Zecken - wie werd ich die Dinger los?

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Entwurmung und Parasiten" wurde erstellt von Estania92, 23.05.2014.

  1. #1 23.05.2014
    Estania92

    Registriert seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle!

    Wollte mal nachfragen was ihr für Mittelchen gegen Zecken bei euren Katzen einsetzt?
    Ich
    hab schon Frontline versucht, allerdings bekam mein Kater davon einen Ausschlag...
    Deshalb sind wir jetzt auf ein BIO Mittel vo Fressnapf umgestiegen, allerdings hilft das genau garnicht... wir haben täglich Zecken im Haus!

    Kennt jemand ein Mittel das den Viechern den Gar aus macht?

    Lg
     
  2. #1 23.05.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 23.05.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Unsere haben auch ab und an mal Zeckern. Da ich die Katzen regelmässig jeden Tag bei der Fellpflege kontrolliere, werden sie manuell entfernt.

    Unsere verstorbene Vipsy reagierte allergisch auf Frontline und Co. Daher werden unsere gar nicht mehr behandelt. Wenn man die Katzen täglich absucht, kann man die Zecken fast immer im Anfangsstadium erwischen.
     
  4. #3 23.05.2014
    Estania92

    Registriert seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Wie genau machst du das denn bei der Fellpflege?
    Bei meinem Kater ist es so, das er extrem dichtes und plüschiges Fell hat, ich taste zwar immer brav ab, find die Zecken aber meistens erst wenn sie schon recht vollgesogen sind. Oder wenn sie sich abgeworfen haben und am Boden herumkrabbeln *ekel*

    Das Problem bei uns ist, das er immer durch die vielen Hecken kriecht, und da sind sehr viel Zecken unterwegs... er hat sicher 2-3 pro Tag :(
     
  5. #4 23.05.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Wir haben ja auch Norweger, da ist das Fell auch sehr lang und dicht. Da wir ein großes Freigehege haben, sammeln unsere und leider auch wir uns auch so manche Zecke ein.

    Also ich teile das Fell Schicht für Schicht. Gehe auch mit den Fingern durch das Fell. Die meisten Zecken sitzen eh im Hals/Kopfbereich. Wenn ich eine finde, dann ziehe ich sie mit den Fingernägeln, also Daumen- und Zeigefingernagel raus.

    Mein Mann hatte so eine kleine Zecke, da mußtest Du schon ganz genau hinschauen. Also diese Größe hätte ich bei unseren auch nicht gefunden muß ich zugeben. Meist haben die Zecken aber schon die Größe eines "Pickels, den man gut ertasten kann. Das machen wir schon bald 20 Jahre so.

    Da unsere Süssen bei uns auch schlafen, würde ich es auch nicht so toll finden, wenn die Dinger dann im Bett krabbeln würden. Daher mache ich mir die Mühe und schaue sie jeden Abend durch. Oft auch tagsüber, wenn sie zum kuscheln kommen. Da kann man dann schon mal die Haut abtasten.

    Sicher muß jeder Katzenbesitzer selber entscheiden, ob er Chemie anwenden will und damit vielleicht so manche Viecher abtötet. Da wir, wie oben geschrieben, schlechte Erfahrungen damit gemacht hatten, nehmen wir davon Abstand. Eine Bekannte hatte eine ganze Zeit Erfolg mit Hefetabletten. Die bekam ihre Katze morgens und abends und sie war Zeckenfrei. Allerdings dieses Jahr schien auch dieses nicht mehr zu helfen.
     
  6. #5 23.05.2014
    Estania92

    Registriert seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Also Respekt Marion, mit Daumen und Zeigefinger die Zecke rausziehen... dazu hätt ich zu viel Ekel davor! Bei mir muss die Zeckenpinzette herhalten ;)
    Ich werd mal sehen ob ich nicht so ein tägliches Ritual einführen kann, ich hätte ja kein Problem damit, solang ich die Dinger nicht nachher im Bett hab!
    Allerdings ist mein Kater sehr wuselig... mal sehen :)

    Danke für den Tipp! Vielleicht bekommen wir das auch so hin
     
  7. #6 23.05.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    Hier hat doch vor kurzem ein User geschrieben, dass er Ixotan verwendet und seitdem kein Problem mehr mit Zecken hat.
     
  8. #7 23.05.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    @ Uschi
    Das Ixotan hat aber auch Nebenwirkungen, schau mal

    Quelle

    Also ich hätte Bedenken, das bei meinen Katzen anzuwenden. Chemie ist überall drinnen, aber für mich liest es sich so, als wenn die Katzen doch mehr unter dem Mittel leiden müßten als unter den Zecken
     
  9. #8 23.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2014
    Estania92

    Registriert seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen mit Ixotan? Den Beitrag dazu hatte ich schon gefunden, aber ich Bedenken, da mein Kater ja von Frontline schon ne kahle Stelle und Hautausschlag bekommen hat :(
    IHN stören die Zecken garnicht, er kratzt manchmal drüber, dann weiß ich das da was ist, aber es scheint ihm weder zu schmerzen noch zu nerven. Und ich denke auch nicht das er unter den Viechern leidet.

    Ich leide allerdings sehr unter dem ekligen Getier. Leider kann ich meinen Freund nicht dazu bringen, die Suche und Entfernung der Zecken zu übernehmen, denn er leidet da noch mehr, mein hartgesottener Mann ::gacker::


    Ps: Ich hab kein Problem mit Flöhen, Ameisen, Bienen, Wespen oder Spinnen, Zeckentier im Bett bereitet mir allerdings schlaflose Nächte. Als ich das Krabelvieh Nachts um 3 gefunden hab, kreuchend und fleuchend unter meiner Decke *schauder* war an Schlaf nicht mehr zu denken... ;)
     
  10. #9 23.05.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich glaube, es ist egal welches Mittel genommen wird, im Endeffekt haben alle Nebenwirkungen, nur leider ist man bei Freigängern auf diese Mittel angewiesen.
    Ich selbst bin froh Hauskatzen zu haben, die nur ab und an in den Garten gehen und sogar da gibt es Zecken, aber eben nicht so viele - hoffe ich.
     
  11. #10 30.05.2014
    Shirkan

    Registriert seit:
    23.04.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Ja, ich habe neulich Ixotan empfohlen - das ist super. Ja, klar, da wird vor Nebenwirkungen gewarnt. Aber ich hab meinen TA da ausführlich zu gewarnt und der hat gesagt, dass ist im Moment das schonendste Zeckenmittel. Er meinte das ist rechtliche halt so, dass die da Warnungen drauf schreiben müssen um sich abzusichern und er hat noch keine Nebenwirkungen gesehen.
    Ich bei meinen Katzen auch nicht, da klappt es wie gesagt super und diejenigen, denen ich es bisher empfohlen habe sind auch super zufrieden.
    Also wer da Probleme hat - ein Versuch lohnt sich.
    Liebe Grüße und viel Erfolg!
     
  12. #11 30.05.2014
    Gast5707

    Gast5707 Gast

    Hallöchen, Dorli ist Freigänger und jeden Tag unterwegs noch verwenden wir keine Chemie.
    Wenn sie von ihren nächtlichen Streifzügen heim kommt wird sie sofort nach Zecken untersucht
    :katze2:und immer Erfolgreich von diesen Plagegeistern befreit. Lässt sich das auch ohne Mau gefallen.
    Eure Dorli.
     
  13. #12 29.06.2014
    Shirkan

    Registriert seit:
    23.04.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @Estania92 : Und, hast du Ixotan mal probiert?
    Liebe Grüße!
     

Weitere Tags

  1. ixotan katze erfahrungen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden