eine im haus lebende katze entwurmen,
  5. 2 wurmkuren hintereinander katzen
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden