Zähne und Rachen

Dieses Thema im Forum "Zahnstein, Zahnpflege, Zahnerkrankungen" wurde erstellt von tiago, 09.10.2011.

  1. #1 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,meine Katze hat schon länger Probleme mit den Zähnen.Der
    Tierarzt hat alles versucht,aber jetzt müssen alle Zähne raus.Wer hat Erfahrungen damit,wie es danach weitergeht?Er sagte,sie wird nachher damit gut leben können.Was kann ich dann füttern?

    L.G.Christina
     
  2. #1 09.10.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 09.10.2011
    Cara

    Registriert seit:
    29.09.2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wow alle Zähne raus?! Was ist der Grund dafür??!!
    Ich denke schon dass sie "normal" leben kann, obwohl sie auf einige Sachen verzichten muss, wie zum Beispiel das Jagen. Füttern musst du dann pürierte Sachen die sie dann aufschlecken kann. Ojee, deine Arme Katze. Berichte dann!
     
  4. #3 09.10.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Soweit ,wie ich mal gehört habe,können diese Katzen weiter ganz normales Katzenfutter weiterfressen;)
    Sie kommen auch ohne Zähne zurecht!
    GUTE BESSERUNG und alles Gute für die Zahn-OP:(
    Daumen drück!
     
  5. #4 09.10.2011
    J&M

    J&M Gast

    Wie Vero schon sagt es wir dann püriert werden müssen, genau weiss ich es aber nicht!

    Cassandra wird sich bestimmt auch noch melden und dir was dazu sagen können...Alles Liebe u. Gute für deinen Schatz!

    lg ela
     
  6. #5 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Sie hat eine Autoimmunerkrankung,das heisst,das der ganze Rachen mit betroffen ist.Ein paar Backenzähne wurden ihr schon gezogen,aber es wurde nicht besser.
     
  7. #6 09.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2011
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Meine Mobbi hat auch nur noch ein paar. Ist für sie aber kein Problem. Du musst dir keine Sorgen machen.

    Sie frisst noch genauso Nass und Trockenfutter, einzig Rohfleisch muss ich ihr kleiner schneiden. Obwohl ich auch schon von Katzen gehört habe, die weiterhin Mäuse fingen und auch frassen. Offenbar kann der Kieferknochen so hart werden, dass die Katze auch damit kauen kann, wenn sie es sich einbildet.;)

    Mobbi fängt seitdem aber nichts mehr.

    Ihre Zähne mussten übrigens auch wegen einer Autoimmunerkrankung raus, wo Zähne und Rachen betroffen waren. Konnte kaum noch fressen oder gähnen.
    Hat noch die Reisszähne und ein paar Schneidezähnchen, aber mit denen gibts keine Probleme. Das rausnehmen hat geholfen.
     
  8. #7 09.10.2011
    J&M

    J&M Gast

    Vielleicht kannst du dann homöopatisch unterstützen wegen dem Rachen...armer Schatz, gute Besserung...lg ela
     
  9. #8 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Leider sind alle Zähne betroffen,der Tierarzt wollte eigentlich die Eckzähne stehen lassen,aber bei ihr sind die Eck- und Schneidezähne am schlimmsten entzündet.
     
  10. #9 09.10.2011
    Gast488

    Gast488 Gast

    Mein Kater ist an FORL erkrankt, ihm wurden mit 18 Monaten die ersten 7 Zähne gezogen. Das ging so weiter, heute mit 6 Jahren hat er nur noch drei Zähne. Der Tom frißt alles, was der andere Kater auch frißt, es gibt da gar keine Probleme. Du brauchst ihr nichts Püriertes oder Pate hinstellen, der Kiefer ist so kräftig, dass damit sogar Trockenfutter geknackt wird.
    Eigentlich mußt Du auf gar nichts achten, die Katze lebt damit genauso gut wie mit Zähnen.

    Wenn Du weitere Fragen hast, schreib mir eine PN.

    LG. Uschi
     
  11. #10 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Schön,so etwas zu hören.Ich werde auf jeden Fall berichten.Der Termin ist ist am 20.10.,ich hoffe,danach geht es ihr besser!
     
  12. #11 09.10.2011
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Bei Mobbi hats geholfen.
    Ihre Schwester hat das gleiche, mittlerweile fehlen auch ihr ein paar Zähne, aber ich denke, sie wird erst Ruhe haben, wenn man ihr ALLE Zähne zieht. Momentan fahren sie alle 3 Monate mit ihr zum Spritzen - Cortison schätze ich.

    Aber was die Ursache ist, da kann man nur spekulieren, ich hab auch nur Theorien.

    Alles Gute deiner Miez. Das wird schon.
     
  13. #12 09.10.2011
    Gast488

    Gast488 Gast

    In der Regel geht es den Katzen viel besser, wenn die Zähne raus sind, denn sie können wieder ohne Schmerzen fressen.

    Ich wünsche Deiner Maus alles Gute für die OP.

    LG. Uschi
     
  14. #13 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bei ihr alles versucht,Cortison.Antibiotika(Suanatem),jetzt zuletzt Interferon,alles hat nicht geholfen.
     
  15. #14 09.10.2011
    nelda

    Registriert seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ja, alles hilft immer nur kurzzeitig und die Katze kommt nie zur Ruhe, weil ihr immer wieder das Maul weh tut. Mobbi hat dann auch noch total von den Medis zugenommen. Es war einfach für sie die beste Lösung, die Zähne rauszunehmen, zumal sie hinten eh nicht mehr soviele hatte.

    Aber die Besitzerin der Schwester scheut das, weil Minka total gesunde Zähne hat. Ich sag mir aber dann, was nützen ihr die Zähne, wenn sie nicht beißen kann, weil ihr Zahnfleisch rot und geschwollen ist.

    Genetisch kanns aber auch nicht sein. Der Kater der im selben Haushalt lebt, bekam die selbe Krankheit zwei Jahre später. Sie fährt beide regelmäßig zum TA.
    Ich tippe auf irgendwas, das die Katzen ständig aufnehmen, was diese Immunreaktion verursacht. Aber es ist schwer zu sagen, was es sein könnte. :rolleyes:
     
  16. #15 09.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Joyce hat von den Medikamenten nicht zugenommen,im gegenteil,sie hat abgenommen.Weil sie schmerzen beim fressen hat.Und das ist ja kein zustand.Ich hoffe,es geht ihr später besser!
     
  17. #16 20.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So,heute ist der Tag der OP.Sie wird gleich operiert,hoffe es geht alles gut!Werde dann später auf jeden Fall berichten.

    L.G. Christina
     
  18. #17 20.10.2011
    Engelcheen

    Registriert seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    2.870
    Zustimmungen:
    0
    Daumen und Pfötchen sind Gedrückt!
     
  19. #18 20.10.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Liebe Christina!
    Ich drück euch auch ganz fest die Daumen,und Sammy seine 4 Pfötchen!
    Alles Gute,TOI;TOI;TOI
     
  20. #19 21.10.2011
    tiago

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,habe Joyce gerade vom TA geholt.Sie musste die Nacht über da bleiben,da es ihr gestern abend noch nicht so gut ging.Die unteren Eckzähne konnte er glücklicherweise stehen lassen.So hat sie wenigstens noch zwei Zähnchen.Heute geht es ihr erheblich besser,sie hat gerade sogar schon gefressen und das ohne Probleme.:happy:Ich danke Euch,das ihr alle die Daumen gedrückt habt.Werde weiter berichten,wie es ihr in der nächsten Zeit geht.

    L.G.Christina
     
  21. #20 21.10.2011
    Engelcheen

    Registriert seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    2.870
    Zustimmungen:
    0
    Heeey das Freut mich aber :happy:

    Hauptsache der Süßen Geht es wieder gut das ist das Wichtigste :happy:

    GLG Christina
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden