Wurfkiste lakieren?

Dieses Thema im Forum "Selbstgebaute Katzenmöbel und Katzenspielzeuge" wurde erstellt von smili, 09.09.2008.

  1. #1 09.09.2008
    smili

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben uns eine Wurfkiste in Naturholz gekauft und darin nun unseren ersten Wurf großgezogen. Nun hatte ich ja das Problem dass man die schlecht reinigen konnte durch die fehlende
    Lackierung.

    Hatte meinen Mann nun losgeschickt und gebente Biolack zu besorgen da ich bei chemischen Lacken Angst hatte dass der Lack den Babys schaden könnte.

    So nun hat mein Mann die Kiste lackiert und sie ist noch genauso rauh wie vorher, also wird das Reinigen nicht einfacher. Scheint also kein Lack sondern Farbe zu sein was dort raufgekommen ist.

    Nun überlege ich das ganze doch mit normalem Klarlack zu überziehen, eben wegen der Reinigung.

    Wer weiß ob normaler chemischer Lack den Babys schaden kann??

    Weiß sonst echt nicht wie man so eine Kiste pflegeleicht bekommt.
     
  2. #1 09.09.2008
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 09.09.2008
    Black Pearl

    Registriert seit:
    18.07.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Smili warum schleifst du die hochstehenden Holzhärchen nicht mit feinem Schleifpapier wieder an? Und dann nochmal lackieren? Ich habe bei IKEA Farbe gesehen, die ist für Kinderzimmer geeignet, ankaubar und für KInderspielzeug! geeignet. Aber das nächste Mal, bevor du lackiers hast, kannst du auch mit einem feuchtem Lappen auswischen und alles trocknen lassen. Dann stehen die Holzhärchen auch nach oben und du kannst sie gleich lackieren. Wahrscheinlich hättest du auch Bienenwachs nehmen können. Aber dann unten halt etwas Wasserfestes reinlegen.
    Aber ob es schädlich ist für Katzen, dass weiß ich nicht.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  4. #3 09.09.2008
    Rambo

    Rambo Katzensklave ;-)

    Registriert seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Smili!
    Ich habe meine Wurfkisten auch mit einem BIOklarlack satt überzogen!
    Lange trocknen lassen und einige Tage an die frische Luft gestellt.
    Schön ausgewaschen und meinen Miezen zur Verfügung gestellt, welche mit voller Begeisterung sich derer angenommen wurde.
    Bisher sind keine Beschwerden meiner Miezen aufgekommen.
    Bis denn
    Ingo
     
  5. #4 09.09.2008
    Rambo

    Rambo Katzensklave ;-)

    Registriert seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    1
    Achte auch auf den blauen Engel, welcher auf der Farbdose ist.
     
  6. #5 09.09.2008
    Emille

    Registriert seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    von innen habe ich die Wurfkiste mit Sichtschutz/Fensterfolie beklebt aber so überlappt das nichts in den Ritzen (Seitenwände-Boden) laufen kann.
     
  7. #6 09.09.2008
    Stefan

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    9.111
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe die Kitticat Wurfkisten auch mit dem Kinderspielzeug- Klarlack von innen bestrichen.
    Es ist sehr schnell trocken und riecht wirklich kein bißchen.
    Achte unbedingt auf den blauen Engel.

    Schleifen würde ich es aber auf jedenfall vorher, weil sonst die ganzen kleinen Holzhärchen hart werden und die Kiste von innen wie Schleifpapier ist.
    Ich habe den Bioklarlack von Faust genommen!
     
  8. #7 09.09.2008
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Wasserverdünnbarer Acryllack

    Hallo Smili,

    ich habe für meinen Kittenlaufstall wasserverdünnbaren Acryllack gekauft, auch blauer Engel und speichelfest.

    Grüße von :joker:Nic
     
  9. #8 09.09.2008
    smili

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für die vielen Antworten.

    Habe meinen Mann jetzt losgeschickt und er hat von Aqua Clou wasserverdünnbaren Holzlack gekauft, natürlich mit dem blauen Engel :biggrin: Auch Speichelfest.

    Nun hoffe ich dass der nicht so riecht, weil er Lack den wir vorher drauf gemacht haben stinkt schon ganz schön, obwohl das auch Bio war.

    Leider war der Lack braun so dass meine schöne naturfarbene Wurkiste jetzt nicht mehr Natur ist :cry: Hab schon mit meinem mann geschimpft. Wir werden die Kiste jetzt wieder abschleifen und sehen wieviel wir von der braunen Farbe wieder runterbekommen.

    Hab übrigens die selbe Wurfkiste mit Laufstall wie du Nic.

    Bin natürlich ein wenig sauer dass die jetzt Braun ist :watis:
     
  10. #9 09.09.2008
    Black Pearl

    Registriert seit:
    18.07.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    ach smili sei lieb zu deinem Mann :kiti:.
    Du musst aber nicht alles abschleifen. Nur die hochstehenden Pinselchen. Aber du willst wohl die Farbe wieder loswerden. Viel Arbeit :katze: :biggrin:.
    Lass sie auf jeden Fall sehr gut auslüften.
     
  11. #10 13.09.2008
    Katzenherz

    Katzenherz Gast

    Hallo!

    Ein Acryllack ist immer auf chemischer Basis, und der Blaue Engel garantiert lediglich, daß gewisse Höchstmengen an Chemie nicht überschritten werden.
    Ich würde in meiner Wohnung immer nur reine Naturprodukte verwenden, schließlich hält man sich die meiste Zeit seines Lebens dort auf. Umweltgifte gibt es schon mehr als genug, denen man draußen ausgesetzt ist, da will ich zumindest in meinen eigenen vier Wänden durchatmen können und natürlich auch meine Katzen schützen. Die reagieren bekanntlich noch viel sensibler auf chemische Stoffe und nehmen viel mehr wahr als wir Menschen mit unseren primitiven Sinnen.

    Empfehlenswert sind z.B. die Produkte von www.livos.de oder www.auro.de. Auro hat auch einen Klarlack (siehe unter Produktsuche). Im technischen Merkblatt stehen alle wichtigen Infos.

    Chemische Materialien (z.B. Kunstfaserteppiche, Kleber, Tapetenkleister,
    Sperrholzplatten, billige Möbel, insbes. die leider allseits so beliebten von Ikea.. etc.) geben ständig irgendwelche schädlichen Stoffe an die Raumluft ab, die auch die Katzen permanent einatmen. Auch wenn
    man nichts riechen kann, heißt das nicht, daß keine Gifte vorhanden sind und gesundheitliche Schäden anrichten. Bei billigen Produkten
    kann man immer davon ausgehen, daß giftige Stoffe enthalten sind.

    Es gibt ein schönes Buch zu dem Thema:
    "Wenn wohnen krank macht - Schadstoffe erkennen, beseitigen
    und vermeiden" von Thomas Schmitz-Günther. Das ist in Zusammenarbeit mit Ökotest entstanden und sehr informativ.
    Das mal als kleiner Tipp! Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen hier..
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden